Musik:
Ballade schlägt Punk auf Platt

Hamburgerin gewinnt Bandcontest – 400 Besucher in der Kulturetage

Alle Texte wurden auf Plattdeutsch gesungen. Dabei überraschte der musikalische Stilmix.

Oldenburg Der Fetenhit aus dem Emsland rockte ebenso wie die Oldenburger Schkandolmakers mit ihrem „Punk up Platt“. Den stärksten Eindruck bei der Jury hinterließ jedoch das ruhigste Stück. Die Hamburgerin „Mia blüht“ alias Mirjam Blümel gewann das Finale des zweiten plattdeutschen Bandfestivals „Plattsounds“ mit ihrer Pianoballade über die „Lüttje witte Ferrer“ (Kleine weiße Feder). Niedersachsens Kulturministerin Hanna Wanka überreichte ihr die Siegestrophäe.

„Tro di wat, snack platt“: Der Aufforderung kamen die jungen Musiker (Höchstalter: 30 Jahre) alle ohne Berührungsängste nach. Denn sie trauten sich sogar, auf Platt zu singen. Dabei erlebten die 400 Zuschauer in der Kulturetage einen erstaunlichen Stilmix von HipHop über Independent bis Punk. Neun Amateurbands aus Niedersachsen und die spätere Siegerin hatten sich für die Endrunde in Oldenburg qualifiziert.

„Alle zehn Beiträge konnten sich sehen lassen“, lobte Moderator Ludger Abeln, der mit Sängerin Annie Heger durch den Abend führte. Fließend platt zu schnacken, war jedoch keine Voraussetzung für die Teilnahme. Einige Bands ließen sich ihre Stücke übersetzen und trugen sie trotzdem textsicher vor.

Mit Ammerländer Platt aufgewachsen ist hingegen Jens Cramer, Sänger der „Schkandolmakers“. Für einen Skandal sorgten die allerdings nicht, im Gegenteil: Ein halbes Jahr nach Gründung belegten sie einen beachtlichen zweiten Platz. Dass sich gerade junge Menschen dem Plattdeutschen zuwenden, findet Cramer (25) nicht ungewöhnlich: „Es ist eine sehr direkte Sprache. Viele Dinge lassen sich damit besser auf den Punkt bringen.“

Das ist auch Veranstalter Thorsten Börnsen aufgefallen: „Jugendliche gehen weniger ängstlich an die Sache heran. Sie singen hier keine Volkslieder, sondern trauen sich, mit der Sprache zu experimentieren.“ Davon zeigte sich auch der Präsident der Oldenburgischen Landschaft, Thomas Kossendey, beeindruckt: „Oldenburg ist heute Abend Plattdeutsch-Hochburg.“

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus oldenburg
article
eafcc254-36fa-11e2-821a-2e7cebdbb1c2
Musik
Ballade schlägt Punk auf Platt
Alle Texte wurden auf Plattdeutsch gesungen. Dabei überraschte der musikalische Stilmix.
http://www.nwzonline.de/oldenburg/kultur/ballade-schlaegt-punk-auf-platt_a_1,0,2707990099.html
26.11.2012
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Produktion/2012/11/26/OLDENBURG/3/Bilder/OLDENBURG_9c22d210-652b-4b9a-9967-fddcd245859e--600x308.jpg
Kultur,Musik
Kultur

Stadt Oldenburg

Gastspiel

Vorgeschmack auf Zirkus-Feinkostladen

Oldenburg Roncalli kommt wieder nach Oldenburg. Direktor Bernhard Paul über das neue Programm, seinen Lieblingsplatz in der Stadt und Ärger mit der Bürokratie.

nwzonline.de

Krankenpfleger-Prozess

Zeugin sieht keine Persönlichkeitsstörung

Oldenburg Ein Pfleger tötet seine Patienten. Unfassbar, aber am Klinikum Delmenhorst könnte es tatsächlich passiert sein. Ein früherer Pfleger steht wegen Mordes und Mordversuchs vor Gericht. Eine Psychologin glaubt, Menschen waren für ihn nur Objekte.

Bärennachwuchs Eisbär Lale wird Holländerin

BremerhavenNun steht es fest: Bremerhavens Eisbärenmädchen Lale wird voraussichtlich nur noch bis Ende November kommenden Jahres im Zoo am Meer bleiben. Dann wechselt Valeskas Nachwuchs in den niederländischen Zoo Emmen.

Politik

„durchlöcherung Des Mindestlohns“

Gewerkschaften attackieren Schäuble

Berlin Die Gewerkschaften werfen Finanzminister Schäuble vor, dem Druck der Lobbyisten nachgegeben zu haben: Seine Verordnungen dienten nicht der Umsetzung, sondern der Umgehung des Mindestlohns. Die Kontrolleure vom Zoll seien machtlos.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Große Koalition

Wenig Schwung

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Frauenquote

Symbol

von Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen

Studie zum Schulessen

Ungerecht

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Politische Beamte im Ruhestand

Goldenes Leben

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Länder wollen Abgabe auf Dauer

Lügen-Soli

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Salzeinleitung in die Weser

Grün gegen Grün

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Grünen-Parteitag

Kurskorrektur

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Prüfung Des Such-Giganten Googles Macht beschäftigt EU-Parlament

Washington/BrüsselWer in Europa etwas im Internet sucht, setzt häufig auf Google. Zu oft, meinen manche. Google ist zu mächtig, fürchtet die EU-Kommission. Seit Jahren prüft die Brüsseler Behörde Auflagen für den Online-Riesen. Nun mischt sich das Europaparlament ein.

Sport

Schalker Abwehrspieler Operiert

Fuß kaputt – Hinrunde für Matip vorbei

Gelsenkirchen Schon vorher wurde der Abwehrspieler wegen einer Fußprellung behandelt. Doch das Ausmaß der Verletzung ist nun deutlich schlimmer. Joel Matip ist in Münster operiert worden.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Herbstaufschwung Sei Dank

Zahl der Arbeitslosen sinkt im November

Nürnberg/Hannover Die Arbeitslosigkeit sinkt weiter, die Erwerbstätigkeit steigt. Zugleich sind deutlich mehr Stellen ausgeschrieben als im Vorjahr. BA-Chef Weise konstatiert deshalb für den November eine „günstige Entwicklung. Auch in Niedersachsen und Bremen gab es mehr Menschen in Arbeit.

Kultur

Oscar-Preisträger Colin Firth

Woody Allen machte ihn nervös

Paris Der große Regie-Meister gilt als anspruchsvoll. Darüber machte sich auch Colin Firth vor dem gemeinsamen Film „Magic in the Moonlight“ seine Gedanken.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Panorama

Kult-Katze Soll Viele Mäuse Machen

Grumpy Cat wird TV-Star

New York Sie ist nicht nur die am schlechtesten gelaunte, sondern auch die erfolgreichste Katze der Welt: „Grumpy Cat“. Mit nach unten gezogenen Mundwinkeln wurde sie im Internet erfolgreich, doch längst ist aus der Katze ein gutes Geschäft geworden – jetzt sogar im TV.

Das Letzte

Das Letzte

Neueste Forschungen So gut verstehen Hunde uns Menschen

Falmer„Sitz“, „Such das Leckerli“ oder „Komm zu Herrchen“. Hundebesitzer sprechen ständig mit ihren Vierbeinern – und die hören zu. Sie mögen nicht alles verstehen, aber sie schenken unterschiedlichen Bestandteilen der Sprache genaue Beachtung, fanden Forscher.

Digitale Welt

Neue Facebook-Richtlinien

Widerspruch-Bildchen bringen nichts

Oldenburg Seit Tagen posten und teilen Nutzer ein schwarzes Bild, mit dem sie den neuen Bedingungen und Richtlinien des Netzwerkes widersprechen wollen. Einzig: Es ist absolut sinnlos.

Reise

Besuch In Memphis

Im Königreich der Musik

Memphis Elvis Presley, der im Januar 80 geworden wäre, hat die Stadt in Tennessee weltberühmt gemacht. Aber es gibt noch mehr zu sehen am Mississippi, zum Beispiel jede Menge Weltgeschichte.

Weihnachtsmärkte Im Norden Glühwein-Saison ist eröffnet

HannoverGlühweinstände, dekorierte Buden und beleuchtete Innenstädte – in Niedersachsen und Bremen öffnen in dieser Woche die Weihnachtsmärkte. Die Städte versuchen ihre Gäste mit Attraktionen und Superlativen zu locken – eine Reise durch den Norden.

Motor

Kleiner Lastesel

VW Up als elektrischer Minitransporter

Hannover Jetzt kommt der Kleinstwagen als Lieferwagen. Allerdings kann der benzinbetriebene Bruder im Vergleich zum e-Up etwas mehr mehr Nutzlast vertragen.

Autofahren An Den Festtagen Bäume, Böller und Benzin

BerlinWer nach dem Besuch auf dem Weihnachtsmarkt betrunken in sein geschmücktes Auto steigt, hat alles falsch gemacht. Kritisch wird es auch, wenn Feierwütige den Wagen an Silvester mit Böllern bewerfen. Autofahrer können beides umgehen. Aber wie?

Mehr zu den Themen ...