Ingolstadt:
Härtere Gesetze für Stalker gefordert

Geiselnehmer war vorbestraft

Ingolstadt Die Geiselnahme in Ingolstadt hat eine Debatte über eine Verschärfung der Gesetze ausgelöst. Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) kündigte eine Prüfung des Stalking-Paragrafen an. Dafür solle die Rechtsprechung seit Einführung des Stalking-Gesetzes im Jahr 2007 analysiert werden, sagte sie der „Augsburger Allgemeinen“.

„Der aktuelle Stalking-Tatbestand greift erst, wenn das Opfer durch die Tat schwerwiegend in seiner Lebensgestaltung beeinträchtigt worden ist“, hatte zuvor Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) am Dienstag gesagt. „Das müssen wir ändern.“

Ein 24 Jahre alter Mann hatte am Montag fast neun Stunden lang drei Geiseln in seiner Gewalt. Unter ihnen war eine Rathausmitarbeiterin, der er seit Monaten nachgestellt hatte. Er hatte Hausverbot im Rathaus – mit der Geiselnahme verlangte er die Rücknahme des Hausverbots. Gegen den Mann wurde am Dienstag Haftbefehl erlassen. Der Richter sei dazu in das Krankenhaus gekommen, in dem der wegen Stalkings vorbestrafte Mann wegen seiner Schussverletzungen behandelt wurde.

„Schärfere Gesetze, wie von verschiedenen Politikern gefordert, werden auch in Zukunft verwirrte Personen nicht von solchen Taten abhalten“, warnte dagegen der Vorsitzende des Bund Deutscher Kriminalbeamter in Bayern, Hans Wengenmeir.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Ort des Geschehens

Weitere Artikel aus ingolstadt
article
6fa120a8-09a1-11e3-8fa6-22b36120d8cb
Ingolstadt
Härtere Gesetze für Stalker gefordert
http://www.nwzonline.de/panorama/haertere-gesetze-fuer-stalker-gefordert_a_8,3,461398967.html
21.08.2013
http://www.nwzonline.de
Panorama,Ingolstadt
Panorama

Panorama

Bluttat Im Heidekreis

13 Jahre Jugendhaft wegen tödlicher Messerstiche

Verden Tötungsfantasien hatte der Schüler schon länger. In einem Getränkemarkt setzte er sie in die Tat um - eine Verkäuferin starb qualvoll. Jetzt muss er für viele Jahre ins Gefängnis.

Uhren Umstellen Russlands ewige Winterzeit

MoskauMehr als drei Jahre haben die Russen dauerhaft mit der Sommerzeit gelebt. Die Initiative galt von Anfang an als unausgegoren. Von nun an soll ewige Winterzeit herrschen. Und obendrein gibt sich Russland wieder mehr Zeitzonen.

Gasexplosion In Ludwigshafen Im Trümmerfeld

LudwigshafenNach der gewaltigen Gasexplosion sichten Polizei, Behörden und Anwohner das Ausmaß der Katastrophe von Ludwigshafen. Der Schaden ist immens. Erst am Freitag durften die Bewohner rund um die Unglücksstelle in ihre Wohnungen zurück.

Kultur

Amsterdamer Juwel

Reichsmuseum hat noch mehr Platz für Kunst

Amsterdam Das berühmte Amsterdamer Museum hat einen neuen Seitenflügel. Das Gebäude selbst ist einzigartig. In der Eröffnungsausstellung „Modern Times“ erzählen etwa 400 Fotos die Geschichte der Fotografie im 20. Jahrhundert.

Termine & Tickets

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Streit Um Verlag Frieden bei „Suhrkampf“?

BerlinRichterlicher Segen: Ulla Unseld-Berkéwicz darf den angeschlagenen Traditionsverlag in einen Aktiengesellschaft umwandeln. Ihr Erzfeind Hans Barlach verliert weitreichende Mitspracherechte.

Bud Spencer Wird 85 Plattfuß in Deutschland

RomDie Haudrauf-Filme mit seinem Kumpel Terence Hill haben ihn weltberühmt gemacht. Doch Bud Spencer hat in seinen 85 Lebensjahren so einiges mehr erlebt. Zum Beispiel in Schwäbisch Gmünd.

Wirtschaft

Messe „hanseboot“ In Hamburg

Jollen und Jachten, soweit das Auge reicht

Hamburg Anker lichten! Mit großen Jachten und einem Kanu-Testbecken sticht die „Hanseboot“ in See. Die Aussteller gehen mit Rückenwind in die Messe.

Neuer Chef Stephan Fanderl Er soll Karstadt retten

DüsseldorfStephan Fanderl ist nicht zu beneiden: Der 51-jährige Manager soll den Karstadt-Konzern in sicheres Fahrwasser bringen. Eine Mammutaufgabe. An seinen Vorgängern lässt er kein gutes Haar und steht schon am ersten Tag im Kreuzfeuer.

Sport

Formel 1

Caterham-Start beim Grand Prix in Austin weiter offen

Leafield Am Freitag hat der Insolvenzverwalter die Kontrolle beim klammen Rennstall übernommen. Der kommt momentan nicht einmal aufs eigene Firmengelände.

Lokalsport

Lokalsport

Regionalkarte

Europa League Gladbach fast so gut wie die Bayern

MönchengladbachMit einem spektakulären 5:0 gegen Apollon Limassol komplettiert Borussia Mönchengladbach eine perfekte deutsche Europapokalwoche – und freit sich nun auf das Duell gegen Bayern München in der Bundesliga.

Politik

Parlamentswahl In Ukraine

Urnengang unter scharfer Beobachtung

Kiew Vor einer Richtungswahl der krisengeschüttelten Ukraine endet ein hitziger Wahlkampf. Der Friedensplan von Präsident Poroschenko für die Ostukraine und dessen Reformkurs stehen auf dem Prüfstand. Wie entscheiden die Ukrainer?

Kommentare der Redaktion

Meinungen

Kunstverkauf für Spielcasino

Banausen

von Reinhard Tschapke
Reinhard Tschapke
Reinhard Tschapke

Schulpolitik in Niedersachsen

Chance vertan

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Neue EU-Kommission

Gute Wahl

von Andreas Herholz
Andreas Herholz
Andreas Herholz

IT-Gipfel in Hamburg

Planlos

von Denis Krick
Denis Krick
Denis Krick

Rüstungsexporte

Begründet

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

nwzonline.de

Möbeldesign Der Produktwerft

Schlüsselerlebnis brachte Oldenburger zum Erfolg

Oldenburg Designer Sascha Akkermann entwirft neue Möbel aus alten Paletten. Unter dem Label „Produktwerft“ hat er sich in Oldenburg einen Namen gemacht. Sein Weg war steinig, die Möbelbranche betrachtet er heute sehr kritisch.

Mehr zu den Themen ...