• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Fitter Ailton trifft wie zu besten Zeiten

NWZonline {{SHARING.setTitle("Fitter Ailton trifft wie zu besten Zeiten")}}

Hallenfußball:
Fitter Ailton trifft wie zu besten Zeiten

Oldenburg Er habe zuletzt an seinem Wohnort in Mexiko etwas für die Fitness getan, erzählte Werder Bremens ehemaliger Profi Ailton am Sonnabend beim Hallenfußballturnier der Traditionsmannschaften in Oldenburg. Die 4870 Zuschauer in der nicht ganz ausverkauften großen EWE-Arena sahen, wie sehr dieses Programm anschlägt: Mit einem tollen Auftritt und acht Toren schoss der 42-jährige Brasilianer die Bremer Auswahl zum Turniersieg.

Mit 5:4 setzte sich die Werder-Truppe im Finale gegen Bayer Leverkusen durch, das vor allem dank der hervorragenden Leistung von Ex-Nationalspieler Simon Rolfes bis ins Endspiel um den „Cup der Öffentlichen Versicherungen“ vorgedrungen war. Ailton und Rolfes teilten sich schließlich auch den Titel des Torschützenkönigs, Rolfes wurde zudem als bester Feldspieler ausgezeichnet. Zum besten Torhüter wurde Stanley Menzo gewählt, der mit Ajax Amsterdam den dritten Rang belegte. Im Neunmeterschießen um jenen Platz setzten sich die Niederländer mit 4:3 gegen den VfB Oldenburg durch.

Dass der Gastgeber im Halbfinale mit 3:4 an den Bremern gescheitert war, hatte bei sonst hervorragender Stimmung für einige Misstöne und Pfiffe in der Halle gesorgt. In den Schlusssekunden der Partie flog der Ball beim Stand von 3:3 über die Bande. Mit einem eilig hineingeworfenen Ball wurde dann weitergespielt. Der gerade nicht auf dem Feld aktive VfB-Spieler Timo Ehle bückte sich nach dem zuvor ins Aus geflogenen Ball und warf ihn zurück ins Feld – offenbar ohne bemerkt zu haben, dass bereits weitergespielt wurde. Schiedsrichter Peter Hatzler wertete das als Unsportlichkeit, da durch den zweiten Ball im Spiel der laufende Werder-Angriff unterbrochen wurde. Er verhängte eine Zwei-Minuten-Strafe gegen Ehle, da dieser aber gar nicht auf dem Feld stand, musste VfB-Stürmer Hakan Cengiz stattdessen den Platz verlassen. Aus dem folgenden Freistoß für Werder entwickelte sich das 4:3 durch Ailton. „Da hätte ich mir mehr Fingerspitzengefühl gewünscht“, sagte VfB-Teammanager Michael Richter: „Wir wären natürlich gern ins Finale gekommen.“

Bei der Siegerehrung war Ailton, der auf dem Feld hochkonzentriert aufgetreten war, dann wieder in seinem Element. Er scherzte mit Johan Micoud, seinem einst kongenialen Passgeber im Bremer Spiel. „Mit dem Werder-Trikot habe ich immer Titel geholt“, freute sich der Brasilianer über den Pokal: „Grün-Weiß ist meine Farbe.“ Bremens Torwart Oliver Reck hingegen wollte dem ersten Platz nicht zu viel Bedeutung beimessen. „Da haben wir mit der Mannschaft schon wichtigere Titel gewonnen“, meinte der 50-Jährige und ergänzte: „Aber wir hatten hier jede Menge Spaß.“

Varel/Neuenwege
Auf Straße liegender Mann überfahren

Tödlicher Unfall In Varel
Auf Straße liegender Mann überfahren

Die Rettungskräfte konnten ihm nicht mehr helfen. Der 27-Jährige aus Rastede verstarb noch an Unfallstelle. Die Rosenberger Straße wurde stundenlang gesperrt.

Barnstorf/Goldenstedt
Die Angst vorm Wolfsrudel

Bauern In Sorge
Die Angst vorm Wolfsrudel

Es gibt kaum noch Zweifel: Im Nordwesten ist ein Wolfspaar unterwegs. Experten rechnen bereits für den Mai mit Nachwuchs. Vier bis sechs Welpen könnten dann dazukommen.

Nadorst
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

Nach 150 Jahren An Der Nadorster Straße
„Porzellan Voss“ ist nicht mehr

„Mit viel Wehmut“: Am Freitagabend schloss lnhaber Rainer Plänitz zum letzten mal die Eingangstür seines Geschäfts ab. Oldenburg ist damit um ein traditionsreiches Unternehmen ärmer. Das Internet erwies sich als zu große Konkurrenz.

Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Unfall In Ritterhude
Taxifahrer stirbt nach Kollision mit Lkw

Mit brutaler Wucht rammt in der Nacht zu Samstag ein Laster ein Taxi in Ritterhude. Der Fahrer des Pkw kam dabei ums Leben. Sein Fahrgast wurde leicht verletzt.

Bremen
Der Dauerrenner

Fin Bartels Bei Werder Bremen
Der Dauerrenner

Fin Bartels trifft mit Bremen auf Borussia Dortmund. Der 29-Jährige spult viele Kilometer auf Werders rechter Seite ab. Mit einer Serie im Rücken hat er „Spaß am Fußball“.

Ammerland/Bad Zwischenahn
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Anschlag Im Ammerland
Unbekannte zerstören Auto von Zwischenahner Ratsherrn

Wer hat es auf den UWG-Vertreter aus Bad Zwischenahn abgesehen? Die Polizei sucht nacht den Tätern, die Buttersäure in die Lüftung des Autos eingeleitet haben.

Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Ehemaliges Aeg-Gelände In Oldenburg
3,4 Millionen Euro für neues Medizinzentrum „MediTech“

Die Tage der Industriebrache im Stadtteil Kreyenbrück sind gezählt. Die Stadt lässt das sechs Hektar große Areal abräumen. Das Land schießt 75 Prozent der Kosten für Abriss und Erschließung hinzu. 2019 soll die Vermarktung beginnen.

Cloppenburg
Polizei klärt Abschiebung im Kreis Cloppenburg

Vorermittlungen Zum Fall „luniku“
Polizei klärt Abschiebung im Kreis Cloppenburg

Amtsmissbrauch, Amtsanmaßung und vorsätzliche Falschaussage – das sind die Vorwürfe, die gegen Angehörige der Kreisverwaltung erhoben wurden. Hat der Landkreis sich strafbar gemacht, als er die 18-jährige Luniku alleine nach Albanien abschieben ließ?

Goldenstedt
Goldenstedter feiern Goldhochzeit mit „Elphi“

Elbphilarmonie In Hamburg
Goldenstedter feiern Goldhochzeit mit „Elphi“

Die Lipperts kommen aus dem Schwärmen gar nicht mehr raus, wenn sie an ihren sensationellen 50. Hochzeitstag zurückdenken. Ihre Erwartungen an das neue Hamburger Konzerthaus wurden übertroffen.