• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Regenwald-Projekt erfährt großen Zuspruch")}}

Kolumbientag:
Regenwald-Projekt erfährt großen Zuspruch

Oldenburg Mehr als 300 Besucher kamen am Sonntag ins PFL zum Kolumbientag. Einerseits um die ausstellenden Organisationen und das Land Kolumbien kennenzulernen, anderseits um vor allem einem bestimmten Projekt Rückenwind zu geben: Die Agenda-Gruppe Kolumbien, der zuletzt die Unterstützung der Stadtverwaltung entzogen wurde (NWZ  berichtete), freute sich über großen Zuspruch.

„Die Resonanz der Leute ist total klasse“, meinte Andrea Laverde von besagter Gruppe. Es gab so viele Fragen, dass sie spontan einen Vortrag über ihre Pläne hielt. Dabei erfuhren die Zuhörer erneut, dass das Bundesministerium für Entwicklung 500 000 Euro für ein Regenwald-Projekt im kolumbianischen Solano bewilligt hat – wenn eine deutsche Kommune die Verantwortung für die sachgerechte Verwendung des Geldes übernimmt. Oberbürgermeister Gerd Schwandner hat diese Rolle für Oldenburg (das 20 000 Euro für Verwaltungsaufwendungen erhalten würde) abgelehnt.

Laverde äußerte noch einmal ihren Ärger und ihre Enttäuschung über diese Entscheidung. Wenn dieses Projekt hier nicht klappe, „wäre das bitter und traurig für Oldenburg“, zumal die Stadt selbst nichts bezahlen müsste. Besonders monierte sie, dass es bisher keine Begründung aus der Verwaltung gab. Das Kopfschütteln ihrer Zuhörer zeigte, dass sie mit dem Unverständnis nicht alleine war.

Positiv erwähnte Laverde die „großartige Unterstützung der Politik“, da sich SPD, Grüne, Linke und Piraten des Themas angenommen haben. Eine Unterschriftenliste, die im PFL herumging, soll nun als Argumentationshilfe für die kommende Diskussion dienen.

Unabhängig von diesen Streitpunkten wertete Ulrich Czarnotta, Geschäftsführer der „Lebenswerkstatt“, den Kolumbientag als Erfolg. Eine Gruppe von zwölf Jugendlichen mit psychischen Erkrankungen im Alter von 17 bis 22 Jahren hatte die Veranstaltung maßgeblich organisiert. Das klappte so gut, dass es Czarnotta selbst überraschte. „Ganz herausragend“ fand er diese Leistung.

Verschiedene Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen waren der Einladung gefolgt und stellten ihre Arbeit vor. Es gab bebilderte Reiseberichte, die Band „Latino Total“ sorgte für Musik und die Gruppe „Cordão de Ouro“ zeigte, wie man Capoeira tanzt. Zahlreiche Preise gab es bei einer Tombola zu gewinnen. Zudem wurden Kunstwerke unter den Besuchern versteigert. Die Einnahmen aus den Aktionen kommen den beteiligten Organisationen zugute.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Westerstede
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Prozess Gegen Westersteder
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Der 55-Jährige hatte für seine etlichen Freunde richtig fett auftischen lassen – und anschließend die Schlachterei nicht bezahlt. Da der Westersteder aber schon einiges auf dem Kerbholz hat, gibt es für ihn statt Steaks erst mal „Wasser und Brot“.

Sinsheim
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Zur Saison 2017/18
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Der 21-jährige Österreicher unterschreibt im Kraichgau einen bis 2021 geltenden Vertrag. In den nächsten Wochen will sich der Mittelfeldspieler aber ganz auf Werder konzentrieren.

Oldenburg
Wohin soll die Reise gehen?

Caravan Freizeit Reisen
Wohin soll die Reise gehen?

Von Lagerfeuerromantik bis Luxusurlaub: Auf der Messe Caravan - Freizeit - Reisen konnten sich Besucher bei 160 Ausstellern über aktuelle Urlaubstrends informieren.