NWZonline {{SHARING.setTitle("Drittligist sinnt auf Revanche ")}}

Handball:
Drittligist sinnt auf Revanche 

Oldenburg Spannende Duelle, Kampf bis zum Schluss, knappe Resultate: Es geht meist hoch her, wenn die Drittliga-Frauen des VfL II auf den TV Oyten treffen – oft mit dem besseren Ende für die Oldenburgerinnen. Das Hinspiel der laufenden Handball-Saison bildete aber in jeder Hinsicht eine Ausnahme. Beim 20:31 erlebten die VfLerinnen in einer einseitigen Partie ohne Chance auf einen Punktgewinn eine bittere Pleite.

„Das war ein gebrauchter Tag. Wir sind heiß darauf, das wiedergutzumachen“, sagt Trainerin Alexandra Hansel und will die Gelegenheit zur Revanche im Rückspiel an diesem Sonnabend (16.30 Uhr, Sporthalle Wechloy) unbedingt nutzen.

Als die beiden Dauerrivalen im vergangenen Herbst aufeinandertrafen, war die Saison noch jung. Oyten ging sogar als Tabellenletzter in die Partie, startete aber mit dem Erfolg gegen den VfL II eine Aufholjagd, mit der das Team in die Spitzengruppe der Liga stürmte. Doch trotz der beachtlichen Serie spielt der TVO eine Saison mit Höhen und Tiefen.

Der VfL II wiederum erholte sich gut von der Schlappe und verlor danach nur noch zwei Begegnungen. „Wir sind jetzt einfach weiter“, erläutert Hansel und lobt die Entwicklung ihrer Mannschaft.

So empfängt der VfL II an diesem Sonnabend als Dritter (19:7 Punkte) den Fünften aus Oyten (16:10) zum Spitzenspiel, auch wenn die Gäste zuletzt zweimal in Folge verloren. Nach der überraschenden 24:26-Niederlage in Travemünde folgte ein 29:33 gegen die HSG Hannover-Badenstedt. Dabei forderte das Team von Trainer Sebastian Kohls den Spitzenreiter jedoch über 60 Minuten und hätte sogar gewinnen können.

„Oyten verfügt seit Jahren über eine eingespielte und erfahrene Drittliga-Mannschaft, die auf allen Positionen gut besetzt ist“, zollt Hansel dem Gegner Respekt. In Jacqueline Reinhold und Marielle Juricke stehen auch zwei ehemalige Oldenburgerinnen im Kader der Gäste.

Der VfL II startete mit 5:1 Punkten gut in das neue Jahr, und wird – von den Langzeitverletzten abgesehen – laut Hansel in Bestbesetzung antreten. „Wir haben die Spielpause gut genutzt, um intensiv zu trainieren und uns auf Oyten vorzubereiten“, sagt die Trainerin, die auf einen starken Auftritt hofft und einen weiteren Wunsch äußert: „Es wäre schön, wenn die Halle richtig voll wird.“ Für die Fans sollte es sich lohnen – schließlich verlaufen die Duelle gegen Oyten meistens spannend, kampfbetont und offen bis zum Schluss.

Bissel/Beverbruch
Bild zur News: Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Ein Mann In Lebensgefahr
Vier Verletzte bei Unfall nahe Beverbruch

Beim Überholen hatte der Fahrer eines Kombis einen entgegenkommenden Kastenwagen übersehen, beide Wagen stießen frontal zusammen. Die Garreler Straße musste für die Bergungsarbeiten voll gesperrt werden.

Oldenburg
Bild zur News: „Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Erzieherinnen In Finanznot
„Was übrig bleibt, ist ein Taschengeld“

Ab 2017 gelten auch in Oldenburg neue Förderrichtlinien in der Kindertagespflege – verbessern wird sich wenig. Selbstständige Erzieherinnen leben oft am Existenzminimum.

Bremen
Bild zur News: Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Werder Bremen
Folgt der nächste Akt im Torwarttheater?

Zwischen den Pfosten des Bremer Tores ist die einzige Konstante die Inkonstanz. Eines haben beide Keeper gemeinsam: Sie kassieren zu viele Gegentore.

Wilhelmshaven
Bild zur News: Mehrere Schüler durch  Reizgas verletzt

Feuerwehreinsatz In Wilhelmshaven
Mehrere Schüler durch Reizgas verletzt

Das Gas war aus seiner zu Boden gefallenen Spraydose entwichen. 30 Schüler der IGS wurden vor Ort behandelt, sieben zur Beobachtung ins Klinikum gebracht.

Oldenburg
Bild zur News: Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Kommentar Missbrauch Einer 18-Jährigen
Leute, wo ist denn euer Mitgefühl geblieben?

Der sexuelle Missbrauch einer jungen Frau in Oldenburg hat hohe Wellen geschlagen. Statt mit dem Opfer mitzufühlen, reagieren viele Facebook-Nutzer mit Hohn und Spott. NWZ-Redakteurin Inga Wolter findet das „herzlos und einfach nur stumpf“.

Cuxhaven
Bild zur News: Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

Verdacht Auf Schwarzarbeit
Durchsuchungen in Cuxhavener Taxibetrieben

58 Objekte nahmen Staatsanwaltschaft, Zoll und Polizei unter die Lupe. Dabei fanden sie erheblichen Mengen Bargeld – und noch Einiges mehr.

Oldenburg
Bild zur News: Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Mutiger Einsatz
Oldenburger Studentin rettet Flüchtlinge im Mittelmeer

Der Verein „Jugend rettet“ sucht mit einem eigenen Schiff im Mittelmeer nach Flüchtlingen. Mit an Bord war die Oldenburger Medizinstudentin Sabeth Becker. Dabei kam die 24-jährige im Angesicht menschlichen Leids an ihre Grenzen.

Delmenhorst
Bild zur News: Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Tierdieb In Delmenhorst
Drei Hundewelpen aus Garten gestohlen

Wie dreist ist das denn: Eine Hausbewohnerin hörte verdächtige Geräusche im Garten – da waren die drei Jack-Russel-Welpen schon weg. Die Polizei sucht nun Hinweise.

Oldenburg
Bild zur News: Hier bestimmen Radler die Ampelphasen   selbst

Innovation In Oldenburg
Hier bestimmen Radler die Ampelphasen selbst

Wärmebildkameras verkürzen Stehzeit nach Bedarf – je mehr Radler, desto länger die Grünphase. So kann besser auf die Schüler-Massen morgens und mittags reagiert werden. Das kam auch bei einer Jury gut an.