• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Ein echter Fan für alle Fälle")}}

Vfl Oldenburg:
Ein echter Fan für alle Fälle

Bürgerfelde Wenn sich in der letzten Spielminute der Spiele des Handball-Bundesligisten VfL Oldenburg die Trommler der „Hunteflammen“ erheben und an die Bande treten um „ihren“ Mädels den verdienten Respekt zu zollen, darf der Mann mit dem Hut nicht fehlen. Man kann Klaus Scholl durchaus als Edelfan bezeichnen. Nur selten verpasst der ehemalige Lehrer ein Spiel seines VfL.

Zum Handball kam der frühere Fußballer durch seine beiden Töchter Kathrin und Nicola, die es beide bis ins Bundesligateam schafften. Aber auch nachdem beide ihre Karriere beendet hatten blieb er dem Team von Trainer Leszek Krowicki treu und treibt die Mannschaft als Obertrommler mit kraftvollen Trommelschlägen nach vorne. Und das nicht nur in der heimischen EWE-Arena. Auch bei Auswärtsspielen ist er regelmäßig dabei.

Echte Frohnatur

„Ich kann mich an Spiele erinnern, wo es still war in der Halle und auf einmal schallte der VfL-Ruf von Klaus durch die Halle. Ist es dann mal nicht so gut gelaufen, hat uns Klaus auf der Rückfahrt immer wieder aufgemuntert. Eine echte Frohnatur“, erinnert sich VfL-Ehrenpräsident Günther Bredehorn gerne an die Auswärtsfahrten gemeinsam mit Scholl. Bei Bedarf ist er auch bei den Drittligaspielen der Reserve zur Stelle, um diese zu unterstützen. Aber damit beschränkt sich sein Engagement bei den Handballerinnen noch längst nicht.

„Wenn ich ein Problem in der Wohnung hatte, reichte ein Anruf bei Klaus und er war da. Das hat mir sehr geholfen“, erinnert sich die ehemalige VfL-Spielerin Anna Psatha zurück. „Ich bin das Mädchen für alles. Meine beiden Töchter haben auch außerhalb Handball gespielt, und da habe ich mir auch gewünscht, dass da jemand ist, der sich ein wenig um sie kümmert“, erzählt Klaus Scholl. Zudem ist der 66-Jährige Beisitzer im Förderkreis VfL100, der den Jugendbereich der Handballabteilung auf vielerlei Arten unterstützt.

Glücksfall für den Verein

Für Günther Bredehorn ist Klaus Scholl ein Glücksfall für den VfL. „Solche Menschen braucht man im Verein. Wenn etwas nicht so gut läuft, stellt er sich nicht hin und kritisiert, sondern packt an, damit es beim nächsten Mal besser wird. Und da ist es egal um was es geht. Ein echter Mann für alle Fälle“.

Wer „Scholle“, wie er genannt wird, beim Wunderhorn-Turnier treffen will, muss nur seiner Nase folgen. Da wo es köstlich nach gegrilltem Fleisch duftet, ist der Grillmeister des VfL zu finden. Nur nicht während der Siegerehrung. Da muss er nämlich den von ihm gesponserten Pokal für die beste Torschützin des Turniers überreichen.

Aber nicht nur für die Handballer engagiert sich Scholl. Schon seit dem 26. März 1992 setzt er sich als Vorstandsmitglied für die Belange des Gesamtvereins ein.

Für die Bürger tätig

Wer nun meint, der Tausendsassa wäre mit seinen Tätigkeiten für den VfL voll ausgelastet, sieht sich getäuscht. Neben all seinen „sportlichen“ Tätigkeiten ist er im Bürgerverein Bürgerfelde als Kassenwart und bei der Stadt als ehrenamtlicher Bürgervorsteher tätig. Aber auch politisch ist der im rheinland-pfälzischen Veldenz geborene Scholl interessiert und setzt sich für die Belange seiner Mitbürger ein. Lange Zeit für die SPD und zuletzt für die WFO (Wählergemeinschaft für Oldenburg) konnte er sich hier auch die Anerkennung seiner politischen Gegner sichern.

„Klaus Scholl, der alte Sozi, ist ein ,Kümmerer’ der sich für die Belange seiner Mitbürger einsetzt. Ich hätte ihn gerne im Stadtrat gesehen. Mit ihm hätte man gemeinsam einiges für die Bürger der Stadt erreichen können. So jemand wie ihn braucht man in der Lokalpolitik“, weiß Paul-Dieter Reck, der 30 Jahre für die CDU im Rat der Stadt Oldenburg gesessen hat, nur Positives zu berichten.

Sollte Klaus Scholl eine seiner vielen Tätigkeiten mal nicht in Anspruch nehmen, ist das für ihn noch lange kein Grund die Füße hochzulegen. So gehört das jährliche Skifahren sowie zahlreiche Radtouren zu seinem Aktivitäten-Programm. Auch versucht er regelmäßig, das Deutsche Sportabzeichen abzulegen. Er ist begeisterter Tänzer, Hobbykoch und geht gerne ins Theater.

Der bevorstehende 67. Geburtstag – den feiert er am Montag, 4. April – dürfte für den rüstigen Rentner kaum ein Grund sein, einen Gang runterzuschalten.

Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Prozess In Bremen
Versuchter Totschlag – Zeuge belastet mutmaßlichen Raser schwer

Der 27-Jährige soll eine rote Ampel überfahren – und dabei ein Kind erfasst und lebensgefährlich verletzt haben. Nun wird es vor Gericht immer enger für den Angeklagten.

Wardenburg/Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Landgericht Oldenburg
Mehrfach auf Flüchtling eingestochen

Der 18-jährige Angeklagte soll ohne Vorwarnung auf sein Opfer eingestochen haben. Der 27-Jährige wurde dabei schwer verletzt. Nur durch beherztes eingreifen Dritter konnte dessen Leben wohl gerettet werden.

Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Finanzen In Nordenham
Grundbesitzer sollen mehr Steuern zahlen

Die Stadtverwaltung schlägt Erhöhung des Hebesatzes von 420 auf 480 Prozent vor. Das soll 700.000 Euro mehr bringen. Trotzdem schreibt die Stadt rote Zahlen.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.