Rocker:
„Red Devils“ sollen neues Clubheim räumen

Gerade erst eingezogen, nun sollen sie wieder raus: Mitarbeiter von Landkreis und Polizei händigten einem Vertreter des Oldenburger Rockerclubs eine entsprechende Verfügung aus.

Oldenburg Das neu eingerichtete Clubheim der Rockergruppe „Red Devils“ am Sprungweg in Oldenburg muss wieder aufgegeben werden. Zu dieser Entscheidung ist der Landkreis Oldenburg gekommen. Mitarbeiter des Landkreises sowie der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland händigten einem Vertreter der Rocker am Freitag eine entsprechende Verfügung aus, teilte die Polizei mit.

Damit dürfen die Rocker ab sofort keine Veranstaltungen mehr auf dem Gelände anbieten. Das Grundstück, das auf dem Gebiet des Landkreises Oldenburg liegt, soll weiterhin im Blick behalten werden, kündigte die Polizei an.

Mehr dazu in der nächsten Ausgabe der NWZ.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu diesem Thema

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus oldenburg
article
4e9433b2-7cdb-11e2-bb36-ddd67d738ea9
Rocker
„Red Devils“ sollen neues Clubheim räumen
Gerade erst eingezogen, nun sollen sie wieder raus: Mitarbeiter von Landkreis und Polizei händigten einem Vertreter des Oldenburger Rockerclubs eine entsprechende Verfügung aus.
http://www.nwzonline.de/oldenburg/red-devils-sollen-neues-clubheim-raeumen_a_2,0,1948811907.html
23.02.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Produktion/2013/02/23/HOME/Bilder/LANDKREIS_HATTEN_1_8ac21022-162f-4d1d-aaae-37ba2298d191--600x337.jpg
Stadt Oldenburg,Rocker
Stadt Oldenburg

Stadt Oldenburg

Oldenburger Student Entwickelt App

Kleidertausch statt Kaufrausch

Oldenburg/Groningen Kleid gegen Mantel: Florian Wenzel will mit seiner Smartphone-App Tauschwillige zusammenführen. Die Testphase läuft in Groningen, der 24-Jährige will das Angebot auch auf Oldenburg übertragen. Er sucht „Botschafter“.

Vortrag Eltern dürfen ruhig mal ausflippen

OldenburgEltern sollen zu ihrer Persönlichkeit stehen und die ihrer Kinder akzeptieren. Kinder brauchen Grenzen – um sie überschreiten zu können, meint Rogge. Das PFL war voll besetzt.

nwzonline.de

Buch über Patiententötungen

Pfleger und Schwestern morden nach Schema F

Oldenburg/Delmenhorst Patiententötungen wie die in Oldenburg und Delmenhorst kommen häufiger vor, als man denkt. Psychologe Herbert Maisch hat ein Buch über Klinik-Morde geschrieben. Die Beschreibung passt auf Ex-Krankenpfleger Niels H., aber es gibt auch Unterschiede.

Mehr zu den Themen ...