Ingolstadt:
Härtere Gesetze für Stalker gefordert

Geiselnehmer war vorbestraft

Ingolstadt Die Geiselnahme in Ingolstadt hat eine Debatte über eine Verschärfung der Gesetze ausgelöst. Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) kündigte eine Prüfung des Stalking-Paragrafen an. Dafür solle die Rechtsprechung seit Einführung des Stalking-Gesetzes im Jahr 2007 analysiert werden, sagte sie der „Augsburger Allgemeinen“.

„Der aktuelle Stalking-Tatbestand greift erst, wenn das Opfer durch die Tat schwerwiegend in seiner Lebensgestaltung beeinträchtigt worden ist“, hatte zuvor Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) am Dienstag gesagt. „Das müssen wir ändern.“

Ein 24 Jahre alter Mann hatte am Montag fast neun Stunden lang drei Geiseln in seiner Gewalt. Unter ihnen war eine Rathausmitarbeiterin, der er seit Monaten nachgestellt hatte. Er hatte Hausverbot im Rathaus – mit der Geiselnahme verlangte er die Rücknahme des Hausverbots. Gegen den Mann wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen. Der Richter sei dazu in das Krankenhaus gekommen, in dem der wegen Stalkings vorbestrafte Mann wegen seiner Schussverletzungen behandelt wurde.

„Schärfere Gesetze, wie von verschiedenen Politikern gefordert, werden auch in Zukunft verwirrte Personen nicht von solchen Taten abhalten“, warnte dagegen der Vorsitzende des Bund Deutscher Kriminalbeamter in Bayern, Hans Wengenmeir.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus ingolstadt
article
6fa120a8-09a1-11e3-8fa6-22b36120d8cb
Ingolstadt
Härtere Gesetze für Stalker gefordert
http://www.nwzonline.de/panorama/haertere-gesetze-fuer-stalker-gefordert_a_8,3,461398967.html
21.08.2013
http://www.nwzonline.de
Panorama,Ingolstadt
Panorama

Panorama

Schockmoment

Ebola-Alarm in Oberhausen

Oberhausen In der nordrhein-westfälischen Stadt sind Polizei und Feuerwehr zu einem Ebola-Verdachtsfall ausgerückt. Der Vermieter hatte Alarm geschlagen. Mittlerweile gibt es Entwarnung: Der kranke Mann hat laut aktuellen Medienberichten kein Ebola.

Kultur

Filmkritik „das Salz Der Erde“

Wenders große Bilderschau

Berlin Nach der Dokumentation „Pina“ über die Tänzerin Pina Pausch, legt Wim Wenders erneut eine Doku vor: über den mutigen Fotografen Sebastião Salgado. Beim Filmfest Cannes gab es dafür den Spezialpreis der Sektion Un Certain Regard.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Ausstellung In Bonn Der Eiszeit-Mensch und der Wolf

BonnDie Schau lüftet Geheimnisse um das Leben der Eiszeit-Menschen. Sie zeigt, wie unsere Vorfahren wohnten, wie sie sich kleideten und was auf ihrem Speiseplan stand. Auch wie sie aussahen, ist im Bonner Landesmuseum zu sehen.

Wirtschaft

Vorsorge

Immer weniger Deutsche sparen fürs Alter

Berlin Die meisten Deutschen sind zwar mit ihrer finanziellen Situation zufrieden. Doch besonders junge Leute und Wenigverdiener legen kaum noch etwas auf die hohe Kante. Das hat nicht nur Folgen fürs Alter.

Girls Best Friend Diamanten als Geldanlage

BerlinDiamanten eignen sich nicht nur als kostbares Präsent zu Weihnachten. Angesichts der Niedrigzinsphase kommen sie auch als wertbeständige Geldanlage in Frage - allerdings nicht in jedem Fall.

Banken Im Visier Der Ezb Die Stresstest-Versager

Madrid/Frankfurt Am MainSind Europas Finanzhäuser ausreichend vor Krisen gewappnet? Am Sonntag wollen die Bankaufseher den Schleier lüften und die Ergebnisse ihrer Untersuchungen veröffentlichen. Doch die Gerüchteküche beginnt bereits zu brodeln.

Sport

„rückkehr In Mein Wohnzimmer“

Armin Veh mit VfB erstmals nach Frankfurt

Stuttgart Armin Veh hat zu Eintracht Frankfurt eine enge und emotionale Beziehung. Wegen mangelhafter Perspektiven ist der Trainer aber trotzdem gegangen. Jetzt tritt er mit seinem Meisterclub VfB Stuttgart bei seiner alten hessischen Liebe an.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Politik

Schüsse In Kanadas Regierungsviertel

Premier Stephen Harper vermutet Terroranschlag

Ottawa Chaos und Panik in Ottawa: In der Hauptstadt fallen Schüsse – zuerst am Kriegsdenkmal, dann im Parlament. Ein Wachsoldat und ein Angreifer werden getötet. „Kanada lässt sich von niemandem einschüchtern“, sagt Premierminister Stephen Harper.

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Neue EU-Kommission

Gute Wahl

von Andreas Herholz
Andreas Herholz
Andreas Herholz

IT-Gipfel in Hamburg

Planlos

von Denis Krick
Denis Krick
Denis Krick

Rüstungsexporte

Begründet

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Pilotenstreiks

Rücksichtslos

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Grünen-Landesparteitag

Klare Kante

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Vize-Kanzler Sigmar Gabriel In Den Usa Sturmfester Wanderer

Washington/SpartanburgAuf seiner ersten USA-Reise als Vizekanzler lernt Sigmar Gabriel etwas über Hemmnisse für Wasserskianlagen in Deutschland, übersteht einen Orkan - und wirbt nach einem Besuch im Weißen Haus offensiv für etwas, das seine SPD nicht so positiv sieht.

nwzonline.de

Kriminalität

Millionenschaden bei Einbruch

Oldenburg Die Täter drangen in der Nacht zu Donnerstag in das Geschäft ein. Die Schlösser der Eingangstür wurden herausgebrochen.

Mehr zu den Themen ...