• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

Dreck an Moslestraße: Wer ist zuständig?

NWZonline {{SHARING.setTitle("Dreck an Moslestraße: Wer ist zuständig?")}}

Ärger:
Dreck an Moslestraße: Wer ist zuständig?

Oldenburg Seit vier Jahren ist der Gehweg ein Ärgernis für Jochen Kruse. Auf dem Abschnitt Moslestraße drei bis sieben – zwischen R+V Versicherung und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO Arbicon – sammeln sich Müll, Äste und Laub; seit Kurzem liegen vier Autoreifen herum.

Als Hausmeister der Versicherung sieht sich Kruse täglich mit der Verschmutzung konfrontiert. „Seit ich hier arbeite, wurden die Straßenabflüsse nicht einmal gereinigt. Wenn es regnet, ist der Weg überschwemmt.“

Auch als Bürger sei er verärgert. „Es gibt viele Ecken in Oldenburg, die gepflegter aussehen, wo aber weitaus weniger los ist“, klagt Kruse. Direkt um die Ecke parkten Reisebusse; während des Lamberti-Marktes seien Hunderte Besucher an der Dreckecke vorbeigekommen. Auch Zugreisende querten auf dem Weg vom Bahnhof in die Innenstadt diese Stelle. „Der erste Eindruck von unserer schönen Stadt ist direkt ein schlechter“, ärgert sich Kruse.

Schlecht zu sprechen ist Kruse auf die Stadtverwaltung. Sie versäume den Winterdienst auf dem Gehweg; lediglich der Radweg werde gestreut. „Es ist bisher nur deshalb nichts passiert, weil die Leute auf den Radweg ausweichen“, ist Kruse überzeugt. Bäume und Beet würden ebenfalls vernachlässigt.

Ein kleiner Erfolg sei, dass im Herbst nach erneuter Aufforderung der Gehweg gefegt worden sei – allerdings nur ein Abschnitt, sodass sich das ganze Laub in einer anderen Ecke angesammelt habe.

Als Hausmeister sei er verpflichtet, die 1,20 Meter vor dem Gebäude der Versicherung zu reinigen. Und an diese Regelung halte er sich auch. Leider bleibe der Rest des Weges ungepflegt.

Die Stadtverwaltung kennt den Fall; die Lage sei kompliziert, teilt eine Sprecherin auf Anfrage der NWZ  mit. Die Stadt begutachte die Situation. Für die sogenannten Verkehrsgrünflächen sei die Stadt zuständig, und sie kümmere sich auch darum. Unklar blieb zunächst, wer für die von Kruse angesprochenen Bereiche des Gehwegs zuständig ist. Hier sehen sich beide Parteien gegenseitig in der Pflicht.

Oldenburg
Hausmeister-Frau sprang bei Leibesvisitationen ein

Aus Dem Oldenburger Polizei-Archiv
Hausmeister-Frau sprang bei Leibesvisitationen ein

200 Jahre Polizei in Oldenburg – Grund genug, eine Serie rund um die Freunde und Helfer in Uniform zu starten. NWZ -Redakteur Marc Geschonke erhält dafür Einblick in Akten, Forschungen und Erinnerungen – und stößt auf spannende Schätze.

Oldenburg
EWE-Aufsichtsratschef tritt vorzeitig ab

Stephan-Andreas Kaulvers
EWE-Aufsichtsratschef tritt vorzeitig ab

Eigentlich sollte Kaulvers noch bis 2018 Aufsichtsratschef bleiben. Doch nun wird er sich bereits im Mai zurückziehen. Für Aufsehen sorgte der EWE-Verband auch mit einer zweiten Ansage.

Bremen
Das erwartet die grün-weiße Wundertüte im neuen Jahr

Werder Bremen
Das erwartet die grün-weiße Wundertüte im neuen Jahr

Erst der BVB, dann die Bayern: Nach dem schwerstmöglichen Heimprogramm könnte Werder alsbald eine große Hypothek in die Rückrunde schleppen. Viele bezeichnen die beiden Partien bereits als Bonusspiele.

Westoverledingen
Radlader kippt um und begräbt Mann unter sich

Betriebsunfall Im Kreis Leer
Radlader kippt um und begräbt Mann unter sich

Der 73-jährige Radlader-Fahrer hat schwere Beinbrüche erlitten. Wie konnte es zu dem tragischen Unglück kommen?

Bremen
Investor zieht sich zurück – Insolvenz angemeldet

Lloyd Dynamowerke In Bremen
Investor zieht sich zurück – Insolvenz angemeldet

Schon länger befanden sich das Bremer Unternehmen in Schieflage. Von der Insolvenz sollen 220 Mitarbeiter betroffen sein. Der Geschäftsführer der Gewerkschaft hofft auf einen neuen Investor.

Jaderberg
Netto-Markt nach Autobrand evakuiert

Feuer In Jaderberg
Netto-Markt nach Autobrand evakuiert

Dank eines schnellen Feuerwehreinsatzes konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Markt verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt.

Bremen
Sechs Millionen Schaden nach Sozialbetrug

Jobcenter In Bremerhaven
Sechs Millionen Schaden nach Sozialbetrug

Über 1000 EU-Zuwanderer sollen mit fingierten Arbeitsverträgen unberechtigt Zahlungen vom Jobcenter erhalten haben. Hoffnung, das Geld zurückzubekommen, hat der Geschäftsführer nicht.

Oldenburg
Mr. Big sägt Bonny ab –  und tritt noch hinterher

Bonny & Claudia
Mr. Big sägt Bonny ab – und tritt noch hinterher

Hach! Nach den zauberhaften Tagen mit Jens ist Bonnys Welt rosarot. Doch bevor es richtig losgeht, zieht ihr „Mr. Big“ einen Schlussstrich – und trifft die Bloggerin mit seinen harten Worten bis ins Mark.

Oldenburg
Polizei fahndet nach zwei Männern

überfall In Oldenburger Innenstadt
Polizei fahndet nach zwei Männern

Die Polizei veröffentlicht ein Bild aus einer Überwachungskamera. Zwei Männer hatten bereits im Juni zwei junge Frauen mit einem Messer bedroht und die Herausgabe ihrer Handys gefordert.