• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Fast vergessene Ansichten der Innenstadt")}}

Geschichte:
Fast vergessene Ansichten der Innenstadt

OLDENBURG Er ist (neben dem Markt) der zentrale Bereich Oldenburgs schlechthin – und er ist vielleicht gerade deshalb in den vergangenen 100 Jahren größeren Veränderungen unterworfen worden als jedes andere Areal der Innenstadt. Eigentlich grenzt es an ein Wunder, dass der Schlossplatz und sein direktes Umfeld trotz aller Modernismen ein gewisses Maß an historischer Würde bewahrt hat.

Eine sicherlich diskutable These, die demnächst aber an bewegten Bildern bestätigt oder auch widerlegt werden kann. Denn der Schlossplatz und seine Umgebung ist das Objekt der neuesten Arbeit für den Verein Werkstattfilm: „Die geteilte Stadt“ nennt Regisseur Farschid Ali Zahedi seinen Dokumentarfilm über diesen innerstädtischen Bereich, der auch schon mal als „gute Stube Oldenburgs“ durchgeht.

4500 Fotos und 160 Stunden Film – die Materialbasis für die Dokumentation ist groß und reicht zurück bis ins Jahr 1900. „Wir können aber noch mehr gebrauchen“, meint Zahedi. „Vor allem Amateuraufnahmen vom alltäglichen Leben vor dem Schloss sind für uns sehr interessant.“

Im Mittelpunkt des neuen Projekts – dessen Titel durchaus mehrdeutig verstanden werden darf – steht zurzeit eine Fleißarbeit des Regisseurs. Mit Beginn des Abrisses des Hallenbads Berliner Platz vor etwa drei Jahren bis zum Tag der Eröffnung des Einkaufscenters „Schlosshöfe“ am vergangenen Mittwoch hat Zahedi jeden Tag ein Foto gemacht – immer aus einem Zimmer des oberen Stockwerks des Schlosses heraus, immer Richtung Norden. „Ein Zeitraffer des Abbruchs und Neubaus entsteht aus den Einzelfotos“, erklärt er. „So eine langfristige Beobachtung eines Objekts bringt zahlreiche Details an den Tag, die man sonst schnell übersieht.“

Der Bau des Einkaufscenters steht quasi stellvertretend für alle Veränderungen dieses Innenstadt-Teils. Schließlich standen hier in früheren Zeiten noch Wohnhäuser (Mühlenstraße) und stand hier der Marstall, der fürstliche Stallbau, in dem zeitweilig das Oldenburger Arbeitsamt untergebracht war – und das Ende der 1950er Jahre keine Chance hatte gegen die Abrissbirne der Hallenbad-Erbauer. Im Grunde haben nur das Schloss und die Schlosswache allen Stadtumbauten der Neuzeit widerstanden.

Die filmische Langzeitstudie über den städtischen Wandel rund um das Schloss soll, so Zahedi, „die Veränderungen für zukünftige Generationen festhalten“. Ob diese Generationen allerdings auch in den Genuss des Films kommen und ihn sehen werden, ist offen. „Mit den 7500 Euro, die der Verein Werkstattfilm jährlich als Förderung von der Stadt erhält, ist das Projekt nicht zu finanzieren“, sagt Zahedi. Folge: Das Dokument verschwindet in den Archiven des Vereins – so ähnlich wie Marstall und Hallenbad aus der Innenstadt verschwunden sind.

Weitere Infos zum Film und zu der Langzeitstudie beim Verein Werkstattfilm unter Tel. 12180.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Westerstede
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Prozess Gegen Westersteder
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Der 55-Jährige hatte für seine etlichen Freunde richtig fett auftischen lassen – und anschließend die Schlachterei nicht bezahlt. Da der Westersteder aber schon einiges auf dem Kerbholz hat, gibt es für ihn statt Steaks erst mal „Wasser und Brot“.

Sinsheim
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Zur Saison 2017/18
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Der 21-jährige Österreicher unterschreibt im Kraichgau einen bis 2021 geltenden Vertrag. In den nächsten Wochen will sich der Mittelfeldspieler aber ganz auf Werder konzentrieren.

Oldenburg
Wohin soll die Reise gehen?

Caravan Freizeit Reisen
Wohin soll die Reise gehen?

Von Lagerfeuerromantik bis Luxusurlaub: Auf der Messe Caravan - Freizeit - Reisen konnten sich Besucher bei 160 Ausstellern über aktuelle Urlaubstrends informieren.