VERKEHR:
Nordwestbahn bleibt im Takt

Für Brettorf und Wildeshausen alles wie gehabt

BRETTORF/WILDESHAUSEN BRETTORF/WILDESHAUSEN/USU - Ab morgen Sonntag, 10. Dezember, gilt bundesweit ein neuer Fahrplan im Zugverkehr. Die Kunden der Nordwestbahn an den Bahnhöfen Brettorf und Wildeshausen können den Fahrplanwechsel entspannt verfolgen, denn auf „ihrer Strecke“ Bremen-Delmenhorst-Wildeshausen-Osnabrück ändert sich gegenüber dem bisherigen Fahrplan nichts. Der Stunden-Takt an allen Tagen in beiden Richtung bleibt erhalten. Wie bisher gibt es nur am Sonnabendnachmittagen sowie am Sonntagvormittagen Abweichungen vom Stunden-Takt.

Die Abfahrtzeiten in den Bahnhöfen Brettorf und Wildeshausen bleiben auf die Minute genau wie bisher. In Brettorf fährt der Zug gen Osnabrück immer Minute 52 ab, in Richtung Bremen auf Minute 9. In Wildeshausen startet die Nordwestbahn immer zur vollen Stunden nach Osnabrück, immer zu Minute 02 nach Bremen.

Das unveränderte Angebot auf der Strecke ist keine Selbstverständlichkeit, wie die Nordwestbahn betont. 2006 hatte der Bund die Finanzmittel für den Nahverkehr auf der Schiene erheblich gekürzt. Der Landesnahverkehrsgesellschaft Niedersachsen und der Nordwestbahn sei es gelungen, die Auswirkungen gering zu halten. Nur einzelne frühmorgendliche Wochenend-Züge mit sehr geringer Nachfrage seien im Netz der Nordwestbahn betroffen, was auf die Strecke von Bremen nach Osnabrück aber auch nicht zutrifft.

Der neue Fahrplan unter www.nordwestbahn.de

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
article
5d9879a8-ba8a-11e2-86dd-918f35ef3632
VERKEHR
Nordwestbahn bleibt im Takt
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/wirtschaft/nordwestbahn-bleibt-im-takt_a_6,1,1848988546.html
09.12.2006
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/Altdaten/2006/12/09/LANDKREIS/3/Bilder/_heprod_images_fotos_1_12_3_20061209_nwbneu_c8_1157391.jpg
Wirtschaft,VERKEHR
Wirtschaft

Kreis Oldenburg

Gebäudesanierung

9500 Meter neue Kabel fürs Erdgeschoss

Wildeshausen Die Modernisierung hat auch eine Stromersparnis zum Ziel. Jedoch nimmt die Zahl technischer Geräte in den Schulen zu.

Tore werfen mit dem Profi

Neerstedt Viele Tipps gab es von Ex-Nationaltorwart Johannes Bitter. Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache.

nwzonline.de

Elternzeit In Oldenburg

Dieses Duo bringt Muttis zum Staunen

Oldenburg Während Mama Nadine arbeitet, kümmert sich Papa Patrick Buck um Säugling Flinn. Beim Babyschwimmen und anderen Terminen des Kleinen ist der 33-jährige NWZ-Mitarbeiter fast immer der einzige Mann – und muss sich deshalb häufig Fragen stellen lassen.