NWZonline {{SHARING.setTitle("Gemeinsame Schritte für Menschenrechte")}}

Kundgebung:
Gemeinsame Schritte für Menschenrechte

Oldenburg Ihr Anliegen ist dieses Jahr wohl ganz besonders aktuell. Das Oldenburger Friedensbündnis ruft für Sonnabend, 26. März, zur Teilnahme am Ostermarsch auf und in diesem Jahr steht die Aktion unter dem Thema „Krieg – Armut – Flucht“.

„Die Ostermärsche haben eine lange Tradition“, wie Peter Niebuhr vom Oldenburger Friedensbündnis erklärt. Ziel sei es, mit den Menschen ins Gespräch zu kommen und sie zu informieren. „Wir haben keine Patentlösung“, gibt Niebuhr zu, „aber wir wollen dem Verdrängungsprozess etwas entgegensetzen.“

Ulrich Glade, ebenfalls beim Oldenburger Friedensbündnis aktiv, erklärt, dass es viele Menschen gebe, die sich den Themen des Bündnisses aufgeschlossen zeigen. Oft fehle aber der letzte Schritt, um sich selbst zu engagieren und einzusetzen. Der Ostermarsch sei eine gute Gelegenheit dafür. „Auf lange Sicht erhoffen wir uns eine größere Aufmerksamkeit gegenüber Kriegsereignissen im Nahen Osten, eine Skepsis gegenüber Einsätzen der Bundeswehr und einfach eine höhere Sensibilität“, sagt Glade und fügt hinzu: „Vor allem die Waffenexporte in die Kriegsregionen müssen schnellstens unterbunden werden – gerade auch die deutschen!“

Im Friedensbündnis sind sechs bis acht Personen für das Organisieren der verschiedenen Aktionen und Kundgebungen verantwortlich. Doch statt eines starren Programms oder für alle verbindliche Ziele, gibt es einen Grundkonsens in den großen politischen Fragen wie militärischer Bedrohung und Abrüstung: Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland, generell zivile Konfliktlösungen und eine umfassende Flüchtlingshilfe.

Das Friedensbündnis steht zudem mit zahlreichen lokalen Vereinen in Kontakt und fördert einen lebendigen Austausch untereinander. Und obwohl es, wie Glade sagt, auch in Oldenburg immer wieder interessante und wichtige Aktionen gebe, um auf Probleme aufmerksam zu machen, seien es insgesamt noch zu wenige, und oft seien sie auch zu wenig koordiniert.

Die Kundgebung ist daher ein wichtiger Schritt und soll zu weiteren Diskussionen anregen, wichtige Themen ins Bewusstsein rufen und ein offenes Gespräch ermöglichen.

In diesem Jahr ist der Hauptredner Friedensaktivist und Sprecher des Bundesausschusses Friedensratschlag Lühr Henken. Treffpunkt ist am Ostersamstag um 11 Uhr am Brunneneck/Lefferseck danach geht es durch die Innenstadt.

Berlin
Bild zur News: Max Kruse schießt Werder zum Sieg

Berlin Vs. Bremen 0:1
Max Kruse schießt Werder zum Sieg

Wichtige Punkte gegen den Abstieg: Mit einer couragierten Leistung bezwangen die Bremer den hohen Favoriten. Der lange verletze Stürmer Max Kruse machte das goldene Tor.

Dötlingen
Bild zur News: RTL-Bauern gehen mit Schlägern auf die Weide

Uwe Und Iris Abel
RTL-Bauern gehen mit Schlägern auf die Weide

Das durch die Sendung „Bauer sucht Frau“ bekannt gewordene Paar hat seine „Bauerngolf“-Ideen vorgestellt. Das Spiel stammt aus den Niederlanden – und soll gar nicht so schwer zu lernen sein.

Bürgerfelde
Bild zur News: Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Stadtentwicklung
Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Eine Sanierung des Gebäudes an der Alexanderstraße wäre zu teuer. An der Straßburger Straße entsteht deshalb ein Neubau.

Oldenburg/Oslo
Bild zur News: Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Kommentar Zu Friedensnobelpreis
Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Das Ende dieses blutigen und brutalen Bürgerkriegs in Kolumbien ist alles andere als ein Selbstläufer. Dass Präsident Juan Manuel Santos jetzt den Friedensnobelpreis erhielt, sollte all jenen Mut geben, die versuchen, Frieden zu stiften, findet NWZ-Politikredakteurin Stefanie Dosch.

Oldenburg
Bild zur News: Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Anhängerdach Verloren
Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Das Metalldach war laut Polizei nicht richtig gesichert, löste sich auf der Brücke und beschädigte mehrere nachfolgende Fahrzeuge. Die vorläufige Schadenssumme beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Oldenburg
Bild zur News: 30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

Nwz öffnet Türen
30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

In totaler Dunkelheit durch unbekanntes Terrain? Schwer bepackt in extremer Hitze? Ruhe bewahren, wenn Sirenen heulen und Menschen schreien? Für die Kräfte der Oldenburger Feuerwehren nur ein weiterer Tag bei der Arbeit.

Oldenburg
Bild zur News: Lost im Geschenke-Dschungel

Tussiblog Bonny & Claudia
Lost im Geschenke-Dschungel

Das erste Weihnachten mit Mirko steht an! Geschenketechnisch ist das für ein Pärchen eine knifflige Angelegenheit, findet Claudia. Eine „Totenkopfschale“ für ihren Freund? Ein Kissen in Form einer Schinkenkeule? Ein „Wüsten von oben“-Bildband? Alles furchtbar! Und was Mirko ihr wohl schenkt...?

Streek
Bild zur News: Filialen  schließen im Januar

Aldi-Markt In Streek
Filialen schließen im Januar

Die bisherigen Filialen sollen im Markt auf der Schützenwiese zusammengelegt werden. Kündigungen soll es nicht geben.

Brake/Berlin
Bild zur News: Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Kein Bieter Gefunden
Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Der Bahnhof stand Freitagnachmittag bei einem Mindestgebot von 98.000 Euro in Berlin zur Versteigerung an. Dem Werben des Auktionators erlag allerdings keiner der rund 150 potenziellen Käufer.