Bauarbeiten:
Straßenbaubehörde sucht Wege

Sanierung der B 212 startet – Vollsperrung soll „minimiert“ werden

Die Bauarbeiten zwischen der A  28 und Bookholzberg beginnen am nächsten Mittwoch. Auf Kritik von Anliegern hat die Straßenbaubehörde offenbar reagiert.

Grüppenbühren/Bookholzberg Bastian Heße sieht die Sache positiv: „Wir wollen ja alle eine bessere Straße“, sagt der Vorsitzende des Orts- und Heimatvereins Bookholzberg-Grüppenbühren, „also müssen wir da jetzt durch!“ Durch zwei schwere Monate nämlich: In der kommenden Woche sollen die Arbeiten zur Sanierung der Bundesstraße 212 zwischen der A 28 und der Bookholzberger Ortsmitte beginnen. Voraussichtlich bis Ende August ist die auch überörtlich wichtige Verbindung auf vier Kilometern Länge gar nicht oder nur mit Einschränkungen zu befahren.

Wie die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr jetzt noch einmal präzisierte, fällt der Startschuss zur Fahrbahnerneuerung am kommenden Mittwoch, 3. Juli, und zwar mit vorbereitenden Arbeiten und halbseitiger Sperrung im Zuge der Bookholzberger Ortsdurchfahrt. Für die restliche Strecke bis zur Autobahn-Anschlussstelle Ganderkesee-West sei eine Vollsperrung vorgesehen – wann diese beginne, werde noch bekanntgegeben. Dann werde auch eine Umleitung ausgeschildert, die von der A 28 über Bookhorn, Urneburg, Almsloh und Stenum nach Bookholzberg führt (siehe Grafik).

Anliegerverkehr, so heißt es weiter, sei während der Bauarbeiten nur eingeschränkt möglich. Die Betroffenen würden rechtzeitig informiert. Jedoch: „Wann ist rechtzeitig“, fragt unter anderem Dirk Gallas. Der Geschäftsführer der Tischlerei Gallas, die an der Grüppenbührener Landstraße liegt und von der Vollperrung betroffen sein wird, fühlt sich bisher nur unzureichend informiert. „Wir müssen permanent erreichbar sein für Kunden und Lieferanten, auch mit Sattelzügen“, betont er. Von der Straßenmeisterei sei ihm zugesichert worden, dass die Grundstücke der Anwohner auch während der Vollsperrung anzufahren seien. „Aber ich muss sehr genau wissen, wann ich fahren kann – und wann nicht“, sorgt sich Gallas um die Betriebsabläufe in den kommenden Wochen.

Ungewissheit herrscht auch im Gasthof „Zur Linde“ in Grüppenbühren: „Wir haben jetzt jede Woche Gesellschaften, die Leute wollen wissen, wie sie uns erreichen können“, berichtet Seniorchef Heiner Sievers. Sobald feststehe, wann und wie die Sperrungen umgesetzt werden, wollen er und Sohn Olaf Schilder aufstellen. Die könnten besonders auch am 20. und 21. Juli hilfreich sein, um die auswärtigen Gäste des Grüppenbührener Schützenfestes zur Schießhalle zu leiten. Festwirt Sievers rechnet jedenfalls mit erheblichen Einbußen.

Die Kritik der Anlieger ist offenbar schon in Oldenburg angekommen: Es werde nach Wegen gesucht, die Vollsperrung zu minimieren, sagte am Donnerstag der Leiter der Straßenbaubehörde, Joachim Delfs. Dafür werde auch in Kauf genommen, dass die veranschlagten Baukosten von 800 000 Euro möglicherweise steigen, wenn sich andererseits „einige Dinge entspannen“, so Delfs. „Wir sondieren jetzt weiteres Optimierungspotenzial“.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Hergen Schelling

Ganderkesee
Redaktion Ganderkesee
Tel.: 04222 8077 2742
Fax: 04222 8077 2749

Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus grüppenbühren
article
90432f46-de5d-11e2-947b-71824ce62d74
Bauarbeiten
Straßenbaubehörde sucht Wege
Die Bauarbeiten zwischen der A  28 und Bookholzberg beginnen am nächsten Mittwoch. Auf Kritik von Anliegern hat die Straßenbaubehörde offenbar reagiert.
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/wirtschaft/strassenbaubehoerde-sucht-wege_a_6,2,673485831.html
27.06.2013
http://www.nwzonline.de
Wirtschaft,Bauarbeiten
Wirtschaft

Kreis Oldenburg

Kino

Edgar Wallace auf der Spur

Wildeshausen 30 Minuten dauert der Krimi, der an diesem Sonnabend im Lili-Servicekino gezeigt wird. Für den Regisseur geht ein Kindheitswunsch in Erfüllung.

Lichtermeer zum Hundertsten

WildeshausenDie Feierlichkeiten fanden im Hotel Gut Altona statt. Geehrt wurde der Jubilar für seine langjährigen Verdienste.

nwzonline.de

Staatsbürgerschaft

Sie ist Oldenburgs 4000. Eingebürgerte

Oldenburg Filipiya Raykov ist seit ein paar Wochen Deutsche. Zuständig für die Einbürgerung ist die Stadt. Die meisten Bürger, die sich hier einbürgern lassen, kommen aus der Türkei und dem Irak.

Politik

Erdogan Wütet Gegen Den Westen

„Sie freuen sich über den Tod unserer Kinder“

Rom/Istanbul Mit scharfen verbalen Angriffen auf den Westen sorgt der türkische Präsident Erdogan wieder einmal für Aufsehen. Zumal ein wichtiger Gast seine Aufwartung macht: Papst Franziskus. Den meinte der streitbare Muslim wohl nicht.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Zwangseinquartierungen

Penetrant

von Alexander Will
Alexander Will
Alexander Will

Flüchtlinge in Niedersachsen

Luft verschafft

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Große Koalition

Wenig Schwung

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Frauenquote

Symbol

von Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen

Studie zum Schulessen

Ungerecht

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Politische Beamte im Ruhestand

Goldenes Leben

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Länder wollen Abgabe auf Dauer

Lügen-Soli

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Sport

Fc Bayern MÜnchen

Hopfner kommt Hoeneß nicht in die Quere

München Solange Uli Hoeneß seine Haftstrafe verbüßt, führt Karl Hopfner den deutschen Rekordmeister. Am Tag der Jahreshauptversammlung geht es auch darum, was bei Hoeneß’ Rückkehr geschieht.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Kommission Milde Bei Defiziten

EU-Schuldensünder können auf Gnade hoffen

Brüssel/Berlin Die Konjunktur läuft derzeit alles andere als rund in der Eurozone. Nun will die EU-Kommission Schuldensündern bei den Haushaltsauflagen erst mal entgegenkommen. Auch Finanzminister Schäuble zeigt Verständnis für die Partnerländer.

Familie Und Beruf So lockt man Frauen auf die Karriereleiter

BerlinDie Frauenquote für die Aufsichtsräte kommt. Das Gesetz soll am 11. Dezember vom Kabinett verabschiedet werden und von 2016 an gelten. Wie aber stellen Unternehmen heute sicher, dass morgen ausreichend weibliche Führungskräfte vorhanden sind?

Kultur

Klavierabend Zu Beethoven In Oldenburg

Göttliche Musik eines tragischen Messies

Oldenburg Der berühmte Lyrik-Rezitator Lutz Görner (69) ist auf die Musik des 19. Jahrhunderts umgestiegen. Er gastiert an diesem Sonnabend im Oldenburger PFL.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Weihnachtshäuser Starten Saison

Erleuchtet oder verstrahlt?

Bücken Wenn Rolf Vogt am ersten Advent in Bücken-Calle zwischen Hannover und Bremen die Fernbedienung drückt, gehen rund 400.000 Lichter an. Für die einen ist das Kitsch und Stromverschwendung, für die anderen ein Stimmungsaufheller in der dunklen Jahreszeit und Touristenattraktion.

Das Letzte

Das Letzte

Angriff Mit Flasche Bewährungsstrafe für Sido

BerlinWar da mehr los als „Fuffis im Club“? Mit einer Glasflasche soll Rapper Sido einem Partygast in Berlin auf den Kopf geschlagen haben. Das Gericht befand ihn für schuldig und verdonnerte ihn zu zwei Strafen.

Digitale Welt

Neue Facebook-Richtlinien

Widerspruch-Bildchen bringen nichts

Oldenburg Seit Tagen posten und teilen Nutzer ein schwarzes Bild, mit dem sie den neuen Bedingungen und Richtlinien des Netzwerkes widersprechen wollen. Einzig: Es ist absolut sinnlos.

Reise

Warnung In Amsterdam

Heroin statt Kokain an Touristen verkauft

Amsterdam Drogen sind schlimm genug, doch diese Verwechslung ist tödlich: Nachdem es zu mehreren Todesfällen gekommen ist, warnen am Hauptbahnhof in Amsterdam große Schilder, dass „hoch gefährliches Kokain“ verkauft werde.

Besuch In Memphis Im Königreich der Musik

MemphisElvis Presley, der im Januar 80 geworden wäre, hat die Stadt in Tennessee weltberühmt gemacht. Aber es gibt noch mehr zu sehen am Mississippi, zum Beispiel jede Menge Weltgeschichte.

Motor

Schwedische Traditionsmarken

Volvo hui, Saab pfui

Stockholm Die schwedische Automarke Saab steht mal wieder am Abgrund. Bis zum Sonnabend müssen die chinesischen Eigner neue Investoren präsentieren, sonst ist es aus mit der Marke. Volvo hingegen geht es glänzend. Was macht der eine richtig und der andere falsch?

Mehr zu den Themen ...