Oldenburg Marathon:
Bahn frei für 4000 Läufer

Für das Lauffest liegen jetzt schon 500 Anmeldungen mehr vor als zum selben Zeitpunkt im Vorjahr. Massenstart ist am Sonntag, 18. Oktober, um 10 Uhr.

Oldenburg Er ist eines der größten und beliebtesten Laufereignisse in Niedersachsen: der „Oldenburg Marathon“, der am Sonntag, 18. Oktober, wieder mitten in der Stadt startet. Weit über 4000 Läuferinnen und Läufer erwartet der Oldenburger Marathonverein (OMV) für die verschiedenen Laufstrecken.

Großer Massenstart auf dem Theaterwall ist um 10 Uhr: Über 3000 Läuferinnen und Läufer gehen hier auf die Strecken Marathon, Halbmarathon, Staffel-Marathon und 10-km-Citylauf. Bereits um 9.30 Uhr starten die Jüngsten auf der unteren Heiligengeiststraße zum Kinder-Meilenlauf. An der selben Stelle fällt um 14 Uhr der Startschuss für den 5-km-Lauf, der den Lauftag abschließt. Das Ziel für alle Läufe ist der Schlossplatz.

Startzeiten und Anmeldung

 9.30 Uhr:
Kinder-Meilenlauf (Start Heiligengeiststraße)
10 Uhr:
Marathon, Staffelmarathon, Halbmarathon und 10-km-Citylauf (Start am Theaterwall, Höhe Theater)
14 Uhr:
5-km-Lauf (Start Heiligengeiststraße)

Meldeschluss: Anmelden können sich die Läufer grundsätzlich nur über die Homepage – bis 10. Oktober. Nachmeldungen sind nur am Sonnabend, 17. Oktober, 12 bis 18 Uhr und am 18. Oktober, ab 8 Uhr (bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start) in den Schlosshöfen möglich.

Freiwillige Helfer melden sich über Mail unter
helfer@oldenburg-marathon.de. 


Infos und Anmeldung unter  www.oldenburg-marathon.de 

„Zuwächse erwarten wir vor allem auf der Marathonstrecke, im Staffelmarathon und beim Halbmarathon“, sagt Dirk Spekker vom Organisationsteam. Bisher liegen knapp 2500 Meldungen vor, etwa 500 mehr als zum Vergleichszeitpunkt des Vorjahres. Neu im Programm sind die Schülerstaffeln beim Marathon. Aufgerufen sind Schulklassen ab der Oberstufe, die Vierer-Teams bilden.

Der Halbmarathon und der Marathon führen auf einer schnellen und ebenen Strecke durch die Stadtteile Donnerschwee, Bürgerfelde, Wechloy und Bloherfelde, bevor die Läuferinnen und Läufer am Theaterwall wieder die Innenstadt erreichen. Die Drehscheibe für alle Läufe ist der Pferdemarkt.

Wer noch mitlaufen will, kann sich noch anmelden. Online-Meldungen sind bis zum 10. Oktober, 24 Uhr, möglich.

Die größte Laufveranstaltung der Region durch die halbe Stadt braucht eine große Organisation: Über 550 Helferinnen und Helfer sind im Einsatz: für Straßensperrungen, Verkehrsleitung, Sicherung der Strecken, Verpflegung der Läuferinnen und Läufer an der Strecke und im Ziel, Verpflegung der Helfer, Gepäckaufbewahrung und vieles mehr. Das THW, die Feuerwehr, die Polizei, Sanitäter und Ärzte sind den ganzen Tag im Einsatz. Allein über 220 Helfer kommen von den Vereinen und aus der Stadt. „Viele Helfer sind seit Jahren dabei. Aber wir brauchen noch weitere Helfer bei den Streckenposten und in der Gepäckabgabe. Bitte melden!“, sagt Erik Rosenhöfel, der im Organisationsteam den Einsatz der freiwilligen Helfer plant. Die Helfer erhalten ein Verpflegungspaket und eine Einladung zum traditionellen Helferfrühstück.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
56aa77bc-669b-11e5-a70d-5d2095d476fa
Oldenburg Marathon
Bahn frei für 4000 Läufer
Für das Lauffest liegen jetzt schon 500 Anmeldungen mehr vor als zum selben Zeitpunkt im Vorjahr. Massenstart ist am Sonntag, 18. Oktober, um 10 Uhr.
http://www.nwzonline.de/oldenburg/bahn-frei-fuer-4000-laeufer-bahn-frei-fuer-4000-laeufer_a_30,1,2039607945.html
30.09.2015
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2015/09/30/OLDENBURG/5/Bilder/SPORT_d875f72c-4826-4208-bed6-94ef91ff3991-011--600x308.jpg
Stadt Oldenburg,Oldenburg Marathon
Stadt Oldenburg

Stadt Oldenburg

Soziales

Nach zwei Jahrzehnten in vieler Munde

Oldenburg 140 Ehrenamtliche versorgen fünf Tage die Woche Bedürftige mit Lebensmitteln. Im Laufe der Jahre sind einige Bindungen gewachsen.