Nwz-Aktion:
Oldenburger Schüler „wählen“ Deutschen Bundestag

Schulen als Partner gesucht – Anmeldung bis Freitag, 14. Juni – Stimmzettel und Urnen

Die NWZ  gibt zur Bundestagswahl am 22. September 2013 auch Jugendlichen unter 18 Jahren eine Stimme. Dabei kooperiert sie mit dem Bildungsprojekt „Juniorwahl“ und der LzO.

Oldenburg Nach der Riesenresonanz zur Landtagswahl am 20. Januar geht die NWZ -Aktion „Schüler wählen“ zur Bundestagswahl am Sonntag, 22. September, in die zweite Runde. Wir geben Schülerinnen und Schülern im Oldenburger Land wieder eine Stimme, die am Wahltag das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben und deshalb bei der eigentlichen Wahl noch kein Stimmrecht haben. Die NWZ  stellt Wahlurnen und Wahlzettel zur Verfügung, die inhaltlich denen der echten Wahl in jedem Wahlkreis gleichen. Die Abstimmung erfolgt klassenweise ab dem 17. August. Bis zum 7. September wird die NWZ  die Stimmzettel einsammeln, auswerten und das Ergebnis am Montag, 16. September, detailliert auf Sonderseiten veröffentlichen.

Anmeldung und Informationen

Schulen, die sich am Projekt „Schüler wählen“ beteiligen wollen, können ihre Klassen bei der Nordwest-Zeitung registrieren lassen.

Anmeldeschluss ist am Freitag, 14. Juni.

Nähere Informationen zu dem Projekt und zur Kooperation mit der „Juniorwahl“ erteilt Ulrich Schönborn in der NWZ -Redaktion unter der Telefonnummer 0441/9988 2004.

Schulen, die sich an dem Projekt „Schüler wählen“ beteiligen wollen, werden gebeten, die entsprechenden Klassen online im Internet oder in der Redaktion der NWZ  registrieren zu lassen (siehe Info-Kasten). Sie erhalten dann rechtzeitig zum Wahltermin Stimmzettel und Urnen. Stimmzettel wird die NWZ  auf ihrer Internet-Seite zur Aktion „Schüler wählen“ auch als Download zur Verfügung stellen. Schulen, die zusätzlich pädagogisches Begleitmaterial mit wertvollen Tipps für den Unterricht erhalten wollen, können im Rahmen der NWZ -Aktion auch an der offiziellen „Juniorwahl“ teilnehmen. Die Nordwest-Zeitung und das bundesweite Schulprojekt „Juniorwahl“ unter der Schirmherrschaft von Bundestagspräsident Norbert Lammert haben zur Bundestagswahl eine Kooperation vereinbart.

Mit im Boot ist auch die Landessparkasse zu Oldenburg (LzO), mit der die NWZ  auch bei anderen pädagogischen Projekten wie „Zeitung in der Schule“ zusammenarbeitet. So ist es möglich, interessierten Klassen während des Projektzeitraums vor der Bundestagswahl die Zeitung mit Informationen zu Wahlprogrammen und Kandidaten druckfrisch und kostenlos in den Unterricht zu liefern.

Unter allen teilnehmenden Klassen verlosen wir als Dankeschön für die Teilnahme drei Preise in Höhe von 500, 300 und 200 Euro als Zuschuss für die Klassenkasse. Außerdem werden wieder die schönsten selbst gestalteten Wahlurnen prämiert.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über den Autor

Ulrich Schönborn

Chef vom Dienst
Chefredaktion
Tel.: 0441 9988 2004
Fax: 0441 9988 2009

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
0e923618-c2bf-11e2-9087-312815ad312f
Nwz-Aktion
Oldenburger Schüler „wählen“ Deutschen Bundestag
Die Ð  gibt zur Bundestagswahl am 22. September 2013 auch Jugendlichen unter 18 Jahren eine Stimme. Dabei kooperiert sie mit dem Bildungsprojekt „Juniorwahl“ und der LzO.
http://www.nwzonline.de/oldenburg/politik/oldenburger-schueler-waehlen-deutschen-bundestag_a_6,1,2499927829.html
23.05.2013
http://www.nwzonline.de
Politik,Nwz-Aktion
Politik

Stadt Oldenburg

Prügelei Am „alhambra“ In Oldenburg

Streit um unerwünschte Fotos eskaliert

Oldenburg Drei Menschen sind bei der Auseinandersetzung verletzt worden. Eine Person feuerte noch einen Schuss aus einer Waffe, vermutlich einer Gaspistole.