• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline {{SHARING.setTitle("Demokratie-Fest auf der Dobbenwiese")}}

Projekt:
Demokratie-Fest auf der Dobbenwiese

Oldenburg Die im Januar eröffnete „Koordinierungsstelle gegen Rechts“ hat sich umbenannt: Seit einigen Tagen firmiert das bei der Bildungsvereinigung „Arbeit und Leben“ angesiedelte Büro unter „Koordinierungsstelle Oldenburg – Demokratische Werte stärken und schützen (DWS)“. Projektleiterin Ute Heeren hat sich dazu „in schlaflosen Nächten“ durchgerungen, wie sie am Dienstag im Ausschuss für Integration und Migration bekannte. Mit dem neuen Titel habe sie den Bogen bewusst weit spannen wollen.

Die Stadt unterstützt die Arbeit der Koordinierungsstelle mit einem Zuschuss in Höhe von 35 000 Euro. Die Bildungsvereinigung „Arbeit und Leben“ hatte sich im vergangenen Jahr als einziger Träger um die Mittel beworben und den Zuschlag erhalten.

Ute Heeren besetzt eine Halbtagsstelle, ihre Projektmappe hat bereits ein beachtliches Ausmaß angenommen: Zunächst einmal hat Heeren ein Netzwerk mit Gruppen geknüpft, die sich gegen Rechtsextremismus und für Toleranz stark machen. 183 solcher Gruppen werden von ihr mit Informationen versorgt, 35 davon hat sie bereits selber besucht. Ziel sei das Schmieden eines „zivilgesellschaftlichen Bündnisses“. Heeren feilt an einem Leitbild, das per Flyer zur Kundgebung zum 1. Mai verteilt werden soll.

Einen Schwerpunkt legt Ute Heeren auf die Zusammenarbeit mit Schulen und Kindergärten: Mit den Gesamtschulen Flötenteich und Kreyenbrück habe sie bereits ein Filmprojekt im Rahmen der Anti-Rassismus-Woche gemacht, so die Projektkoordinatorin. Eltern, Lehrer und Erzieher will sie über Symbole, Begriffe und Musik aus der rechten Szene informieren. Sie plant Stadtführungen und Radtouren zu Oldenburger Orten mit NS-Vergangenheit. Für den Lokalsender Oeins ist ab Herbst eine Beratungssendung vorgesehen, die im vier- bis sechswöchigen Rhythmus ausgestrahlt werden soll. Mit dem „Nordverbund Ausstieg Rechts“ will sie Möglichkeiten, sich der rechten Szene zu entsagen, aufzeigen.

Auf sich aufmerksam machen will die Koordinierungsstelle am Sonntag, 28. Juni, mit einem „Demokratie-Fest“ auf der Dobbenwiese. Folgender Ablauf ist geplant: Ab 13 Uhr soll es einen Sponsorenlauf für Familien mit Kindern geben. Ab 15 Uhr trägt ein Schauspieler des Staatstheaters den fünfseitigen Schicksalsbericht eines Zwangsarbeiters während des 2. Weltkriegs in Oldenburg vor. Auch der Bundschuh-Chor ist beteiligt. Ab 18.30 Uhr folgt ein weiteres Kulturprogramm.

Ute Heerens Arbeit fand im Ausschuss bei allen Fraktionen Lob, nur die Linke kritisierte die Umbenennung: „Da hätte die Politik eingebunden werden müssen“, meinte Ratsherr Jonas Höpken.

Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Unfall Kurz Vor Ahlhorn
Vier Lkw krachen zusammen – Ein Toter – A1 voll gesperrt

Ein 58-Jähriger fuhr mit seinem Laster ungebremst an einem Stauende auf einen anderen Lkw auf. Dieser schob durch den Aufprall zwei weitere Laster ineinander. Die A1 wird in Richtung Osnabrück wohl noch bis weit in die Nacht gesperrt sein.

Hannover
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Oldenburg Und Westerstede Zu Beginn
Schnellbusse sollen Städte in Niedersachsen verbinden

Flott, bequem und von früh bis spät unterwegs: Neue Schnellbuslinien sollen die Regionen in Niedersachsen erschließen, die die Bahn nicht anfährt. Vor allem Mittelzentren sollen verbunden werden. Eine erste Linie ist von Westerstede nach Oldenburg geplant.

Eversten
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Oldenburg
80-Jährige von Männern überfallen und verprügelt

Die zwei unbekannten Übeltäter klingelten abends bei der alten Frau. Als sie ihnen die Tür öffnete, stießen die Männer sie in den Hausflur und schlugen auf die Rentnerin ein. Die Enkeltochter der 80-Jährigen hörte ihre Hilfeschreie.

Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer  festgenommen

Bluttat In Oldenburg
18-Jähriger nach Angriff mit Messer festgenommen

Der Verdächtige soll einen 21-Jährigen in der Nähe des Hauptbahnhofs mit einem Messer in den Rücken gestochen haben. Das Opfer kam stark blutend in ein Krankenhaus.

Lastrup
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Heim In Lastrup-Suhle
Falsche EWE-Mitarbeiter drehen Flüchtlingen das Gas ab

Mit einem gefälschten Schreiben der EWE verschafften sich die beiden Männer zum Asylheim Zutritt. Nun sucht die Polizei nach Zeugen und spricht noch einmal eine deutliche Warnung aus.

Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn  Verletzte

Unfall In Emstek
Zwei Transporter kollidieren – zehn Verletzte

Schwerer Verkehrsunfall in Emstek: Zwei Transporter kollidierten auf einer Kreuzung. Drei Personen wurden schwer verletzt und mit Rettungshubschraubern in Krankenhäuser geflogen.

Westerstede
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Prozess Gegen Westersteder
Grillfest bringt Familienvater ins Gefängnis

Der 55-Jährige hatte für seine etlichen Freunde richtig fett auftischen lassen – und anschließend die Schlachterei nicht bezahlt. Da der Westersteder aber schon einiges auf dem Kerbholz hat, gibt es für ihn statt Steaks erst mal „Wasser und Brot“.

Sinsheim
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Zur Saison 2017/18
Bremer Grillitsch wechselt nach Hoffenheim

Der 21-jährige Österreicher unterschreibt im Kraichgau einen bis 2021 geltenden Vertrag. In den nächsten Wochen will sich der Mittelfeldspieler aber ganz auf Werder konzentrieren.

Oldenburg
Wohin soll die Reise gehen?

Caravan Freizeit Reisen
Wohin soll die Reise gehen?

Von Lagerfeuerromantik bis Luxusurlaub: Auf der Messe Caravan - Freizeit - Reisen konnten sich Besucher bei 160 Ausstellern über aktuelle Urlaubstrends informieren.