NWZonline {{SHARING.setTitle("Therapiehund Pelle hilft Kindern beim Lernen")}}

Grundschule Krusenbusch:
Therapiehund Pelle hilft Kindern beim Lernen

Krusenbusch „Pelle kann rennen wie ein Ferrari.“ Samantha lächelt und greift nach einem Leckerli. Gespannt warten ihre Mitschüler auf das Kommando. „Steh Männchen“, sagt die Achtjährige. Pelle pariert und bekommt sein Leckerli – Karotten, denn die mag er am liebsten. „Wer möchte noch ein Kommando geben?“, sagt Konrektorin Maren Cramer-Freede. Die Finger der Schüler schnellen nach oben.

Seit Januar nimmt sie den Jack-Russel-Mix mit zum Unterricht in die 3a und einmal wöchentlich in die Klasse 2c der Grundschule Krusenbusch – als sogenanntes Mensch-Hund-Team nach der hundegestützten Pädagogik. „Wir sind eine Ganztagsschule und arbeiten inklusiv. Unser Schulmotto lautet ,Miteinander Leben und Lernen‘. Pelle ist unser erster Therapiehund“, sagt Cramer-Freede.

An diesem Tag steht die Büchereistunde für die 3a an. Der Hundedienst bringt Pelle in den Raum. Dort stehen Spielsachen: ein paar Verkehrshütchen und ein Tunnel. Die Kinder bilden einen Halbkreis. Sie sollen eine eigene Geschichte entwickeln – mit Pelles Hilfe. Vorgegeben hat Cramer-Freede nur Überschrift und Einleitung, im Tunnel sind weitere Stichworte für eine „Mindmap“ versteckt.

Zuerst darf Pelle durch den Tunnel. Niklas gibt das Kommando „Durch“, dann huscht der Achtjährige hinterher und schnappt sich einen Hinweiszettel. „Ich möchte Pelles Tricks im Unterricht sinnvoll einsetzen“, sagt Cramer-Freede. Mit zwölf Wochen hat sie den Jack-Russel-Mix bekommen, dreimal pro Woche besucht sie die „Rookie-Gruppe“ der Ausbildungsschule für Hundetrainer Ziemer und Falke in Huntlosen. Inzwischen hat sie ihren Hundeführerschein. Jeden Monat stehen außerdem eine Floh- und eine Wurmkur und in regelmäßigen Abständen Impfungen an. Vier- bis fünfmal die Woche geht Cramer-Freede mit Pelle joggen. „Da kann er sich austoben.“

Damit der junge Rüde nicht überbelastet wird, hat er in der Schule einen eigenen Rückzugsraum, wird regelmäßig zu Spaziergängen ausgeführt und nur zu bestimmten Unterrichtsstunden eingesetzt, erklärt Cramer-Freede.

Die Idee für hundegestützte Pädagogik hatte die Konrektorin während ihres Referendariats in Warsingsfehn. „Die Schulleiterin hatte einen Labrador-Therapiehund im Einsatz, allerdings mit einem anderen Konzept“, erklärt Cramer-Freede. Seit Anfang des Jahres haben der Rüde mit den spitzen Schlappohren und dem gefleckten Fell und die Schüler schon viel voneinander gelernt. „Nicht nur Pelle entwickelt sich weiter, auch die Schüler müssen Regeln beachten, etwa, dass Ruhe wichtig ist, Türen geschlossen bleiben müssen und, dass ein Lebewesen Zuwendung braucht“, sagt Cramer-Freede. Was die Kinder auch begriffen haben: „Dass nicht alle Hunde so sind wie Pelle. Sie verstehen das Verhalten eines Tieres“, erklärt die Konrektorin. Zu seinem ersten Geburtstag hat Pelle viele Geschenke bekommen: Knochen, Bilder, Leckerlis. Beim Lernen neuer Tricks bezieht Cramer-Freede die Schüler bewusst mit ein. „Wir bringen ihm gerade das Wippenlaufen bei“, sagt sie. Mit der Hunde-AG, die aus fünf Schülern der 3a besteht und alle sechs Monate wechselt, werden unter anderem besondere Ausflüge – etwa zum Tierarzt oder zur Hundeschule unternommen. Jede Woche kümmern sich außerdem zwei Schüler beim Hundedienst um das Wohlbefinden des Tieres und das Hundetagebuch, erklärt Cramer-Freede. Von Schülern und Eltern habe sie bislang nur positive Reaktionen bekommen. „Pelle gehört zur Familie und wir sind froh, dass er bei uns ist“, sind sich Emely, Samantha und Niklas einig. Der junge Rüde spendet auch mal Trost, wenn es einem Kind nicht so gut geht. „Dann geht es zum Kuscheln in unsere Flohkiste“, sagt Cramer-Freede.


     www.gs-krusenbusch.de 
NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-stadt 
Video

Dinklage
Bild zur News: 62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Überfall In Dinklage
62-Jährige schlägt Täter in die Flucht

Der Mann hatte am Donnerstagmorgen eine Spielothek überfallen wollen. Doch da hatte er die Rechnung ohne die energische Angestellte gemacht. Wer hat etwas beobachtet?

Oldenburg
Bild zur News: Baskets holen Freese zurück

Verstärkung Für Ewe Baskets
Baskets holen Freese zurück

Die EWE Baskets Oldenburg haben Center Jannik Freese verpflichtet. Freese spielte bereits von 2011 bis 2014 bei den Baskets und soll die Oldenburger vor allem in der Breite verstärken.

Oldenburg
Bild zur News: 1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Ewe Investiert Im Nordwesten
1,2 Milliarden Euro für den Glasfaser-Ausbau

Es ist eines der größten Investitionsprojekte in der Unternehmensgeschichte. Ziel sei es, in den kommenden zehn Jahren rund einer Million Haushalten in der Region einen direkten Glasfaser-Internetanschluss zu bieten.

Oldenburg
Bild zur News: Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Cyber-Kriminalität
Polizei warnt vor falschen Bewerbungsmails

Schadsoftware im Anhang: Die vermeintlichen Bewerbungsschreiben enthalten den Verschlüsselungstrojaner „Goldeneye“. Sechs Fälle aus Oldenburg und dem Ammerland wurden gemeldet. Die Anwender sahen einen Totenkopf.

Oldenburg
Bild zur News: Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt  zahlen

Urteil In Oldenburg
Neuer Partner – Ex muss keinen Unterhalt zahlen

Die Frau war nach der Trennung bei ihrem neuen Lebenspartner eingezogen. Und es gab noch mehr Hinweise, dass die neue Partnerschaft „verfestigt“ ist, so dass der Zahlungsanspruch entfällt.

Holtgast
Bild zur News: Die Bahn zahlt und zahlt und zahlt...

Übergang In Holtgast
Die Bahn zahlt und zahlt und zahlt...

Jeden Monat fallen rund 20.000 Euro für die Sicherung des mittlerweile berühmtesten Bahnübergangs im Ammerland an. Ein schneller Neubau der Signalanlage ist nicht in Sicht.

Friesland
Bild zur News: So bleibt Friesland nicht  auf dem App-Fall sitzen

Smartphone-Anwendung Für Müllabfuhr
So bleibt Friesland nicht auf dem App-Fall sitzen

Die App des Landkreises verschickt unter anderem „Push-Nachrichten“: Sie informieren über kurzfristige Fahrzeugausfälle oder andere Probleme der Müllabfuhr.

Oldenburg
Bild zur News: Tanzen, Feiern – und auch Lernen  in der „KuBar“

Kulturangebot Der Jade-Hochschule
Tanzen, Feiern – und auch Lernen in der „KuBar“

Vom Salsa-Workshop bis zur Motto-Party: Rund 60 Besucher finden im ehemaligen Jazzclub an der Zeughausstraße Platz. Auch Fotokurse und Chorproben finden hier statt.

Bissel/Beverbruch
Bild zur News: Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Ein Mann In Lebensgefahr
Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Beim Überholen hatte der Fahrer eines Kombis einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen, beide Wagen stießen frontal zusammen. Die Garreler Straße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.