• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Sport Pferdesport

Springreiter starten schwach ins Weltcup-Finale

NWZonline {{SHARING.setTitle("Springreiter starten schwach ins Weltcup-Finale")}}

:
Springreiter starten schwach ins Weltcup-Finale

Das Weltcup-Finale begann für die deutschen Springreiter mit langen Gesichtern. Keiner aus dem Quartett kam im Zeitspringen unter die besten Zehn.

Als bester Starter liegt nach dem Auftakt Hans Dreher auf Rang zwölf. Der Debütant aus Eimeldingen ritt im Zeitspringen mit Embassy fehlerfrei in 67,06 Sekunden. Es führt nach der ersten von drei Teilprüfungen die US-Amerikanerin Beezie Madden mit Simon (62,28).

«Hansi hat einen Super-Job gemacht», lobte Bundestrainer Otto Becker seinen Weltcup-Neuling. Ohne Fehler lenkte Dreher sein Pferd durch den Parcours, ging aber «nicht volles Risiko», wie der Reiter selber sagte. Die Routiniers enttäuschten hingegen.

Zweitbester deutscher Starter ist Meredith Michaels-Beerbaum aus Thedinghausen, die mit Bella Donna (69,60) auf Rang 20 liegt. Christian Ahlmann hatte mit Taloubet (71,77) eine Verweigerung. Der Reiter aus Marl kam nur auf Rang 25. Marcus Ehning aus Borken liegt nach zwei Abwürfen mit Plot Blue (73,53) auf Rang 27.

«Ich wusste vorher, dass Bella Donna nicht zu den Favoriten gehört», kommentierte Michaels-Beerbaum: «Sie ist leider nicht die Schnellste.» Enttäuschend war hingegen der Ritt von Marcus Ehning mit zwei Abwürfen. Der dreimalige Weltcup-Gewinner hat damit keine Chance auf einen vierten Erfolg. «Da hatten wir und mehr erhofft», sagte der Bundestrainer. Das galt auch für Ahlmann. Mit der Verweigerung seines Pferds rundete er die missratene Bilanz ab.

Lingen
Turnhallendach von Schule im Emsland eingestürzt

In Lingen
Turnhallendach von Schule im Emsland eingestürzt

Das Dach wurde erst 2010 saniert, vor kurzem bog sich die Konstruktion plötzlich durch – In der Nacht zu Donnerstag ist das Turnhallendach der Johannesschule nun endgültig eingestürzt.

Rodenkirchen
Wohnhaus brennt komplett aus

Feuer In Rodenkirchen
Wohnhaus brennt komplett aus

Autofahrer hatten den Vollbrand von einer Straße aus gesehen und die Feuerwehr alarmiert. Zum Unglückszeitpunkt befanden sich keine Bewohner im Haus.

Oldenburg
Verfolgungsjagd endet in Polizei-Zaun – Bewährungsstrafe

Amtsgericht Oldenburg
Verfolgungsjagd endet in Polizei-Zaun – Bewährungsstrafe

Mit 300 Gramm Marihuana an Bord lieferte sich ein Oldenburger in der Silvesternacht 2015 eine Verfolgungsjagd – und landete am Ende im Zaun der Polizeistation. Das Urteil fiel für den Drogenkurier dennoch mild aus.

Barßelermoor
Vom liegenden Mond, Kuckuck und anderen Weisheiten

Bauernregeln Auf Dem Prüfstand
Vom liegenden Mond, Kuckuck und anderen Weisheiten

Auf dem Hof der Familie Beelmann in Barßelermoor wird vor allem dem Wetterbericht im Radio oder im TV vertraut. Bauernregeln haben aber zum Teil immer noch ihre Gültigkeit.

Bremen
Feuer zerstört Reihenhaus – Vier Verletzte

In Bremen-Horn
Feuer zerstört Reihenhaus – Vier Verletzte

Beim Brand eines Wohnhauses in Bremen wurden am Mittwochabend vier Personen leicht verletzt. Minustemperaturen machten den Einsatz für die Feuerwehr schwierig.

Nordkreis
Vor zehn Jahren hatte „Kyrill“ das Sagen

Wetter
Vor zehn Jahren hatte „Kyrill“ das Sagen

Kameraden der Feuerwehren und Mitarbeiter der Bauhöfe waren mehrere Tage in Alarmbereitschaft, als der Orkan auch über Norddeutschland wütete. Der starke Sturm entwurzelte Bäume und setzte das Barßeler Hafengelände unter Wasser.

Rentner tot aus der Hunte geborgen

Unglück In Wildeshausen
Rentner tot aus der Hunte geborgen

Der Mann aus dem Kreis Oldenburg wurde seit Mittwochmorgen vermisst. Feuerwehr und DLRG wurden alarmiert.

Sande/Zetel
Stundenlange Vollsperrung nach Unfall beim Überholen

Autobahn 29
Stundenlange Vollsperrung nach Unfall beim Überholen

Ein Mann aus Bremerhaven geriet beim Ausscheren mit seinem Wagen ins Schleudern und rammte ein anderes Auto. Der nach dem Unfall entstehende Stau verlängerte sich, weil etliche Verkehrsteilnehmer die Absperrung der Polizei ignorierten.

Wiefelstede/Westerholtsfelde
Hier investiert Edeka noch einmal 40 Millionen Euro

Standort Westerholtsfelde
Hier investiert Edeka noch einmal 40 Millionen Euro

Die Bauarbeiten haben bereits begonnen. Erst 2015 war der Standort Westerholtsfelde für gut 100 Millionen vergrößert worden.