• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Stadt Oldenburg Wirtschaft

EWE: Ringlokschuppen bleibt erhalten Stadtentwicklung Historisches Gebäude soll nicht abgerissen werden – Noch keine Pläne für Sanierung

NWZonline {{SHARING.setTitle("EWE: Ringlokschuppen bleibt erhalten Stadtentwicklung Historisches Gebäude soll nicht abgerissen werden – Noch keine Pläne für Sanierung")}}

:
EWE: Ringlokschuppen bleibt erhalten Stadtentwicklung Historisches Gebäude soll nicht abgerissen werden – Noch keine Pläne für Sanierung

OLDENBURG Der Ringlokschuppen auf dem Bahngelände in der Nähe des Hauptbahnhofs wird nicht abgerissen. Wie berichtet, ist der alte Lokschuppen nicht denkmalgeschützt. Er befindet sich auf einem 2500 Quadratmeter großen Gelände, das die EWE als spätere Erweiterungs- und Reservefläche gekauft hat. Die EWE teilte am Freitag auf Anfrage mit, dass das historisch und architektonisch interessante Gebäude trotz der Abrissmöglichkeit auf jeden Fall erhalten werde. EWE-Sprecher Reinhard Schenke: „Für uns ist der

Ringlokschuppen zentraler Bestandteil aller Planungen auf dem Gelände und wird auf keinen Fall abgerissen.“ Zu diesem Zeitpunkt könne aber noch keine Aussage darüber getroffen werden, was dort entstehen wird.

Der ringförmige Lokschuppen ist 1895 erbaut worden. Um den Schuppen hatte sich in den vergangenen Jahren niemand gekümmert. Er drohte ebenso zu verfallen wie der benachbarte rechteckige Lokschuppen. Zeitweilig waren von möglichen Investoren Pläne für die Einrichtung einer Diskothek präsentiert worden, die dann aber nie verwirklicht wurden. Das Gebäude war bis zu seinem Verkauf im Bahnbesitz. Die Sicherung und Nutzung liegt nun in den Händen der EWE.