Messe „caravan, freizeit, Reisen“:
Oldenburger im Reisefieber

Knapp 22.000 Besucher strömten in Oldenburg in Weser-Ems-Hallen zur Ausstellung „Caravan, Freizeit, Reisen“. Das Fernweh stand für die meisten allerdings nicht im Mittelpunkt.

Oldenburg „Mama, Papa, der ist so toll, den müsst ihr euch ansehen“, diesen und ähnliche Sätze haben nicht nur die Eltern der siebenjährigen Lisa gehört. Überall sah man am Wochenende in den Weser-Ems-Hallen bei der Messe „Caravan, Freizeit, Reisen“ (CFR) neugierige Kinder, die Wohnwagen und Wohnmobile erkundeten.

Nicht nur die Ausstellung von Reisemobilen war ein Magnet für die jungen Besucher, auch das Becken mit den Modellschiffen faszinierte viele Kinder und auch Väter. Viele nutzten die Chance und steuerten selbst eines der Boote, ob es das kleine Sportboot oder der große Containerfrachter war.

Neben den kleinen Messebesuchern waren auch die Erwachsenen zufrieden. Man sah in interessierte und gespannte Gesichter. Viele informierten sich über ihr nächstes mögliches Urlaubsziel. Gut angenommen wurden dabei die Stände der Aussteller aus der Region.

Aber auch der Oldenburger Holger Frenzel, der 1998 mit seiner Familie nach Kroatien auswanderte, um sich seinen Traum von einem eigenen Campingplatz zu verwirklichen, ist sehr zufrieden: „Kroatien wird jedes Jahr beliebter als Urlaubsziel. Das freut uns natürlich sehr.“ Außerdem waren Campingplätze aus den Niederlanden, Österreich und Italien vertreten. Es stand jedoch nicht nur das Reisen mit dem eigenen Wohnwagen oder -mobil im Mittelpunkt. Auch informierten Aussteller über die Möglichkeit des Mietens eines Reisemobils, entweder vor Ort auf dem Campingplatz oder bei einem Caravanverleih.

Zudem präsentierten sich zahlreiche Reisebusunternehmen. „Besonders gefragt ist die zehntägige Masurenreise mit dem Fahrrad. Allgemein werden kombinierte Urlaubsreisen mit Fahrradtouren immer beliebter. Und auch die Nachfrage nach neuen Busreisen und Konzepten wird größer. Beliebt sind nach wie vor Wellnessreisen und Österreich als Ziel“, weiß Tanja Bühler vom Reiseunternehmen Imken aus Wiefelstede. Aber nicht nur über Reisen in nahegelegene Länder konnte man sich auf der CRF informieren, das Busreiseunternehmen Wiards warb damit, mit dem deutschen Fernbus durch die USA zu reisen.

Wer sich für das Reisen in skandinavische Länder interessiert, war am Sonnabend genau richtig auf der CRF. Im Rahmen des Skandinavientags präsentierten zwölf Aussteller Reisen in die nordeuropäischen Länder.

Erstmals vertreten bei der Messe war der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club, der am Stand über wichtige Fragen rund um das Thema Fahrrad und Radfahren aufklärte. Zudem informierte der ADFC über die verschiedenen Touren, die für Jedermann angeboten werden, sowie über das Reiseprogramm. „Besonders beliebt sind Flusstouren, etwas spezieller sind dann die Bergtouren, die wir anbieten, die erfordern schon ein wenig mehr Ausdauer und Kondition“, erklärt Anke Wiechmann, Vorsitzende des Vereins.

Ein positives Fazit zog am Sonntagabend Ausstellungsleiterin Ute Bruns. Die Aussteller hätten sich über das ausgesprochen interessierte Publikum sehr gefreut, das gezielt an die Stände kommt, um sich zu informieren. Von Freitag bis Sonntag passierten laut Bruns knapp 22 000 Gäste die Kasse.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-stadt 

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter Mittwochmittag
Jeden

Mittwochmittag

die wichtigsten Wirtschaftsmeldungen der Region.
article
d7b9ba6e-bb89-11e5-ba78-e7a74f575d63
Messe „caravan, freizeit, Reisen“
Oldenburger im Reisefieber
Knapp 22.000 Besucher strömten in Oldenburg in Weser-Ems-Hallen zur Ausstellung „Caravan, Freizeit, Reisen“. Das Fernweh stand für die meisten allerdings nicht im Mittelpunkt.
http://www.nwzonline.de/oldenburg/wirtschaft/messe-steigert-reisefieber_a_6,0,3079011570.html
18.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/18/OLDENBURG/2/Bilder/OLDENBURG_bc19beab-532c-40ce-b171-0d44b90782d2--600x297.jpg
Wirtschaft,Messe „caravan, freizeit, Reisen“
Wirtschaft

Stadt Oldenburg

Weitere Amtszeit Als Präsident

Barysch bleibt an VfB-Spitze

Oldenburg Einstimmig hat sich der Aufsichtsrat des VfB Oldenburg für die erneute Berufung von Wilfried Barysch ausgesprochen. Auf den neuen alten Präsidenten warten einige Herausforderungen.