• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Talente starten Angriff auf Spitze")}}

Handball:
Talente starten Angriff auf Spitze

Oldenburg Ausruhen gibt’s nicht: Fast acht Wochen stand für die B-Jugend-Handballerinnen des VfL kein Pflichtspiel auf dem Programm, doch lockergelassen haben die Spielerinnen von Trainerin Wiebke Kethorn nicht. „Wir trainieren fleißig, um uns auf die wichtige Oberliga-Saison vorzubereiten“, sagt die frühere Bundesliga-Spielerin, deren Team die Vorrunde Ende November mit 16:0 Punkten beendet hat und nun an diesem Sonntag (Beginn um 17 Uhr) mit einem Auswärtsspiel bei der JSG Allertal in die Hauptrunde startet.

„Nun gilt es, auf dem Punkt fit zu sein, um dem Ziel – der erneuten Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft – ein Stück näher zu rücken“, gibt Kethorn, deren Team vor einem Jahr DM-Zweiter wurde, die Marschroute vor. Es wurde hart trainiert, alle Spielerinnen wurden körperlich, aber auch mental gefordert. So stand im Dezember die Aufarbeitung der vergangenen Monate im Fokus. Über Weihnachten gab es ein paar Tage frei, bevor schon am 29. Dezember die direkte Vorbereitung auf die Oberliga-Saison begann.

„Wir haben zwei Einheiten in Oldenburg absolviert, bevor wir am 1. Januar zum besten deutschen Jugendturnier, dem Sauerland-Cup in Menden gereist sind.“, berichtet die ehrgeizige Trainerin. Dort stand der erste Härtetest für das Team um Spielführerin Jane Martens an. Die Duelle gegen Gegner auf Augenhöhe, wie dem Landesverband Sachsen, dem SV Henstedt-Ulzburg oder dem TV Aldekerk waren für die Mannschaft eine wirkliche Standortbestimmung.

„Es war wichtig einmal zu sehen, wo wir derzeit stehen und an welchen Defiziten wir arbeiten müssen. Das Turnier war insgesamt eine wirklich sensationelle Veranstaltung und hat sehr viel Spaß gemacht“, blickt Kethorn zurück. Wie in der A-Jugend (hier beginnt die Oberliga-Saison für den VfL am 30. Januar) schlossen die Oldenburgerinnen das Turnier in Nordrhein-Westfalen auch in der B-Jugend auf dem dritten Platz ab.

Direkt nach der Rückkehr in die Heimat wurden die Turnierspiele gemeinsam analysiert und weiter an Verbesserungspotenzialen gearbeitet. „Klar ist, dass das Team einen großen Schritt seit September nach vorn gemacht hat – wie groß dieser sein wird, stellt sich in den kommenden Wochen heraus“, sagt Kethorn.

Vor dem Start in die Hauptrunde nahmen gleich sieben VfL-Spielerinnen mit der Niedersachsen-Auswahl am Länderpokal des Jahrgangs 1999 im Stuttgarter Raum teil. Laureen Hohnholt, Lisa-Marie Fragge, Julia Neumann, Jana Schaffrick, Katharina Kürten, Sara Wiechert und Lina Genz belegten mit dem HVN-Team Platz elf. Ende Januar nehmen Jordis Mehrtens und Marie Steffen aus der ersten B-Jugend sowie Cosima Phillipsenburg, Emily Winckler und Jolina Schallschmidt aus der C-Jugend an der Sichtung des Deutschen Handballbundes (DHB) in Kienbaum teil.

„Wir vom Verein können stolz darauf sein, dass so viele unserer Jugendspielerinnen in den verschiedenen Auswahlmannschaften spielen“, sagt Jugendkoordinator Andreas Lampe. Aber auch die Rivalen in der Oberliga-Hauptrunde, wie der VfL Stade oder der FC Schüttorf, sind mit einigen Spielerinnen beim HVN und beim DHB vertreten.

„Es wird eine spannende Zeit, da bin ich mir sicher – aber wir arbeiten hart im Training, um genau diese tollen Gegner zu bekommen“, sagt Kethorn und weiß aus eigener Erfahrung: „Es ist immer schön sich mit den besten Spielerinnen zu messen.“

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Westerstede
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Prozess Gegen Westersteder
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Der 55-Jährige hatte für seine etlichen Freunde richtig fett auftischen lassen – und anschließend die Schlachterei nicht bezahlt. Da der Westersteder aber schon einiges auf dem Kerbholz hat, gibt es für ihn statt Steaks erst mal „Wasser und Brot“.

Sinsheim
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Zur Saison 2017/18
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Der 21-jährige Österreicher unterschreibt im Kraichgau einen bis 2021 geltenden Vertrag. In den nächsten Wochen will sich der Mittelfeldspieler aber ganz auf Werder konzentrieren.

Oldenburg
Wohin soll die Reise gehen?

Caravan Freizeit Reisen
Wohin soll die Reise gehen?

Von Lagerfeuerromantik bis Luxusurlaub: Auf der Messe Caravan - Freizeit - Reisen konnten sich Besucher bei 160 Ausstellern über aktuelle Urlaubstrends informieren.

Strücklingen
Fahrzeug brennt vor Wohnhaus aus

Feuer In Ramsloh
Fahrzeug brennt vor Wohnhaus aus

Die Einsatzkräfte mussten den Wagen unter Einsatz von Atemschutzgeräten löschen. Die Ursache für den Brand ist unklar.

Oldenburg/Bad Zwischenahn
Unfallverursacher geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

In Oldenburg Und Bad Zwischenahn
Unfallverursacher geflüchtet – Polizei sucht Zeugen

Am Sonntag krachte es auf einem Supermarkt-Parkplatz in Bad Zwischenahn, bereits am Freitag kam es auf der A29 zu einen schweren Unfall. In beiden Fällen sucht die Polizei nun nach den Unfallverursachern.

Varel
Dieser närrische Abend hatte es in sich

Karneval In Varel
Dieser närrische Abend hatte es in sich

Tanzende Mädchen, viel Musik und kreative Unterhaltung sorgten für beste Stimmung: Die KG Waterkant hat alles aufgefahren, was der Karneval zu bieten hat. Hunderte Zuschauer im Tivoli waren begeistert.