Attacke:
Deutsche vor Hawaii von Hai angegriffen

Frau soll Arm verloren haben

New York Der Traumurlaub auf Hawaii ist für eine junge Frau aus Deutschland zu einem entsetzlichen Erlebnis geworden. Die Touristin wurde beim Schnorcheln von einem Hai angegriffen und lebensgefährlich verletzt. Der Raubfisch riss ihr den Arm ab, ihre Freundinnen retteten das bewusstlose Opfer. Von den Behörden vor Ort hieß es, der Zustand der Frau sei „kritisch“.

„Ich habe einen Schrei gehört, wie ich noch nie in meinem Leben einen gehört habe“, sagte Andree Conley-Kapoi dem Sender ABC. „Ich habe jedem gesagt, dass solch ein Schrei nur eines bedeuten könne – einen Hai-Angriff“, sagte der Mann, der am Strand der Trauminsel Maui dabei war. Der Naturschutzbehörde der Insel Maui zufolge ereignete sich der Angriff am Mittwochnachmittag um 16.41 Uhr (Ortszeit). Das „weibliche Opfer“ wird nur als eine etwa 20 Jahre alte Frau aus Deutschland beschrieben, mehr Informationen gab es zu ihr nicht. Knapp 50 Meter vom Strand entfernt habe sie geschnorchelt, als das Tier sie angriff. Ihre beiden Freundinnen hätten die Bewusstlose aus dem Wasser gezogen, unterstützt von einem Kajakfahrer, der zufällig vorbeipaddelte.

„Kritisch“ sei der Zustand der Frau gewesen, heißt es von den Behörden der Insel nur, und: „Wir haben keine Neuigkeiten zu ihrer Situation.“ Klar ist aber, dass der Raubfisch der jungen Frau den Arm abgerissen hat.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus new york

Panorama

Sierra Leone

Informationskampagne über Ebola und Ausgehverbot

Freetown Rund 30.000 Freiwillige gehen mit medizinischen Teams von Haus zu Haus, um über die tödliche Krankheit aufzuklären. Unter ihnen ist der Marathonläufer Idrissa Kargbo. Er sagt, die Helfer würden dankbar empfangen. Den ersten Tag des dreitägigen Ausgehverbots bezeichnen die Behörden als Erfolg.

Erste Zelte Dicht Strömender Regen zum Oktoberfest-Start

MünchenSchon Stunden bevor das erste Bier fließt, stehen die Menschen Schlange. Und schon vor dem Anstich sind die ersten Zelte überfüllt. In München beginnt das Oktoberfest. In den kommenden zwei Wochen werden wieder Millionen Menschen zum Wiesn-Wahnsinn erwartet.

Kultur

Gäste Aus Aller Welt

Reeperbahnfestival endet mit Besucherrekord

Hamburg Geheimkonzerte von Clueso und den Beatsteaks sowie ein dickes Konferenzprogramm lockten Zehntausende auf den Hamburger Kiez. Nächstes Jahr soll das Festival dann zum ersten Mal ein Partnerland bekommen.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Literatur Weimarer Autor Wolfgang Held gestorben

WeimarEin Bibelspruch war Namensgeber für den DEFA-Film „Einer trage des anderen Last“. Der Film, für den Wolfgang Held das Drehbuch schrieb, löste kontroverse Diskussionen aus. Jetzt ist Held 84-jährig in Weimar gestorben.

Wirtschaft

Bankenverband Mahnt

Besonnenheit bei Banken-Stresstest

Berlin Ende Oktober sollen die Ergebnisse der umfassenden Bankenüberprüfung vorliegen. Fallen viele Institute durch, könnte das für neue Unruhe an den Finanzmärkten sorgen. Experten warnen vor Überreaktionen.

Trotz Risiken G20 setzen weiter auf Wachstum

CairnsEs ist ein ehrgeiziges Ziel der australischen G20-Präsidentschaft: Die Top-Wirtschaftsmächte sollen dafür sorgen, dass die Weltkonjunktur stärker zulegt als bisher prognostiziert. Und dann sollen auch Steuertricksereien großer Konzerne eingedämmt werden.

Sport

Gefängnis Tagsüber Verlassen

Erster Ausgang für Uli Hoeneß

Landsberg Am Lech Darauf hat Deutschlands zurzeit prominentester Häftling seit Anfang Juni gewartet: Uli Hoeneß durfte zum ersten Mal tagsüber das Gefängnis verlassen. Er war mit seiner Familie unterwegs.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Politik

Umfassende Strategie Benötigt

Al-Sisi will den Kampf gegen IS unterstützen

Kairo Details nennt der ägyptische Präsident in seinem ersten Interview mit einem ausländischen Medium seit seinem Amtsantritt im Juni nicht. Aber er fordert eine „umfassende Strategie“ gegen alle militanten Islamisten im Nahen und Mittleren Osten.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Schottland-Referendum

Gut gegangen

von Jochen Wittmann, Büro London
Jochen Wittmann, Büro London

Asylkompromiss

Klug abgewogen

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Streit ums Asylrecht

Schnelle Hilfe

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Bundesbank-Einfluss bei EZB

Nicht gut

von Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen

Sexualkunde in Niedersachsen

Viele Fragen

von Gunars Reichenbachs
Gunars Reichenbachs
Gunars Reichenbachs

Auftritt In Bad Iburg Flirtet Sarrazin mit der AfD?

Bad Iburg/BerlinThilo Sarrazin und die SPD, das ist eine ziemlich schwierige Geschichte, spätestens seit dem Buch „Deutschland schafft sich ab“. Nun ist er in der Nähe von Osnabrück ausgerechnet bei einer AfD-Veranstaltung aufgetreten.

nwzonline.de

Oberbürgermeisterwahl

Kandidaten antworten auf brennende Fragen

Oldenburg Kita-Beiträge, Arbeitsplätze oder mehr Tempo-Kontrollen: Diese Themen erhitzen Oldenburgs Gemüter. OB-Kandidaten Christoph Baak, Heinrich Kreuzwieser, Jürgen Krogmann und Marion Rieken stellen sich den Fragen der NWZ-Leser.

Mehr zu den Themen ...

>