Leichtathletik:
Gute Leistungen im Niedersachsen-Trikot

Walter, Hillebrecht und

Minten mit Landesauswahl auf Rang zwei

Hamburg Drei Leichtathletik-Talente aus Oldenburg, die sich mit starken Leistungen in dieser Saison die Nominierung verdient hatten, haben beim traditionellen U-16-Vergleichskampf der norddeutschen Verbände mit der niedersächsischen Auswahl Platz zwei belegt. Kathrin Walter und Jasper Minten (beide BTB) sowie Yentamie Hillebrecht (DSC) lagen mit ihren Kollegen auf der Hamburger Jahn-Kampfbahn am Ende 97 Punkte hinter Schleswig-Holstein und klar vor Hamburg und Bremen.

Im Hochsprung gewann Walter mit 1,64 Metern vor höhengleichen Rivalinnen, weil sie sich bis dahin keinen Fehlversuch geleistet hatte.

Der Stabhochsprung mussten aufgrund schlechter Witterung sicherheitsbedingt in die Halle verlegt werden. Hillebrecht belegte hinter Teamkollegin Carolin Meyer (MTV Holzminden) mit persönlicher Bestleistung von 2,80 Metern Rang zwei. Nur knapp scheiterte sie anschließend an 2,90 Metern.

Minten blieb als Viertplatzierter über 300 Meter erneut unter der 40-Sekunden-Marke. Er steigerte seine Bestmarke um 24 Hundertstelsekunden auf 39,55 Sekunden.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
31d8f358-6297-11e5-a7e4-df3197249cc4
Leichtathletik
Gute Leistungen im Niedersachsen-Trikot
http://www.nwzonline.de/oldenburg/lokalsport/gute-leistungen-im-niedersachsen-trikot_a_30,1,1624484580.html
25.09.2015
http://www.nwzonline.de
Lokalsport,Leichtathletik
Lokalsport

Stadt Oldenburg

Wortakrobatik

Sie rücken weltweit mit der Sprache heraus

Oldenburg Die Impro-Theaterkünstler Jürgen Boese und Jan Mattenheimer zeigen, dass Deutsch eine moderne Sprache ist. Autor Mitch Miller und Musiker Fabian von Wegen helfen ihnen dabei.

Stadtgeschichte Sorge um Janssen-Giebelhaus

Oldenburg In dem Haus lebte der Künstler während der Kindheit und Jugend bei seinen Großeltern. In einem seiner bekanntesten Plakate verewigte er das typische Oldenburger Gebäude.