Selbsthilfe:
Trauergruppe öffnet sich für Interessenten

Möglichkeit eines Einstiegs

Wer den Einstieg in die Gruppe sucht, hat am Freitag die Gelegenheit. Trauerbegleiter beantworten Fragen.

BOOKHOLZBERG Vielen Menschen fällt es schwer, den Verlust geliebter Menschen auszuhalten. Im Kreise von Mitbetroffenen und unter fachlicher Begleitung ist es oft einfacher, darüber zu sprechen.

Die in Bookholzberg angebotene Trauergruppe des ambulanten Hospizkreises Ganderkesee bietet am Freitag, 25. März, weiteren Trauernden die Möglichkeit eines Einstiegs. Ab 17 Uhr stehen die Trauerbegleiter Hanna Otter-Sandstedt und Oliver Uhlhorn für Fragen zur Verfügung. Treffpunkt ist – wie auch sonst für die geschlossene Gruppe – das DRK-Seniorenzentrum in Bookholzberg.

Der Abend bietet die Möglichkeit, andere Trauernde, die Trauerbegleiter sowie unterschiedliche Themen zur Trauerbewältigung kennen zu lernen. Nach dem Ersteindruck kann entschieden werden, ob man verbindlich teilnehmen möchte.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Anmeldung sowie weitere Informationen bei Hanna Otter-Sandstedt unter Telefon 04223/ 85 75.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus bookholzberg
article
e4e6f224-eb0d-11e1-9867-7fe1b49a16ed
Selbsthilfe
Trauergruppe öffnet sich für Interessenten
Wer den Einstieg in die Gruppe sucht, hat am Freitag die Gelegenheit. Trauerbegleiter beantworten Fragen.
http://www.nwzonline.de/oldenburg-kreis/wirtschaft/trauergruppe-oeffnet-sich-fuer-interessenten_a_1,0,638666979.html
23.03.2011
http://www.nwzonline.de
Wirtschaft,Selbsthilfe
Wirtschaft

Kreis Oldenburg

Gebäudesanierung

9500 Meter neue Kabel fürs Erdgeschoss

Wildeshausen Die Modernisierung hat auch eine Stromersparnis zum Ziel. Jedoch nimmt die Zahl technischer Geräte in den Schulen zu.

Tore werfen mit dem Profi

Neerstedt Viele Tipps gab es von Ex-Nationaltorwart Johannes Bitter. Die Kinder waren mit Feuereifer bei der Sache.

nwzonline.de

Autobahnabfahrt Oldenburg-Bürgerfelde

Bürger kämpfen weiter um Lärmschutz

Oldenburg Direkt an der Abfahrt der A 293 klafft eine 40 Meter lange Lücke. Lärmschutz Fehlanzeige. Die Anlieger verlangen nach einer Lösung, doch die Stadt gibt den Schwarzen Peter an das Land Niedersachsen ab.