Ewe-Arena:
Blick geht bis unter die Duschen

NWZ-Leser schauen bei exklusiver Führung hinter die Kulissen

Hunderte Bewerbungen waren bei der NWZ  eingegangen. Das Los musste entscheiden. Eine kleine Gruppe erhielt Gelegenheit zum Rundgang.

Oldenburg „Das finde ich ganz toll, dass die NWZ eine solche Führung ermöglicht“, freut sich Siegfried Schliedermann. Der Oldenburger ist einer von 20 NWZ -Leserinnen und -lesern, die am Mittwoch Gelegenheit zu einer exklusiven Führung durch die neue EWE-Arena mit Geschäftsführer Jan-Axel Wartemann und Prokurist Hendrik Upgang hatten.

Tanklastzug verliert nach Unfall bei Varel Öl

„Was ist hinter dieser Tür?“, fragt Thomas Schmidt. Der Ingenieur und seine Frau Anne kommen nicht nur aus der Baubranche, sondern sind auch Dauerkarten-Besitzer für die Spiele der EWE Baskets. Schon das öffentliche Probetraining am vergangenen Wochenende hatten sie zu einem Besuch der neuen Spielstätte genutzt. Jetzt erhalten sie viele Informationen zum Bau und der Konzeption der Halle.

Foto
Foto
Foto

Wie gefällt

Ich komme aus dem Bau-Bereich und finde es spannend, bei der Führung Näheres über ein Projekt wie die neue EWE-Arena zu erfahren. Ich achte auf Details, die andere vielleicht gar nicht so sehen.

Anne Schmidt,

Oldenburg

Ich informiere mich regelmäßig über die Zeitung, besonders auch über die Arena. Ich gehe gerne zu Veranstaltungen, zum Beispiel Kabarett. Die neue Halle gefällt mir sehr.“

Christoph Hahn,

Oldenburg

Mein Mann und ich haben schon drei Mal bei einem Gewinnspiel mitgemacht. Bei dieser Führung hat es geklappt! Die neue Halle ist sehr beeindruckend.

Ute Schliedermann,

Oldenburg

Ute Schliedermann wundert sich über die großen Sichtbeton-Flächen. „Ist das denn schön? Auf diesen kahlen Wänden fehlt doch Farbe.“ – „Das ist eben die Formsprache des Architekten“, entgegnet Wartemann.

Großes Interesse findet die Sicherheitstechnik. Die Gäste erfahren, dass in Zusammenarbeit mit der Oldenburger Feuerwehr Einsätze nicht nur am Computer simuliert wurden. „Wir haben die Halle auch eingenebelt und Sprinkleranlagen und Entlüftung getestet“, berichtet der Weser-Ems-Hallen-Chef.

Kurz vor dem Eröffnungsspiel am Sonnabend – die Halle ist ausverkauft – können die Besucher einen Blick in die Umkleideräume werfen. Die Duschköpfe sind wegen der Länge vieler Basketballer besonders hoch angebracht.

Ausgetauscht werden müssen in den nächsten Wochen Gitter, die den freien Blick aufs Spielfeld auf etlichen Plätzen hemmen. „Bis zu Beginn der Play-offs kommen dort Glasscheiben hin“, berichtet Upgang. Auch die Treppenaufgänge vom Foyer müssen in Eile erneuert werden – der Beton ist abgeplatzt.

Bestaunt werden die beiden edel ausgestatteten Logen hoch über den Zuschauerrängen. „Was für ein schöner Blick aufs Spielfeld“, lautet ein bewundernder Kommentar. „Ganz anders als früher.“


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-stadt 
Mehr Bilder unter   www.nwzonline.de/fotos-oldenburg 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Das könnte Sie auch interessieren

Über den Autor

Christoph Kiefer

Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel.: 0441 9988 2101
Fax: 0441 9988 2109

Artikel

Mehr zu diesem Thema

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus oldenburg

Mehr zu den Themen ...

Mehr aus diesem Ressort

Börse aktuell

article
f7c44260-a783-11e2-9668-4787d28a4e2c
Ewe-Arena
Blick geht bis unter die Duschen
Hunderte Bewerbungen waren bei der Ð  eingegangen. Das Los musste entscheiden. Eine kleine Gruppe erhielt Gelegenheit zum Rundgang.
http://www.nwzonline.de/oldenburg/wirtschaft/blick-geht-bis-unter-die-duschen_a_5,1,488338364.html
18.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Produktion/2013/04/18/OLDENBURG/3/Bilder/OLDENBURG_1_e645838d-2e81-4e32-b132-ac22ab88a164--600x319.jpg
Wirtschaft,Ewe-Arena
Wirtschaft