• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Lokalsport

Sensationscoup hilft beiden SWO-Teams

NWZonline {{SHARING.setTitle("Sensationscoup hilft beiden SWO-Teams")}}

Tischtennis:
Sensationscoup hilft beiden SWO-Teams

Oldenburg Gegenseitig Schützenhilfe geleistet haben sich die beiden SWO-Teams am Wochenende in der Tischtennis-Verbandsliga. Die erste Mannschaft erledigte ihre beiden Pflichtaufgaben gegen die Abstiegsrivalen der eigenen Reserve aus Oyten (9:4) und Geestemünde (9:2) und übernahm Platz eins, weil ihre Vereinskollegen geradezu sensationell Herbstmeister TuS Lutten 9:7 bezwangen und sich damit selbst auf einen Nicht-Abstiegsplatz hochhievten.

SWO - TV Oyten 9:4. „Eine starke Leistung der gesamten Mannschaft“, freute sich Benjamin Ohlrogge nach dem Sieg, für den die Gastgeber mit einer 4:0-Führung den Grundstein legten: „Das war natürlich besser als erwartet.“ Zum Ende der ersten Einzelrunde kamen die Gäste noch einmal etwas dichter heran, weil Jan Mudroncek keine Chance gegen Abwehrer Peter Igel hatte, Ohlrogge gegen den starken Marko Gluza seine erste Rückrunden-Niederlage kassierte und Patric Frers in vier ganz knappen Sätzen Ersatzspieler Julius Feld unterlag.

Johannes Schnabel (3:0 gegen Jonathan Feld) und Felix Barrenschee, der gegen Fabian Kramer seinen ersten Rückrunden-Erfolg verbuchte, sorgten aber für ein beruhigendes 6:3, ehe in Runde zwei Stang brillierte (klares 3:0 gegen Igel) und Mudroncek (gegen Rico Buchholz) nachlegte.

In der Mitte musste sich zwar auch Schnabel gegen Gluza geschlagen geben, dafür vollendete Ohlrogge gegen Feld nach 5:7-Rückstand im fünften Satz noch zum 9:4-Sieg. „Wenn ich meinen Matchball im ersten Spiel gegen Gluza verwandle, gewinnen wir sogar 9:2“, erklärte Ohlrogge: „Aber andererseits kann ich mein zweites Einzel auch verlieren, dann kann es sogar ins Enddoppel gehen.“

Geestemünder TV - SWO 2:9. Fast wäre am Folgetag wieder ein perfekter Start gelungen, doch Stang und Frers verspielten in ihrem Doppel eine 10:7-Führung im fünften Satz. Trotzdem sorgten die Oldenburger rasch für klare Verhältnisse. Vier schnelle Dreisatzsiege in den ersten Einzeln ließen keine Zweifel an einem Sieg aufkommen. Barrenschee unterlag zwar noch dem ausgezeichnet gegen Abwehrer spielenden Marius Rißmüller. Doch Fünfsatzsiege von Frers gegen Lars Krüger und Stang gegen Anton Depperschmidt sowie ein 3:1 von Mudroncek gegen Yannick Klüver machten den ungefährdeten Erfolg klar. „Ein perfektes Wochenende“, fand Ohlrogge auch mit Blick auf den Sieg der Reserve gegen Lutten: „Damit sind wir jetzt die Gejagten.“

SWO II - TuS Lutten 9:7. Wie die erste Mannschaft im Meisterrennen hat die SWO-Reserve in puncto Klassenerhalt nach ihrem Coup gegen Lutten alles in eigener Hand. „Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben, aber nun ist wieder alles drin“, freute sich Jona Dirks: „Endlich mal wieder ein Erfolgserlebnis, das war dringend notwendig.“

Einem 1:2 aus den Doppeln liefen die Gastgeber lange nach, „aber wir sind immer dran geblieben – und irgendwann haben wir gemerkt, dass da was gehen könnte“, erklärte Dirks. In der ersten Einzelrunde hatten Nico Schulz (gegen Ex-SWOer Tim Ackermann), Heye Koepke (gegen Aufschlagkünstler Marvin Schlicker) und Thuong Nguyen (gegen Luttens Ersatzmann Jan-Bernd Kossen) das Team im Spiel gehalten.

Später sorgten Daniel Bock (gegen Ackermann) und Dirks, der im Linkshänder-Duell gegen Schlicker seinen dritten Saisonsieg holte, für ein 6:6. Die Partie wurde immer dramatischer, die Stimmung immer besser. Im schönsten Spiel des Tages drehte Thuong Nguyen gegen Altmeister Wolfgang Bahn (war ebenfalls früher bei SWO) bei einem 0:2-Satzrückstand ein 2:7 in Abschnitt drei und glich zum 7:7 aus.

Nach Lukas Wraases Sieg gegen Kossen deutete sich im Schlussdoppel ein Remis an, doch auch Bock und Schulz wandelten einen 0:2-Rückstand in einen Sieg um. Damit hatten die Oldenburger insgesamt sechs von neun Fünfsatzspielen für sich entschieden und zwei völlig unerwartete Punkte eingesackt.

Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Auf Autobahnparkplatz Ahlhorn
Müllwagen brennt aus – Hoher Sachschaden

Die Papierladung eines Müllwagens geriet auf der Autobahn 29 in Brand. Der Fahrer steuerte den nächstgelegenen Parkplatz an und verhinderte so, dass die Strecke für die Löscharbeiten möglicherweise hätte gesperrt werden müssen.

Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe  lösen erneut Alarm aus

BÜfa In Altmoorhausen
Nebel und Dämpfe lösen erneut Alarm aus

Zum zweiten Mal innerhalb von zwei Wochen musste die Feuerwehr zu einen Einsatz im Büfa-Werk in der Gemeinde Hude ausrücken. Betroffen war wieder der Bereich im Lager, in dem am 9. Januar rund 900 Liter Salzsäure ausgelaufen waren.

Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Ärger In Fedderwardersiel
500 Euro Entschädigung für umstrittene Baumfällaktion angeboten

Rentner Wilhelm Speichert ist verärgert. Der Deichband fällte ohne Rücksprache neun seiner Bäume. Nun bietet der Verband eine Entschädigung an, die auf den Kosten der Fällaktion beruhen. Speichert habe schließlich bares Geld gespart, argumentiert der Deichband.

Varel
Varelerin erklärt Wissenschaft mit Sexappeal

Youtube-Star Kati Rausch
Varelerin erklärt Wissenschaft mit Sexappeal

Die 28-Jährige erläutert als Nageldesignerin Kitty Cocksmith wissenschaftliche Phänomene aufreizend und im knappen Oberteil. Und das mit Erfolg: Auf mehr als eine Million Klicks bringt es ihr abgedrehtes Comedy-YouTube-Format in nur einer Woche.

Saterland/Cloppenburg/Oldenburg
Hundehalter will nicht für Biss von Zusteller auf Abwegen zahlen

Vorfall Im Saterland
Hundehalter will nicht für Biss von Zusteller auf Abwegen zahlen

Das Navi führte den Paketboten zu einer falschen Hausnummer. Dort soll er unbefugt eine Halle betreten haben, in der ein Hund sein Revier hat. Nun soll der Hundehalter 10.000 Euro Schmerzensgeld zahlen.

Oldenburg
VfL-Frauen sehnen sich nach Erfolgserlebnis

Handball-Bundesliga
VfL-Frauen sehnen sich nach Erfolgserlebnis

Oldenburgs Bundesligist will wieder mit Siegen in der Öffentlichkeit punkten. Das Krowicki-Team empfängt an diesem Mittwoch die Neckarsulmer Sport-Union. Vier Spielerinnen drohen auszufallen.

Oldenburg
Landesmuseum  in Oldenburg will wachsen

Neue Ausstellungen Geplant
Landesmuseum in Oldenburg will wachsen

Geplant ist die Übernahme des Laves-Gebäudes. Falls die Erweiterung gelingt, könnte es eine neue Dauerausstellung geben.

Horst
Welcher Horst hat das Schild geklaut?

Diebstahl In Schönemoor
Welcher Horst hat das Schild geklaut?

Einfach abgeschraubt: Das hölzerne Ortsschild von Horst ist plötzlich verschwunden. Die Bestohlenen appellieren an das Gewissen der Diebe.

Oldenburg/Saloniki
Baskets-Fans im Hexenkessel von PAOK Saloniki

Champions League
Baskets-Fans im Hexenkessel von PAOK Saloniki

35 Fans aus Oldenburg werden es heute mit mehreren Tausend heißblütigen griechischen Fans aufnehmen. Ihr Ziel: Die EWE Baskets bei PAOK Saloniki zu Höchstleistungen anzufeuern.