AUSSCHUSS KEINE MEHRHEIT:
Steuererhöhungen finden im

Etat SPD, CDU und FDP dagegen – Finanzlage schlechter

OLDENBURG Die Steuererhöhungspläne der Verwaltung sind am Mittwochabend im Finanzausschuss vorläufig gescheitert. CDU, FDP und SPD lehnten die Anhebung der Grundsteuern A und B sowie der Gewerbesteuer ab und gaben damit die Richtung für die am Montag anstehende Entscheidung im Rat vor. Grüne und Linke hielten eine Anhebung der Steuern für die Entschuldung der Stadt für nötig und vertretbar.

Zuvor hatte Stadträtin Silke Meyn berichtet, dass sich die Finanzlage der Stadt schlechter darstelle, als bei der Aufstellung des Haushaltsentwurfs erwartet worden war. Das für 2008 prognostizierte Plus sank von 3,31 auf 1,33 Millionen Euro. Grund seien Mindereinnahmen im Kommunalen Finanzausgleich von knapp 1,7 Millionen Euro und Kürzung von Bundesmitteln für Wohnkosten von Hartz-IV-Empfängern um knapp eine Million. Zudem gebe es kleinere Plusposten. Ohne Steuererhöhungen werde die Stadt den Prognosen zufolge 2008 ein Minus von etwa zwei Millionen Euro produzieren, sagte Meyn. Für Grüne und Linke Grund genug, die Steuern zu erhöhen.

Mit der SPD sei das wegen stagnierender Löhne und steigender Energiekosten nicht zu machen; sie will im Haushalt kürzen, sagte Bernd Bischoff. Auch die FDP will laut Klaus-Dieter Reinking den „aufgeblähten Haushalt“ stutzen. Hans-Jürgen Klarmann (CDU) wollte nicht Steuern erhöhen, „nur, damit andere Fraktionen das Geld gleich wieder ausgeben“.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus oldenburg
article
93c2a0e8-a875-11e2-92f7-ed5c95c4c4d9
AUSSCHUSS KEINE MEHRHEIT
Steuererhöhungen finden im
http://www.nwzonline.de/oldenburg/steuererhoehungen-finden-im_a_5,1,536934335.html
08.11.2007
http://www.nwzonline.de
Stadt Oldenburg,AUSSCHUSS KEINE MEHRHEIT
Stadt Oldenburg

Stadt Oldenburg

Literatur

Krimi im Oldenburger Obdachlosen-Milieu

Oldenburg Im neuen Roman von Regine Kölpin wird die Obdachlosigkeit thematisiert. Die Handlung spielt in Oldenburg.

Kontroverse um Straßen-Umbenennung

Was für eine Veranstaltung ist das mit den Umbenennungen? Soll das so sein, dass Anwohner aufgrund ihrer liebgewordenen Anschriften die Hauptentscheidung ...

nwzonline.de

Energie In Oldenburg

Kompromiss im Windpark-Streit

Oldenburg Der Betreiber und der Naturschutzverband haben sich geeinigt: Die Rotoren ruhen in Sommernächten für den Fledermausschutz. Ein fünfstelliger Betrag ermöglicht zudem ein besonderes Landschaftsschutz-Projekt.

Ovelgönne Region rätselt über unentdeckten Todesfall

StrückhausenDie Leiche des ehemaligen Cuxhavener Bürgermeisters lag jahrelang unter einem Wäscheberg versteckt. Warum wurde der Tote nicht eher gefunden? Ein Besuch in dem roten Backsteinhaus, in dem Klaus-Dieter Fossgreen mit seiner Ehefrau lebte.