• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Kultur

Grüne Revolte erwächst im Schrebergarten

NWZonline {{SHARING.setTitle("Grüne Revolte erwächst im Schrebergarten")}}

Urban Gardening:
Grüne Revolte erwächst im Schrebergarten

Oldenburg Wohin man auch schaut, nirgendwo entdeckt man Gartenzwerge. Die Suche nach akribisch gestutzten Rasenflächen bleibt ebenfalls erfolglos. Stattdessen: Mehrere Hügelbeete, Weidenzäune, eine Grillstelle, Insektenkirche, Bienenstock, Komposthaufen und Komposttoilette, Obstbäume, Kräuterschnecke und seit neuestem auch ein Unterstand für einen Lehmofen. Keine Frage: Diese Fläche innerhalb der Anlage des Kleingartenvereins (KGV) Haarentor passt so gar nicht zum üblichen Schrebergarten-Klischee. Bewirtschaftet wird das 500 Quadratmeter große Areal vom Verein „Wurzelwerk“ – eine überwiegend studentisch geprägte Gruppe, die sich dem „Urban Gardening“ verschrieben hat.

„Der KGV Haarentor hat uns gerne aufgenommen und war offen für unsere Ideen“, blickt „Wurzelwerk“-Mitbegründer Martin Ritter zurück. Als die „Wurzelwerker“ die Parzelle im Oktober 2013 übernahmen, war die vom Erlenweg aus erreichbare Fläche völlig zugewachsen und durch Brombeergestrüpp so gut wie unzugänglich. Mit großer Tatkraft wurde die verwilderte Fläche in einen aufblühenden Gemeinschaftsgarten verwandelt. „Das war nur in der Gemeinschaft zu schaffen“, so Martin Ritter.

Schon im ersten Jahr wurde emsig gegärtnert, viel leckeres Gemüse geerntet und zusammen verspeist. Zusammen mit Schulklassen und durch öffentliche Aktionen außerhalb des Gartens (zum Beispiel beim „Urban-Schloss-Gardening“, beim Freigang-Festival zum Stadtfest und beim Repair-Café) konnte die Gruppe ihr Wissen und ihre Freude am Gärtnern weitergeben.

Auch während der Wintermonate war das „Wurzelwerk“ umtriebig: Im Januar wurden bei der 1. Saatgut-Tauschparty im Polyester Sämereien und Stecklinge fürs Frühjahr gesichtet und getauscht. Im März gab eine Mitarbeiterin des Naturschutzbund-Projekts „Plan Bee“ Hilfestellung beim Bau von Wildbienenunterkünften. Im April packten Schüler der Sprachlernklasse der Oberschule Alexanderstraße kräftig mit an und haben ein Hochbeet aus dem „Winterschlaf“ erweckt. Unter Glasscheiben sprießen dort nun erste Kohlrabi-, Blumenkohl- und Rettichpflanzen.

Mitmachen kann beim „Wurzelwerk“ jeder. Durch den ökologischen Anbau und die selbstständige Ernte möchte der Verein die vielfältigen Zusammenhänge und Abhängigkeiten zwischen Mensch und Umwelt sichtbar machen und so für eine gesündere und bewusstere Ernährungsweise sensibilisieren.

Die grüne Revolte in der Schrebergartenkolonie macht Appetit auf mehr.
Gemeinsames Gärtnern: mittwochs 16 bis 18 Uhr sowie sonnabends 13 bis 16 Uhr.


  www.wurzelwerk-ol.de 
Bösel/Burglehn
Vogelgrippe-Virus in weiterem Kartzfehn-Betrieb

Kreis Cloppenburg
Vogelgrippe-Virus in weiterem Kartzfehn-Betrieb

In einem Elterntierbetrieb der Böseler Brüterei in Brandenburg wurde der gefährliche H5N8-Virus nachgewiesen. 45 000 Puten müssen nun getötet werden.

Delmenhorst/Bremen
B 75 wird am Wochenende wieder zum Nadelöhr

Staugefahr Im Nordwesten
B 75 wird am Wochenende wieder zum Nadelöhr

Die Sperrung der Bundesstraße 75 zwischen Delmenhorst und Bremen beginnt am Freitag. Umleitungen werden eingerichtet.

Oldenburg
In 2017 noch ungeschlagen

Ewe Baskets Oldenburg
In 2017 noch ungeschlagen

Das Selbstvertrauen bei den Oldenburger Basketballern wächst mit jedem Sieg. Am Samstag kommen die Frankfurt Skyliners in die EWE Arena. Kein leichter Gegner.

Oldenburg
Politik über niedrige Bezahlung am Staatstheater überrascht

Schlechte Gagen In Oldenburg
Politik über niedrige Bezahlung am Staatstheater überrascht

Das Ensemble am Staatstheater ist unterbezahlt. Das gibt selbst Intendant Christian Firmbach zu. Vom schmalen Gehalt könnte man in einer teuren Stadt wie Oldenburg nicht leben, sagt Schauspielerin Lisa Jopt. Und Oldenburgs Kulturpolitiker können nur hilflos zusehen.

Langeoog/Wangerooge
Ärger um Aufräumaktion nach Ü-Eier-Schwemme

Langeoog Und Wangerooge
Ärger um Aufräumaktion nach Ü-Eier-Schwemme

Erst das Vergnügen, dann die Arbeit: Die auf Langeoog angespülten Überraschungseier und Lego-Figuren sorgten international für reichliche Vergnügen. Das finanzielle Nachspiel ist weniger lustig für die Inselbewohner.

Bremen
25-Pfund-Granate auf Werksgelände gesprengt

Bombenalarm Bei Mercedes In Bremen
25-Pfund-Granate auf Werksgelände gesprengt

Der Fund einer 25-Pfund-Granate sorgte in der Hansestadt für Aufregung. Am frühen Abend wurde die Bombe kontrolliert gezündet.

Ofenerdiek/Ohmstede
Widerstand gegen Neubauten in Oldenburg

Ärger Um “verdichtete Bebauung“
Widerstand gegen Neubauten in Oldenburg

In Oldenburg wird es eng: Wer bauen will, der muss kreativ sein und jeden freien Platz nutzen. Doch nicht jeder Nachbar hat Verständnis für die Pläne der Bauherren. Am Neusüdender Weg und am Heisterweg formiert sich Widerstand.

Stadland
Wer hat diese Frau gesehen?

Vermisste Aus Stadland
Wer hat diese Frau gesehen?

Eine 38-Jährige aus Stadland ist verschwunden. Die geistig behinderte Frau ist auf Medikamente angewiesen. Zuletzt wurde sie in Nordenham gesehen.

Oldenburg
Vater getötet – Sohn zu langer Haft verurteilt

Blutige Tragödie In Oldenburg
Vater getötet – Sohn zu langer Haft verurteilt

Viel Alkohol war im Spiel und sehr viel aufgestaute Wut. Vater und Sohn gerieten aneinander. Der Sohn prügelte brutal auf den Vater ein, der an den Verletzungen starb. Nun bekam der junge Mann für seine Tat die Quittung.