Zob In Oldenburg:
Neue Haltestellen für Fernbusse

In drei sogenannten „Bus-Taschen“ auf dem Willy-Brandt-Platz sollen die Fernbusse bald halten. Die Stadt stellte auch Pläne für die Komplett-Neugestaltung des Platzes vor.

Oldenburg Baubeginn in Kürze, Fertigstellung und Inbetriebnahme im September: Der Bau der Fernbushaltestelle auf dem Willy-Brandt-Platz am ZOB startet. Stadtbaurätin Gabriele Nießen und Dr. Norbert Korallus, Chef-Verkehrsplaner der Stadt, stellten die Pläne vor. Demnach werden die Fernbusse künftig nicht mehr an der Karlstraße, sondern in drei Bus-„Taschen“ auf dem Willy-Brandt-Platz halten.

Hintergrund: Die Fernbushaltestelle an der Straße ist zu gefährlich. Passagiere, die ihr Gepäck aus dem Bus holen, müssen auf der Straße herumlaufen. Es gab schon einen Unfall. 40 bis 80 Busse halten hier am Tag. Tendenz steigend. Die Antwort der Stadt: Die Busse werden ab September in drei Bus-Taschen halten. Passagiere haben dann Zugang von zwei Seiten, müssen nicht mehr auf die Straße.

Die Halteplätze entstehen auf der jetzigen Fahrrad-Abstellanlage. „200 von 300 Plätzen müssen weichen, über den Platz verteilt werden wir rund 180 neue schaffen“, sagte Korallus: Zwischen Fernbushaltestelle und Karlstraße, vor der Fahrradstation und an der Westseite des Platzes, wo drei Parkplätze weichen.

Nießen berichtete, dass die 280 000 Euro Baukosten komplett durch Gebühren von den Fernbusunternehmen refinanziert werden – voraussichtlich drei bis vier Euro pro Halt. Zunächst will die Stadt kassieren, man sei aber in Gesprächen mit privaten Betreibern. Irritationen der VWG über die Verkehrsführung seien ausgeräumt, fügte sie an. Korallus ergänzte, dass auf der Karl­straße eine Verkehrsinsel geschaffen werde, um Fußgängern auf dem Weg zur BBS das Queren zu erleichtern.

Gleichzeitig stellten Nießen und Korallus Pläne für die geplante Komplett-Neugestaltung des Willy-Brandt-Platzes vor. Die würden umgesetzt, wenn die EWE-Brache bebaut würde, sagte Nießen. Die Bauleitpläne würden in der zweiten Jahreshälfte verabschiedet, noch liege aber eine Veränderungssperre der Bahn auf dem Gelände. Die will es für einen Baustelleinrichtungsplatz für den von ihr angestrebten Ausbau der Stadtstrecke nutzen. EWE und Bahn verhandeln derzeit.

Sollte es zu einer Freigabe kommen, wird der Willy-Brandt-Platz den Plänen zufolge 20 Meter nach Westen rücken. Dann ist Platz für insgesamt fünf Fernbus-Haltestellen. Die Radstellplätze (250 bis 300) werden vor der Fahrradstation konzentriert.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline
  lipifreund 07.03.2016, 00:32:18
... und das Abholzen von Bäumen in Oldenburg geht weiter und damit wird unsere Stadt weiter "ent-grünt" - Barbara Klebinger

Über den Autor

Thorsten Kuchta

stv. Redaktionsleitung
Redaktion Oldenburg
Tel.: 0441 9988 2102
Fax: 0441 9988 2109

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter Mittwochmittag
Jeden

Mittwochmittag

die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen der Region.