Glücksspiel:
Frühere Bürgermeisterin verzockte Millionen

66-Jährige angeklagt

San Diego Mit mehr als einer Milliarde Dollar (750 Millionen Euro) soll die frühere Bürgermeisterin von San Diego, Maureen O’Connor, in Spielkasinos der USA gespielt haben. Das geht aus Ermittlungsakten hervor, aus denen die „New York Times“ und die „Los Angeles Times“ am Freitag zitierten. Allerdings: Weil O’Connor immer wieder auch gewann, bleibe unter dem Strich „nur“ ein Minus von 13 Millionen Dollar.

Die heute 66-Jährige ist angeklagt, weil sie auch gut zwei Millionen Dollar aus einem Wohltätigkeitsfonds genommen haben soll. Die Witwe des Fast-Food-Pioniers Robert Peterson, der bei seiner Kette „Jack in the Box“ als Erster im großen Umfang das „Drive-In“-System eingesetzt hatte, ist hochgradig spielsüchtig. Sie selbst macht einen Hirntumor dafür verantwortlich.

Sie soll zwischen den Jahren 2000 und 2009 in Las Vegas, Atlantic City und San Diego Millionen Dollar verspielt haben. Die Demokratin O’Connor war von 1986 bis 1992 der erste weibliche Bürgermeister des südkalifornischen San Diego.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus san diego

Panorama

Schwimm-Star Von Polizei Gestoppt

Michael Phelps besoffen und zu schnell unterwegs

Baltimore Der mehrfache Olympiasieger und Weltrekordhalter soll in einem Autobahntunnel seiner Heimatstadt Baltimore vorübergehend festgenommen worden sein. Dabei hätte Micheal Phelps eigentlich aus Erfahrung lernen müssen.

Kultur

Im Neuen Film „heidi“

Peter Lohmeyer will so gut sein wie Theo Lingen

Quedlinburg Der 52-jährige Schauspieler will in der Rolle des Butlers Sebastian in der neuen „Heidi“-Verfilmung seinem Vorbild Theo Lingen nacheifern. Den Almöhi im Kinder-Klassiker spielt Bruno Ganz.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30

Fernsehkonsum Deutschland glotzt 221 Minuten pro Tag

KölnIn Rumänien schauen die Menschen durchschnittlich noch zwei Stunden länger fern. Mit dem technischen Wandel verändert sich jedoch auch das Fernseh-Verhalten. Ein Trend ist das sogenannte „Social TV“, ein anderer hochwertige Serien mit preisgekrönten Schauspielern.

Wirtschaft

Prognose Der Bundesagentur

Arbeitslosigkeit soll auch 2015 sinken

Nürnberg Der schwache Herbstaufschwung im September dämpft die Zuversicht. Trotzdem bleibt die Bundesagentur für Arbeit optimistisch. Auch für 2015 rechnet sie mit weiter sinkenden Arbeitslosenzahlen – allerdings nur noch in ganz geringem Umfang.

Arbeitslosigkeit Herbstaufschwung fällt schwächer aus

NürnbergMit dem Ende der Schulferien und dem Beginn des Ausbildungsjahres sinkt die September-Arbeitslosigkeit normalerweise kräftig. In diesem Jahr jedoch fällt der Rückgang schwächer aus als erwartet. Ohne den Saisoneffekt der Herbstbelebung wäre sie sogar gestiegen.

Sport

Nur 1:1 Gegen Maribor

Huntelaar rettet Schalke vor Heimniederlage

Gelsenkirchen Gegen die Slowenen reichte es für die Gelsenkirchener nur zu einem mühsamen Unentschieden. Gerade in der Offensive fehlte es den Schalkern an Tempo und Präzision. In der Schlussphase war für die Königsblauen mehr drin.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Politik

Auch Kurden Melden Erfolge

Britische Jets greifen erstmals Terrormiliz IS an

Mossul/London Bislang waren die Kurden der Terrormiliz IS militärisch unterlegen. Doch in den vergangenen Wochen hat der Westen Waffen an die Peschmerga geliefert. Auch britische Kampfflugzeuge mischen jetzt bei den Kämpfen mit.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Kampf gegen IS-Terrormiliz

Retter Erdogan

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Bahnpreise

Effekt verpufft

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Bundeswehr

Ungeeignet

von Antje Schroeder, Büro Berlin
Antje Schroeder, Büro Berlin

Handy bleibt beim Fliegen an

Auf Empfang

von Gaby Schneider-Schelling
Gaby Schneider-Schelling
Gaby Schneider-Schelling

Fragestunde im Bundestag

Arroganz

von Rolf Seelheim
Rolf Seelheim
Rolf Seelheim

Moskau weist EU-Politikerin ab

Eiszeit

von Ulrich Schönborn
Ulrich Schönborn
Ulrich Schönborn

Konsumklima

Alarmzeichen

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

nwzonline.de

Sondereinsatz In Bad Zwischenahn

SEK greift Randalierer in Karl-Jaspers-Klinik

Wehnen Der 38-Jährige ist am Nachmittag in der Oldenburger Innenstadt festgenommen worden. In der Karl-Jaspers-Klinik in Wehnen hat er sich dann in einem Zimmer mit Messern und Scheren verbarrikadiert.

Mehr zu den Themen ...