Klassentreffen:
Als noch Fräuleins unterrichteten

Ehemalige halten über viele Jahrzehnte den Kontakt miteinander

Die Organisatoren der Klassentreffen haben sich wieder viel Arbeit gemacht. Es gab gemütliche Kaffeerunden, aber auch Ausflüge.

Oldenburg Der Kontakt zu den früheren Mitschülern wird gepflegt. Das zeigen die jüngsten Klassentreffen.

Mittelschule Margaretenstraße

Bis vor 70 Jahren drückten sie gemeinsam die Schulbank, und immer noch halten sie zusammen. Zehn Frauen des Abgangsjahrgangs 1943 der früheren Mittelschule an der Margaretenstraße trafen sich im Gesellschaftshaus Wöbken. An der Kaffeetafel erinnerten sie sich noch einmal an die früheren Zeiten – zum Beispiel an die beliebte Deutschlehrerin Helene von Rhein. „Sie war wunderbar und wurde von uns sehr geschätzt“, sagt Gretchen Kommelt (geb. Behrens). „Und wir mussten sie auch noch im hohen Alter mit Fräulein ansprechen. Das war damals so bei unverheirateten Frauen üblich.“ Einmal im Jahr treffen sich die früheren Mitschülerinnen, und sie freuen sich jedes Mal auf die schönen Gespräche.

Pädagogische Hochschule

Ebenso regelmäßig sehen sich die Ehemaligen des Abgangsjahrgangs 1956 der früheren Pädagogischen Hochschule Oldenburg. Seit 2006 treffen sich die mittlerweile 80- bis 90-Jährigen, von denen einige auch aus Hamburg, Osnabrück und Amsterdam anreisen. Peter Bockmann hatte auch dieses Treffen wieder organisiert. Bevor die Gruppe im Gesellschaftshaus Wöbken einkehrte, ging es zur Universität, Campus Haarentor. Hier ließen sich die Ehemaligen durch die großzügigen Bibliotheksräume, den modernen Sporttrakt, die Mensa und andere Bereiche führen. Sie erlebten einmal mehr den Unterschied zu ihrer eigenen Studienzeit im damaligen kleinen PH-Gebäude an der Peterstraße.

Mittelschule Margaretenstraße

Auf 55 Jahre nach Schulentlassung blickten die Mitschüler der damaligen Klasse 10 b der Mittelschule Margaretenstraße zurück. Die Planung des Treffens lag in den bewährten Händen von Manfred Süthoff. Er hatte eine Besichtigung der neuen EWE-Arena organisiert. Und die Herrenrunde war begeistert von der Führung des Technischen Leiters Ralf Deckers, der auch ihre vielen Fragen geduldig beantwortete.

Nach einem kleinen Mittagessen in einem italienischen Restaurant ging es mit dem Bus in den Steinweg zum „KinOLaden“, um in den Räumen des Vereins Werkstattfilm bestens über die 50er und 60er Jahre des vorigen Jahrhunderts, den Aufbau und das Wachsen Oldenburgs zu einer Großstadt und die damaligen Probleme informiert zu werden. Später ließ man den Tag gemütlich im Ratskeller ausklingen. Ein Treffen für den 23. Mai 2015 wurde dort gleich schon vereinbart.

Auf der Wunderburg

Eine Hafenrundfahrt unternahmen die Ehemaligen der heutigen Grundschule Auf der Wunderburg. Heinz-Rudolf Pohl und Gottfried Baier hatten sich für das Jubiläumstreffen 50 Jahre nach der Schulentlassung ein besonderes Programm ausgedacht. Sie begrüßten 29 Ehemalige im Bootshaus des Oldenburger Yacht-Clubs zum Sektempfang.

Danach schipperte man in zwei Gruppen zum Osthafen und wieder zurück. Dabei erinnerte man sich an die Fischbratküche und an das Fährschiff Wangerooge, das in den Wintermonaten am Stau festmachte. Wieder zurück im Bootshaus ging es in den Gesprächen auch um die frühere Schulzeit. Längst vergessene Erlebnisse kamen bei der Vorführung des Films „Oldenburg im Jahr 1958“ wieder ins Gedächtnis.

Man hofft, beim nächsten Treffen noch weitere Ehemalige (Einschulung 1954, Entlassung 1963) begrüßen zu können. Wer sich angesprochen fühlt, kann sich unter Tel. 1 69 79 oder heinz-r.pohl@t-online.de melden. Und zum Schluss des Treffens hatten die Organisatoren noch einen Überschuss von 180 Euro in der Kasse. Das Geld wurde der Schule Auf der Wunderburg für bedürftige Kinder für Klassenfahrten gespendet.

Kaufmännische Berufsschule

Nach mehr als 40 Jahren trafen sich acht von ehemals 28 Schülern der Fachklasse Bank der Kaufmännischen Berufsschule Oldenburg wieder. Mit dabei war auch ihr damaliger Lehrer Dr. Helmut Pieper. Den weitesten Weg nahm eine Ehemalige aus Alsbach bei Darmstadt auf sich.

Schule Etzhorn

Für die Ehemaligen der Schule Etzhorn der Geburtsjahre bis 1935 (auch die Jüngeren sind herzlich willkommen) ist ein Kaffee-Klönschnack am 13. Juni ab 15 Uhr im Etzhorner Krug geplant. Anmeldungen nimmt bis zum 1. Juni Kurt Sander unter Tel. 30 35 69 an.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Susanne Gloger

Oldenburg
Redaktion Oldenburg
Tel.: 0441 9988 2108
Fax: 0441 9988 2109

Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus oldenburg
article
d76eff84-b95b-11e2-b1a4-3fdae4a7ce97
Klassentreffen
Als noch Fräuleins unterrichteten
Die Organisatoren der Klassentreffen haben sich wieder viel Arbeit gemacht. Es gab gemütliche Kaffeerunden, aber auch Ausflüge.
http://www.nwzonline.de/oldenburg/bildung/als-noch-fraeuleins-unterrichteten_a_5,1,1795019257.html
11.05.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Produktion/2013/05/11/OLDENBURG/STADTTEIL_2/Bilder/OLDENBURG_STADTTEIL_2_e5508407-6e35-47af-8290-8727657ab36d--600x175.jpg
Bildung,Klassentreffen
Bildung

Stadt Oldenburg

Konzert

Große Arena soll wieder beben

Oldenburg Zum siebten Mal findet „Classic meets Pop“ statt. Es wird wieder ein bunter Querschnitt.

Studentenprojekt Teddyärzte kurieren plüschige Patienten

OldenburgDer Besuch beim Arzt ist für viele Kinder ein Graus. Um den Kleinen die Angst zu nehmen, eröffneten Oldenburger Medizinstudenten ein Teddybärkrankenhaus in der Kinderklinik – und vermittelten so spielerisch Wissen über ihr Fach. Ein voller Erfolg.

Aufbau Vom Lambertimarkt Weihnachtlicher Zauber in Oldenburg

OldenburgMärchenhaft: Mehr als 120 weihnachtlich dekorierte Verkaufsstände werden ab Dienstag den Schlossplatz und Umgebung schmücken. Doch welcher ist der schönste? Die Stadt und NWZ-Leser können dieses Jahr erstmals ihren Favoriten wählen.

nwzonline.de

Was Die Umwelt-Reform Bedeutet

Macht der Moorschutz die Bauern kaputt?

Hetthorn/Düring/Im Nordwesten Der Horror für etliche Milchbauern: Die rot-grüne Landesregierung will 100 000 Hektar wiedervernässen. Wertvolles Acker- und Grünland säuft ab, heißt es vom Landvolk. Viele Landwirte sind entsetzt und bangen um ihre Existenz.

Politik

Wirtschaftsminister Macht Ernst

Gabriel will Stromkonzerne zu CO2-Reduktion zwingen

Berlin Die Stromkonzerne sollen den Kohlendioxidausstoß ihrer fossilen Kraftwerke um mindestens 22 Millionen Tonnen verringern. Wie sie das machen, ist anscheinend egal.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Obamas Einwanderungspolitik

Handlungsfähig

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Rot/Rot/Grün in Thüringen

Teure Versprechen

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Fracking unter Auflagen erlaubt

Wachsam sein

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Ansturm auf Rente mit 63

Fehlkonstruktion

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Akten zu Paschedag-Affäre

Spannend

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Sport

Wieder Eine Knöchelverletzung

Marco Reus brutal vom Platz getreten

Paderborn Schock für Dortmund: Marco Reus wurde von Gegenspieler Marvin Bakalorz mit einer Blutgrätsche regelrecht umgenietet und musste verletzt vom Platz getragen werden. BVB-Trainer Klopp ist bedient.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Strukturreformen Nach Skandalen

ADAC will sich neu erfinden

München Nach dem Skandal um den Autopreis „Gelber Engel“ stellt sich der ADAC völlig neu auf. Im Dezember soll die Strukturreform beschlossen werden. Im Kern will der ADAC aber ein Verein bleiben.

Niedersachsen Klassenfahrt-Boykott schmerzt Jugendherbergen

HannoverSeit einem Jahr sind die Fronten zwischen Landesregierung und Gymnasiallehrern verhärtet. Vielerorts haben die Pädagogen wegen der verordneten Mehrarbeit freiwillige Leistungen gestrichen. Jugendherbergen leiden, Schüler protestieren.

Kultur

Kunst-Versteigerung

Von Hitler gemaltes Bild bringt 130.000 Euro

Nürnberg Ein anonymer Käufer hat das 28 mal 22 Zentimeter große Aquarell mit dem Titel „Standesamt München“ erworben. Adolf Hitler soll es 1916 gemalt haben.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Schwieriges Erbe Streit um Gurlitts Testament

Berlin/Bern/MünchenEin halbes Jahr lang wurde diskutiert und verhandelt, jetzt will das Kunstmuseum Bern das umstrittene Gurlitt-Erbe antreten. Und just in dem Moment erhebt Gurlitts Cousine Anspruch auf die millionenschwere Kunstsammlung. Droht eine neue Hängepartie?

Panorama

Krickente Befallen

Erstmals Wildvogel in Europa mit Vogelgrippe

Schwerin Die Vogelgrippe-Gefahr schien nachzulassen. Nun gibt es einen neuen Fall in Mecklenburg-Vorpommern - bei einem Wildvogel. Damit wurde der Erreger erstmals in Europa außerhalb der Nutztierhaltung nachgewiesen.

Das Letzte

Das Letzte

14 Menschen Verletzt Explosion in Londoner Hotel

LondonEs geschieht kurz vor Mitternacht: Ein lauter Knall, bebende Fußböden und Dunkelheit. Das erlebten die Gäste des Londoner Nobelhotels Hyatt Regency. Vermutlich eine Gasexplosion hinterlässt ein großes Loch in der Wand und 14 Verletzte.

Digitale Welt

Kunterbunte Candy-Party

Wie hält man einen Hype am Leben?

London Bunte Süßigkeiten auf dem Smartphone-Bildschirm herumzuschieben, kann überraschend süchtig machen. Das wissen Fans der „Candy Crush Saga“. Mit einer Fortsetzung will Hersteller King dem „Farmville“-Schicksal entgehen. Und schickt dafür einen Riesenbären auf die Themse.

Reise

Klagen über Standmieten

Weihnachtsmärkte als Touristenmagnet

Potsdam Viele märkische Weihnachtsmärkte sind Publikumsmagneten. Besonders individuelle Konzepte werden immer beliebter. Aber es gibt auch Klagen.

Skifahren Mit Sonnenaufgang Die frühen Pistenvögel

BerlinAls Erster auf die Piste und vor allen anderen Skifahren einsam den Hang hinabwedeln, ist ein besonderes Vergnügen. Viele Skigebiete bieten deshalb spezielle Aktionen für Frühaufsteher an - mit Bergfahrt, Abfahrt und Frühstück.

Motor

Expansion

MV Agusta gibt zusammen mit Daimler Gas

Stuttgart Nach dem Einstieg von Daimler will der italienische Motorradbauer MV Agusta noch stärker auf Märkten im Ausland angreifen.

Smart Fortwo Riesiger Knirps mit kleinen Macken

BerlinKleiner ist keiner: Der Smart Fortwo, der anfangs noch City-Coupé hieß, ist die erste Wahl für enge, überfüllte Innenstädte mit Parkplatznot. Beim Kauf eines Gebrauchten gilt es, einige Dinge zu beachten.

Mehr zu den Themen ...