Ukraine-Krise

Neuer Streit trotz Friedensvereinbarung

Moskau/Washington Ein Friedensplan für die Ukraine liegt auf dem Tisch – aber bei der Umsetzung hakt es schon am ersten Tag. Die Separatisten stellen Bedingungen für ihre Entwaffnung. Der Westen macht Druck auf Moskau.

Rüstungsindustrie einverstanden mit mehr Transparenz

BerlinOb Patrouillenboote für Saudi-Arabien, U-Boote für Israel oder Panzer für Katar – die deutsche Öffentlichkeit soll künftig früher erfahren, welche Kriegswaffen aus Deutschland exportiert werden. Schadet die Transparenz dem Geschäft?
Export

Mehr Menschen wird der Strom gesperrt

BerlinArme Menschen sind besonders von steigenden Strompreisen betroffen. Kann die Rechnung nicht gezahlt werden, bleibt immer häufiger die Wohnung dunkel und der Backofen kalt. Helfen Härtefallregeln?
Warnung Vor Energiearmut

Niedersachsens Politiker auf Facebook und Twitter vorn

HannoverSocial Media ist aus dem politischen Alltag der meisten Landespolitiker nicht mehr wegzudenken. Von den Parlamentariern im Norden sind die Niedersachsen am aktivsten im Netz. Schlusslicht ist Mecklenburg-Vorpommern.
Kommunikation

Einigung auf Friedensfahrplan für Ukraine

Washington/Genf/MoskauIst ein Durchbruch in der Ukrainekrise geschafft? Beim internationalen Treffen in Genf wurde zwar ein Friedensfahrplan beschlossen. Doch Obama und Merkel fordern konkrete Taten - und haben weitere Sanktionen in der Hinterhand.
Hoffnung Auf Frieden

Snowden wehrt sich gegen Kritik an Frage

MoskauDer Ex-Geheimdienstmitarbeiter hatte sich in der mehrstündigen Fernsehfragesendung des Präsidenten zugeschaltet. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel kritisierte die Videoschalte als „obszön“.
Putins Fernsehsendung

Klinik weist Vorwürfe nach Tod von Säugling zurück

HannoverEin Kinderkrankenhaus in Hannover wehrt sich gegen den Verdacht, ein krankes Baby wegen fehlender Dokumente abgewiesen zu haben. Jetzt präsentiert die Klinik ihre eigene Version.
Flüchtlingskind

Hendricks will 2015 Wohngeld für Geringverdiener erhöhen

Berlin2009 wurde das Wohngeld zuletzt erhöht. Im kommenden Jahr soll es wieder so weit sein. Verantwortlich dafür: der geplante gesetzliche Mindestlohn.
Pläne Der Bauministerin

Drei prorussische Kämpfer sterben bei Attacke auf Stützpunkt

Kiew/MoskauDie 300 Angreifer sollen mit Feuerbomben und Blendgranaten ausgestattet gewesen sein. Schusswechsel werden auch aus Slawjansk und Kramatorsk gemeldet.
Ukraine-Krise

Al-Kaida Verurteilter Terror-Helfer darf nicht Informatik studieren

KoblenzDer Mann habe das Internet bereits für seine Straftaten genutzt, lautete die Begründung des Verwaltungsgerichts Koblenz. Seit März ist der Mann auf Bewährung frei.

NWZ-TV Fotostrecken

Newsticker

Meist gelesen

Karikatur

Meinungen

Friedensplan für Ukraine

Neue Hoffnung

von Ulrich Schönborn
Ulrich Schönborn
Ulrich Schönborn

Vergewaltigungen

Unding

von Stefanie Dosch
Stefanie Dosch
Stefanie Dosch

Klinikfinanzierung

Klasse statt Masse

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Feinstaub

Risiko abbauen

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Konjunktur

Mehr Vorsorge

von Andreas Herholz, Büro Berlin
Andreas Herholz, Büro Berlin

Schneller Atomausstieg

Konsequenzen

von Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen
Rüdiger Zu Klampen

Interview

Umfrage

Wo verstecken Sie Ihre Ostereier?

Abstimmen Ergebnis

Zur Person

Mehr zu ...

Mehr aus diesem Ressort