Premiere In Oldenburg:
Rasante Show und dosierter Nervenkitzel bei Roncalli

Roncalli zeigte die hohe Schule der Zirkuskunst. Komödiantische Einlagen wechselten sich mit atemberaubender Akrobatik und anspruchsvoller Jonglage ab.

Oldenburg Die Zeit scheint stehengeblieben zu sein. Das Einlass-Ritual beim Circus Roncalli ist wie immer: Im Vorzelt spielt das Orchester, und die Artisten heißen die Gäste mit Konfettiregen und kleinen Kostproben ihres Könnens willkommen. Erwartungsfrohe Gesichter werden mit roten Herzchen und Nasen geschmückt.

Es dauert etwas, bis es losgeht. Alle müssen zusammenrücken, weil der Andrang so groß ist. Roncalli-Direktor Bernhard Paul begrüßt die Gäste – und verrät, dass die letzten Requisiten am Spätnachmittag aus der Ukraine eingetroffen sind und eine Stunde vor der Vorstellung noch geprobt wurde. Dann tritt Sergi Buka in einem an eine napoleonische Uniform erinnernden Kostüm in die Manege. Der Spanier hat die ehrenvolle Aufgabe, die Saisonpremiere des Programms „Good Times“ (Gute Zeiten) zu eröffnen. Die Uhr tickt. Der Illusionskünstler steht auf einem großen Ziffernblatt und lässt grüne Laserstrahlen als Uhrzeiger durch das Roncalli-Zirkuszelt wandern.

Fotostrecke Circus Roncalli feiert Saisonpremiere

Die Uhr ist das bestimmende Symbol im Roncalli-Programm. 1500 Menschen verfolgen am Donnerstagabend die Auftaktshow – ausverkauft. Die Show startet rasant, das Circustheater Bingo liefert die erste Akrobatiknummer, bei der man bei all den Attraktionen auf dem Boden und in der Luft gar nicht alle Artisten im Auge behalten kann. Doch Roncalli geht es nicht darum, eine spektakuläre Flugshow nach der anderen abzuliefern. Das Programm „Good Times“ soll entschleunigen, der Nervenkitzel wird dosiert. Fortan wechseln sich komödiantische Einlagen der Clowns, anspruchsvolle Jonglage-Nummern und atemberaubende Akrobatik-Elemente in schöner Regelmäßigkeit ab.

Nach der Premieren-Vorstellung verabschiedet das Publikum Artisten, Akrobaten, Clowns, Musiker und Mitarbeiter mit stehenden Ovationen. Die Zeit vergeht während des rund zweieinhalbstündigen Programms wie im Fluge. Die Zeitreise wiederholt Roncalli bis zum 6. April. Die Vorstellungen beginnen mittwochs bis freitags um 16 und 20 Uhr, sonnabends um 15 und 20 Uhr, sonn- und feiertags um 14 und 18 Uhr. Montags, dienstags und am Karfreitag ist spielfrei. Karten gibt es unter Tel. 99 88 77 66 sowie täglich ab 10 Uhr an der Zirkuskasse.


Karten unter   www.nwz-events.de 
Mehr Bilder unter P @ Ein Video zur Premiere unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg  oder   www.nwzplay.de 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Stephan Onnen

Redakteur
Redaktion Oldenburg
Tel.: 0441 9988 2114
Fax: 0441 9988 2109

Artikel

Mehr zu diesem Thema

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
35a0d6d6-c8c3-11e4-8fdf-7b90065ad1b2
Premiere In Oldenburg
Rasante Show und dosierter Nervenkitzel bei Roncalli
Roncalli zeigte die hohe Schule der Zirkuskunst. Komödiantische Einlagen wechselten sich mit atemberaubender Akrobatik und anspruchsvoller Jonglage ab.
http://www.nwzonline.de/oldenburg/kultur/bei-roncalli-ticken-die-uhren-anders-rasante-show-und-dosierter-nervenkitzel-bei-roncalli_a_25,0,448108682.html
13.03.2015
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2015/03/13/OLDENBURG/1/Bilder/OLDENBURG_228bb6d9-4d91-4eff-992d-4211896b3c26-U411467134741v0--600x337@NWZ-Online.jpg
Kultur,Premiere In Oldenburg
Kultur

Stadt Oldenburg

Serie

Nur einmal kontrolliert

Oldenburg Die eine war so aufgeregt, dass sie bei der Prüfung keine Antworten geben konnte. Ein anderer hatte sich seinen Führerschein bei Taxifahrern „erkauft“.