Leichtathletik:
DM-Norm nur knapp verpasst

Hartung und Dunkhase vom DSC fehlen am Ende zwölf Hundertstel

Julian Hartung konnte in Bremen seine Bestleistung über 400 Meter steigern. Hürdenläuferin Marie-Anna Dunkhase belegte Platz drei.

Oldenburg Trotz einer Steigerung seiner persönlichen Bestleistung über 400 Meter auf 50,32 Sekunden fehlten Julian Hartung (DSC) bei einer Leichtathletik-Veranstaltung in Bremen am Ende zwölf Hundertstelsekunden an der Qualifikationsnorm von 50,20 Sekunden, die zur Teilnahme an den Deutschen U-20-Meisterschaften Anfang August in Bochum-Wattenscheid verlangt werden. Bei mehr als sechs Wochen bis zum Meldeschluss bleiben dem Oldenburger aber noch genügend Wettkampfmöglichkeiten, die geforderte Zeit zu erreichen.

Auch Hürdenläuferin Marie-Anna Dunkhase (DSC) näherte sich bis auf zwölf Hundertstelsekunden der Norm der Klasse U 20 über 100 Meter Hürden. Im Wettbewerb der Frauen belegte sie in 15,32 Sekunden Platz drei und wurde daneben mit 5,32 Meter Zweite im Weitsprung. Den Stabhochsprungwettbewerb der Frauenklasse gewann Friedelinde Petershofen (DSC) mit 3,62 Meter.

Steigerungen gab es in der Klasse U 18 der Weiblichen Jugend. Pauline Johannes (DSC) blieb über 100 Meter als Dritte mit 12,89 Sekunden zum ersten Mal unter 13 Sekunden, kam über 200 Meter als Vierte auf 26,88 Sekunden und belegte im Weitsprung mit 5,10 Meter Rang zwei.

Julia Eckhardt (DSC) lief die 100 Meter in 13,52 Sekunden, die 200 Meter in 27,25 Sekunden und lag im Weitsprung mit 5,08 Metern auf dem dritten Rang. Im Stabhochsprung steigerte sich Yentamie Hillebrecht (DSC) im Stabhochsprung der Klasse W 14 auf 2,52 Meter. Über 300 Meter der Klasse U 16 lief Julia Voß (BTB) 44,59 Sekunden und wurde damit Vierte.

„Norm abgehakt“ hieß es für Kathrin Walter (BTB) bei einer Mehrkampfveranstaltung im westfälischen Coesfeld. Der Oldenburgerin gelang es, sich im Sprint/Sprung-Fünfkampf der Klasse W 14 für die Deutschen Schülermehrkampf-Meisterschaften Anfang Juli in Mönchengladbach zu qualifizieren. 2500 Punkte werden für die Teilnahme verlangt, für die Oldenburgerin wurden am Ende des Mehrkampfes 2534 Zähler zusammengerechnet.

Die 100 Meter lief sie in 13,87 Sekunden, die 80 Meter Hürden in 13,30 Sekunden. Den Weitsprung beendete sie mit 4,83 Metern, den Speer warf sie auf 31,24 Meter, und im Hochsprung kam sie über 1,48 Meter. Besonders im Hochsprung, ihrer Spezialdisziplin, gibt es aber noch Steigerungspotenzial, so dass die 2534 Mehrkampfpunkte ausbaufähig sind.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
696d63b4-eb04-11e3-9c00-f5db0f944064
Leichtathletik
DM-Norm nur knapp verpasst
Julian Hartung konnte in Bremen seine Bestleistung über 400 Meter steigern. Hürdenläuferin Marie-Anna Dunkhase belegte Platz drei.
http://www.nwzonline.de/oldenburg/lokalsport/dm-norm-nur-knapp-verpasst_a_15,0,477128517.html
04.06.2014
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2014/06/04/SPORT/LOKALSPORT_OL_1/Bilder/SPORT_LOKALSPORT_OL_1_4a7446ae-b1b0-4c0f-be83-97f108a453fb--454x337.jpg
Lokalsport,Leichtathletik
Lokalsport

Stadt Oldenburg

Stadtfest Oldenburg Sonniger Auftakt mit Olympia-Flair

Oldenburg Besser hätten es Veranstalter und Besucher mit dem Wetter kaum treffen können. Bei hochsommerlichen Temperaturen herrscht am Donnerstagabend Riesenandrang an Bühnen und in den Straßen – hier die ersten Bilder und Eindrücke.