• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Sechs Trophäen funkeln bei Sport-Gala

NWZonline {{SHARING.setTitle("Das sind Oldenburgs Sportler des Jahres")}}

Strahlende Sieger:
Das sind Oldenburgs Sportler des Jahres

Oldenburg Fünf strahlende Wahl-Sieger, sechs funkelnde Pokale und eine Druckplatte für die Ewigkeit: Die Sport-Gala, bei der am Montag die Siegerinnen und Sieger der NWZ-Wahl der Oldenburger Sportler des Jahres 2014 gekürt wurden, war voller triumphaler und überraschender Momente. Die EWE Baskets, die am Sonntag den deutschen Basketball-Pokal gewonnen hatten, brachten ihre Trophäe ins Theater Laboratorium mit und konnten es verschmerzen, dass sie als Titelverteidiger bei der Wahl „nur“ Platz vier erreichten.

„Wir haben am Wochenende das Bestmögliche herausgeholt“, sagte Baskets-Spieler Philipp Neumann (23), der am Sonntag nach dem Sieg noch Tränen der Freude geweint hatte, nun mit einem breiten Grinsen auf der Bühne. Wenig später musste er mit seinen Mitspielern dem Feier-Marathon seit dem Überraschungscoup am Sonntag Tribut zollen. Erfolgstrainer Mladen Drijencic (49) schickte sein Team mit Blick auf die wichtigen nächsten Spiele im Kampf um den Playoff-Einzug frühzeitig ins Bett.

So endete die Wahl der Oldenburger Sportler des Jahres 2014

Mannschaft 1. VfL (Handball, Frauen) 1391 Stimmen, 2. OTB (Volleyball, U 16) 1275, 3. TCH (Tanzen, Standardformation) 1043, 4. EWE Baskets (Basketball, Männer) 895, 5. OTeV (Tennis, Männer) 529. Sportler 1. Lauris Gruskevics (Basketball, BTB Royals) 1401, 2. Piet Schlörmann (Schwimmen, Polizei SV) 1096, 3. Maiko Remmers (Rudern, ORVO) 949, 4. Tim Focken (Sportschießen, SV Etzhorn) 853, 5. Franko Uzelac (Fußball, VfB) 834. Sportlerin 1. Ruth Spelmeyer (Leichtathletik, VfL) 1223, 2. Friedelinde Petershofen (Leichtathletik, DSC) 1140, 3. Jule Dirks (Rudern, ORVO) 1034, 4. Angie Geschke (Handball, VfL) 984, 5. Verena Rücker (Ju-Jutsu, Polizei SV) 752. Nachwuchssportler 1. Jannis Maus (Kitesurfen) 1336, 2. Jan Niklas Wimberg (Basketball, Baskets Akademie/OTB) 1307, 3. Heye Koepke (Tischtennis, SWO) 1036, 4. Marcus Elster (Rudern, ORVO) 1016, 5. Moritz Farchmin (Kendo, Seikenjuku) 438. Nachwuchssportlerin 1. Carlotta Amedick (Trampolinturnen, TuS Bloherfelde) 1700, 2. Kathrin Walter (Leichtathletik, BTB) 1587, 3. Lina Rausch (Radsport, RSC) 653, 4. Dorothea von Gablenz (Fechten, Fechtclub zu Oldenburg) 622, 5. Bibiana Brandt (Judo, BTB) 571.

„Große Männer, kleine Augen“, scherzte Okka Gundel. Die TV-Moderatorin führte bei der Gala in launiger Manier durch das Programm, das von NWZ-Chefredakteur Rolf Seelheim eröffnet worden war. „Gratulation zum überragenden Pokalsieg am Sonntag – wir haben uns alle riesig gefreut“, sagte er zum Baskets-Erfolg. „Ich bin als Oberbürgermeister stolz wie Bolle“, sagte Jürgen Krogmann (51) in seiner Begrüßungsrede.

Sportlergala: Liveticker zum Nachlesen

Angesichts des Pokaltriumphs sind die Baskets ein heißer Kandidat für die Sportlerwahl 2015. Bei der aktuellen Abstimmung, in der die Erfolge von 2014 gewürdigt wurden, gab es kein Vorbeikommen an den VfL-Handballerinnen. „Das ist eine große Ehre für uns“, sagte Trainer Leszek Krowicki zum siebten Erfolg des Rekordsiegers.

Mannschaftsführerin Angie Geschke (29) konnte angesichts des Team-Titels gut damit leben, im Einzel „nur“ Vierte geworden zu sein. Den Sieg bei den Frauen sicherte sich ihre Vereinskollegin Ruth Spelmeyer (24). „Ich freue mich riesig, dass es wieder geklappt hat“, erklärte die Leichtathletin, die zum fünften Mal (zweimal beim Nachwuchs, dreimal bei den Sportlerinnen) ganz vorne landete.

Bei den Männern vergoldete Basketballer Lauris Gruskevics (32) sein Wahl-Debüt mit dem Titelgewinn. „Ohne mein Team stände ich nicht hier“, sagte der Leistungsträger der BTB Royals. Ihren zweiten Triumph als Nachwuchssportlerin nach 2011 feierte Carlotta Amedick (14). „Es ist jedes Mal wieder etwas Besonderes, hier zu sein“, sagte die zum vierten Mal nominierte Trampolinturnerin vom TuS Bloherfelde, die sich mit der höchsten Stimmenanzahl (1700) durchsetzte.

Den knappsten Ausgang gab es bei den Nachwuchssportlern. „Ich habe gehofft, nicht Letzter zu werden, weil mein Sport nicht so bekannt ist“, freute sich Kitesurfer Jannis Maus (18) und feierte seinen Triumph mit 29 Stimmen Vorsprung vor Jan Niklas Wimberg gewohnt lässig. Der 19-jährige Basketballer, der zum Profi-Team der Baskets sowie insbesondere im ProB-Team und in der NBBL-Auswahl zu den Leistungsträgern gehört, genoss die Gala wie auch Drijencic und Baskets-Geschäftsführer Hermann Schüller (63) bis zum Ende.

Die Baskets-Spieler waren vor ihrem vorzeitigen Abgang von

Seelheim mit einem ganz besonderen Präsent ins Bett geschickt worden. Er überreichte dem Team auf der Bühne die Druckplatte, mit der die NWZ-Titelseite vom Montag mit einem großen Artikel über den Triumph produziert worden war – eine Trophäe für die Ewigkeit.


Ein Spezial unter   www.nwzonline.de/sportlerwahl-oldenburg 
Facebook-Seite zur Wahl unter   www.facebook.com/sportlerwahl.oldenburg 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-sport 
NWZ TV    zeigt ein Video unter   www.nwzplay.de 
Berlin
Sarah Connor freut sich über Baby Nummer vier

Sängerin Aus Delmenhorst
Sarah Connor freut sich über Baby Nummer vier

Mama und Papa sind „unendlich dankbar und überglücklich“, postet Connor auf Facebook. Der vierte Spross heißt Jax Llewyn.

Osnabrück
Unbekannte beschädigen auf Flucht drei Streifenwagen

Verfolgungsjagd Nahe Osnabrück
Unbekannte beschädigen auf Flucht drei Streifenwagen

Doe Polizei wollte einen Wagen kontrollieren. Dieser raste allerdings mit bis zu 150 Stundenkilometern davon.

Oldenburg
Hilfe, wie finde ich einen Tanzpartner?

Inga Tanzt Durch Oldenburg
Hilfe, wie finde ich einen Tanzpartner?

Auf der Suche nach dem perfekten Tanzkurs hat NWZ-Redakteurin Inga Wolter immer wieder von einem Problem gehört: wie schwierig es ist, einen Tanzpartner zu finden. In einem Serien-Spezial lesen Sie, wie man in Oldenburg und umzu den passenden Partner zum Walzen, Twisten und Abrocken finden kann.

Wittmund
63-Jähriger  bei Unfall mit Zug schwer verletzt

Kreis Wittmund
63-Jähriger bei Unfall mit Zug schwer verletzt

Wieder hat es an einem Bahnübergang gekracht. Wie es zu dem Unfall gekommen ist, konnte die Polizei noch nicht sagen. Erst vor ein paar Tagen gab es einen ähnlichen Vorfall in Cloppenburg.

Schauspieler aus Cloppenburg zurzeit fast wöchentlich im TV

Interview Mit Markus Gertken
Schauspieler aus Cloppenburg zurzeit fast wöchentlich im TV

Heute lebt er in Berlin, aber seine Liebe zur Schauspielerei entdeckte Markus Gertken im Oldenburger Münsterland. An diesem Sonnabend ist er im ZDF zu sehen. Gertken hat NWZ-Redakteur Carsten Mensing erzählt, was ihn heute noch in die alte Heimat zieht.

Oldenburg
Zukunftsängste spielen   längst mit

Handball-Damen Des Vfl Oldenburg
Zukunftsängste spielen längst mit

„Es wird viel gemunkelt“, erklärt VfL-Spielerin Kim Birke. Dem Bundesliga-Standort Oldenburg droht 2018 das Aus, denn der Rückzug des Sponsors reißt große Lücken.

Oldenburg
Kunstpreis geht an Gerrit Frohne-Brinkmann

Junge Künstler Der Region
Kunstpreis geht an Gerrit Frohne-Brinkmann

Den Preis der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg erhält der Friesoyther in der Sparte Skulptur und Installation. Die Auszeichnung ist mit 8000 Euro dotiert.

Vom Leiden der Männer

Tabuthema Männergesundheit
Vom Leiden der Männer

Selbstüberschätzung und überholte Rollenbilder machen Männer krank. Ändern müssten sich gesellschaftliche Normen, sagt der Psychologe Thomas Altgeld im Gespräch mit NWZ-Redakteurin Lea Bernsmann. Aber nicht immer ist kranken Männern zu helfen.

Surwold/Ganderkesee
Schiff kracht gegen Brücke –  Mann aus Ganderkesee stirbt

Tödlicher Unfall Im Emsland
Schiff kracht gegen Brücke – Mann aus Ganderkesee stirbt

Das Führerhaus ist bei dem Unglück bei Surwold abgerissen worden. Ein Besatzungsmitglied steuerte das schwer beschädigte Schiff in einen Hafen. Der 60 Jahre alte Schiffsführer wurde so schwer verletzt, dass er im Krankenhaus starb.