Ingolstadt:
Härtere Gesetze für Stalker gefordert

Geiselnehmer war vorbestraft

Ingolstadt Die Geiselnahme in Ingolstadt hat eine Debatte über eine Verschärfung der Gesetze ausgelöst. Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) kündigte eine Prüfung des Stalking-Paragrafen an. Dafür solle die Rechtsprechung seit Einführung des Stalking-Gesetzes im Jahr 2007 analysiert werden, sagte sie der „Augsburger Allgemeinen“.

„Der aktuelle Stalking-Tatbestand greift erst, wenn das Opfer durch die Tat schwerwiegend in seiner Lebensgestaltung beeinträchtigt worden ist“, hatte zuvor Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) am Dienstag gesagt. „Das müssen wir ändern.“

Ein 24 Jahre alter Mann hatte am Montag fast neun Stunden lang drei Geiseln in seiner Gewalt. Unter ihnen war eine Rathausmitarbeiterin, der er seit Monaten nachgestellt hatte. Er hatte Hausverbot im Rathaus – mit der Geiselnahme verlangte er die Rücknahme des Hausverbots. Gegen den Mann wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen. Der Richter sei dazu in das Krankenhaus gekommen, in dem der wegen Stalkings vorbestrafte Mann wegen seiner Schussverletzungen behandelt wurde.

„Schärfere Gesetze, wie von verschiedenen Politikern gefordert, werden auch in Zukunft verwirrte Personen nicht von solchen Taten abhalten“, warnte dagegen der Vorsitzende des Bund Deutscher Kriminalbeamter in Bayern, Hans Wengenmeir.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus ingolstadt
article
6fa120a8-09a1-11e3-8fa6-22b36120d8cb
Ingolstadt
Härtere Gesetze für Stalker gefordert
http://www.nwzonline.de/panorama/haertere-gesetze-fuer-stalker-gefordert_a_8,3,461398967.html
21.08.2013
http://www.nwzonline.de
Panorama,Ingolstadt
Panorama

Panorama

Leuchtender Gigant

Rekord-Adventskranz schwebt über Lüneburg

Lüneburg 13 Meter Durchmesser: Mit einem Kranz der Superlative trumpft das Städtchen zur Adventszeit auf – und entfacht einen adventlichen Wettstreit mehrere Orte. Aber die Größe ist nicht die einzige Besonderheit des Lüneburger Kranzes.

nwzonline.de

Schule In Leer

Unfall im Chemieunterricht – ganze Klasse in Klinik

Leer Bei einem Versuch mit Rohrreiniger wurden Dämpfe freigesetzt. Zahlreiche Schüler klagten anschließend über Atemwegsreizungen und Unwohlsein. Feuerwehr, Rettungsdienst und Spezialkräfte rückten an.

Politik

Berichte „new York Times“

US-Verteidigungsminister Chuck Hagel tritt zurück

Washington Präsident Obama hat den Rücktritt bestätigt. Er soll Hagel dazu aufgefordert haben. Die Zeitung „New York Times“ bezeichnet Hagel als „Opfer“ der Kongresswahlen.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Grünen-Parteitag

Kurskorrektur

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Atomverhandlungen

Kardinalfehler

von Friedemann Diederichs, Büro Washington
Friedemann Diederichs, Büro Washington

Grünen-Parteitag

Der Biss fehlt

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Obamas Einwanderungspolitik

Handlungsfähig

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Rot/Rot/Grün in Thüringen

Teure Versprechen

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Fracking unter Auflagen erlaubt

Wachsam sein

von Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff
Hermann Gröblinghoff

Ansturm auf Rente mit 63

Fehlkonstruktion

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Sport

Watzke: „blut, Schweiß, Tränen“

BVB-Chef findet harte Worte in der Krise

Dortmund Finanziell sieht es beim BVB weiter rosig aus. Seit dem Fast-Abstieg 1999/2000 steckt der Verein aber in seiner ersten Leistungskrise – Zeit für eine klare Ansage.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Wirtschaft

Kalte Küche Bei Burger King

Whopper sind aus – und was passiert nun?

München Die letzten Burger und Fritten sind über die Ladentheke gegangen. Im Burger-King-Streit ist aber noch lange kein Ende in Sicht. Die Beschäftigten müssen sich laut Experten auf eine mögliche Insolvenz des Arbeitgebers gefasst machen.

Immobilien Herbstbelebung am Bau bleibt aus

Wiesbaden/BerlinDie ersten Monate des Jahres liefen gut, aber der September blieb hinter den Erwartungen zurück. Wegen des schwächeren Auftragseingangs müssten sich die Unternehmen wieder auf schwierigere Zeiten einstellen, hieß es beim Verband.

Kultur

Spanier Juan Goytisolo

Literaturpreis für Mittler zwischen zwei Welten

Madrid Er wuchs in Spanien auf, lebte in Frankreich im Exil und ließ sich in Marokko nieder. Der kritische Intellektuelle, der sich für den Dialog zwischen der westlichen und der arabischen Welt engagiert, erhält Spaniens wichtigsten Literaturpreis.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

Vereinbarung Bern tritt Gurlitt-Erbe an

BerlinJetzt ist es offiziell: Das Kunstmuseum Bern tritt das umstrittene Erbe des Münchner Kunstsammlers Cornelius Gurlitt. Bilder, die unter NS-Raubkunstverdacht stehen, sollen aber zunächst in Deutschland bleiben.

Digitale Welt

„regin“

Spionage-Software spähte jahrelang Firmen aus

Berlin Es gibt viele Computer-Schädlinge – doch nur wenige tarnen sich so gut wie das neu entdeckte Spionage-Programm „Regin“. Es soll jahrelang unter anderem Betreiber von Telekom-Netzen ausgespäht haben. Experten vermuten dahinter staatliche Auftraggeber.

Minijobs Und Mehr Uber will Taxi-Markt reformieren

Berlin/MadridUber hat Reformvorschläge für die deutsche Taxibranche vorgelegt: eine Ortskenntnisprüfung sei nicht mehr nötig, fordert der Vermittler. In Madrid kommt es unterdessen zu Angriffen auf einen Uber-Fahrer.

Kunterbunte Candy-Party Wie hält man einen Hype am Leben?

LondonBunte Süßigkeiten auf dem Smartphone-Bildschirm herumzuschieben, kann überraschend süchtig machen. Das wissen Fans der „Candy Crush Saga“. Mit einer Fortsetzung will Hersteller King dem „Farmville“-Schicksal entgehen. Und schickt dafür einen Riesenbären auf die Themse.

Reise

Weihnachtsmärkte Im Norden

Glühwein-Saison ist eröffnet

Hannover Glühweinstände, dekorierte Buden und beleuchtete Innenstädte – in Niedersachsen und Bremen öffnen in dieser Woche die Weihnachtsmärkte. Die Städte versuchen ihre Gäste mit Attraktionen und Superlativen zu locken – eine Reise durch den Norden.

Skifahren Mit Sonnenaufgang Die frühen Pistenvögel

BerlinAls Erster auf die Piste und vor allen anderen Skifahren einsam den Hang hinabwedeln, ist ein besonderes Vergnügen. Viele Skigebiete bieten deshalb spezielle Aktionen für Frühaufsteher an - mit Bergfahrt, Abfahrt und Frühstück.

Motor

Autopreise

Ärzte fahren die teuersten Schlitten

Heidelberg Unterwegs auf großem Reifen: Auch Steuerberater und Rechtsanwälte leisten sich gerne wertvolle Wagen. Andere Berufsgruppen geben weitaus weniger für ihre Autos aus.

Wettbewerb Tesla plant Batteriefabrik in Deutschland

BerlinDaimler hat gerade das Aus der einzigen Batteriezellenfabrik für Elektroautos in Deutschland angekündigt. Tesla-Chef Elon Musk hält das für einen Fehler - er will hierzulande selbst in einigen Jahren eine Batteriefabrik errichten.

Mehr zu den Themen ...