Tausende Flüchtlinge Aus Ungarn

Berlin und Wien „bereinigen akute Notlage“

Wien/Luxemburg/Budapest In Zügen haben Tausende Flüchtlinge Ungarn verlassen, Deutschland bereitet sich auf ihre Ankunft vor. Die Bundesregierung will mit der Einreiseerlaubnis eine „akute Notlage“ lindern. Doch weitere Flüchtlinge sind schon auf dem Weg.

170 Kilometer Bis österreich Flüchtlinge marschieren von Budapest gen Grenze

BudapestMit dem Zug ging es nicht mehr weiter. Viele Flüchtlinge fürchten, in Ungarn festgehalten zu werden. Darum haben Hunderte den Fußmarsch Richtung Österreich angetreten. Auch die Nacht stoppt sie nicht.

Salzhemmendorf In Niedersachsen 30-Jähriger gesteht Anschlag auf Flüchtlingsheim

SalzhemmendorfDer Mann soll einen Molotow-Cocktail auf ein Haus geworfen haben. Laut Medienberichten gestand er als dritter Verdächtiger die Tat.

Ausschreitungen Auf Lesbos Polizei will Flüchtlinge mit Blendgranaten stoppen

Athen/Kos/LesbosTausende Migarnten warten auf den griechischen Inseln Lesbos und Kos auf ihre Abreise zum Festland. Es kommt zu Schlägereien. Nach langem Hinschauen aus der Ferne will die EU die Ostägäis entlasten.

Trauer Um Dreijährigen Aylan Flüchtlingsjunge wird in seiner Heimat beigesetzt

KobaneDer drei Jahre Aylan lag tot am Strand. Bilder des ertrunkenen syrischen Flüchtlingskinds gingen um die Welt. Neben seinem Bruder und seiner Mutter findet Aylan in Kobane seine letzte Ruhe.

Grenzenlose Zerstörungswut IS sprengt in Syrien 2000 Jahre alte Grabtürme

Palmyra/WladiwostokWieder fällt eine einzigartige archäologische Stätte den Terroristen zum Opfer. Russlands Präsident Putin denkt über einen Einsatz gegen die Extremisten nach.

Proteste Auf Den Gleisen Flüchtlinge wollen nicht in ungarisches Aufnahmelager

BudapestDie rund 500 Flüchtlinge weigern sich, den Zug nahe der ungarischen Stadt Bicske endgültig zu verlassen. Fast alle streben eine Weiterfahrt nach Deutschland an.

Erstickungstod Im Lastwagen 71 Flüchtlinge vermutlich bereits in Ungarn gestorben

EisenstadtDie österreichische Polizei veröffentlicht erste Ermittlungsergebnisse: Innerhalb von etwa anderthalb Stunden sind 59 Männer, 8 Frauen und 4 Kinder in dem Lastwagen erstickt.

Flüchtlinge Kinderärzte warnen vor „erheblichen Problemen“

BerlinWie gut Flüchtlinge nach ihrer Ankunft medizinisch versorgt werden, schwankt von Ort zu Ort. Noch läuft bei Impfaktionen und beim Zugang zur Vorsorge nicht alles rund, beklagen Mediziner.

War Es Brandstiftung? Mehrere Verletzte bei Feuer in Flüchtlingsheim

HeppenheimWieder hat es an einer Flüchtlingsunterkunft in Deutschland gebrannt. Ein Mann rettete sich mit einem Sprung vor dem Feuer im hessischen Heppenheim - er wurde schwer verletzt.

NWZ-TV Fotostrecken

Karikatur

Meinungen

Kritik an Krankenhausreform

Probleme bleiben

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Proteste gegen Milchpreise

Quote passé

von Detlef Drewes, Büro Brüssel
Detlef Drewes, Büro Brüssel
Detlef Drewes, Büro Brüssel

EU-Flüchtlingspolitik

Lückenhaft

von Detlef Drewes, Büro Brüssel
Detlef Drewes, Büro Brüssel
Detlef Drewes, Büro Brüssel

Korruption in Guatemala

Verfilzt

von Stefanie Dosch
Stefanie Dosch
Stefanie Dosch

Sprachpanscher gekürt

Minderwertig

von Reinhard Tschapke
Reinhard Tschapke
Reinhard Tschapke

Schulbeginn in Niedersachsen

Herausforderung

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Schulbeginn in Niedersachsen

Herausforderung

von Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover
Gunars Reichenbachs, Büro Hannover

Betreuungsgeld

Steilvorlage

von Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin
Rasmus Buchsteiner, Büro Berlin

Interview

Umfrage

Einschulung im Nordwesten: Welche Erinnerungen haben Sie an Ihren ersten Schultag?

Abstimmen Ergebnis

Zur Person

Mehr zu ...

Mehr aus diesem Ressort