:
Holland fotografiert deutsche Autofahrer

IM NORDWESTEN Bei der Einreise nach Holland werden Autofahrer an großen Grenzübergängen von diesem Mittwoch an automatisch fotografiert. Die an der deutschen Grenze installierten Kameras sollen bei der Bekämpfung von Drogen- und Menschenschmuggel sowie der illegalen Einwanderung helfen.

Neben einer Kennzeichenerfassung zum Ermitteln gestohlener und gesuchter Autos erfassen die Kameras auch Automarke und Insassen und schlagen der Grenzpolizei automatisch Wagen zur Kontrolle vor. Für die Überwachung an kleineren Grenzübergängen sind auch einige Wagen der Grenzpolizei mit mobilen Kameras ausgestattet.

Die erfassten Kennzeichen sollen nicht für andere Zwecke missbraucht werden, etwa für säumige Knöllchensünder.

In Niedersachsen ist das System mit dem Namen „@migo boras“ unter anderem an der Strecke von Leer nach Groningen und von Meppen nach Hoogeveen installiert.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
681c8f82-fced-11e1-b669-39b4ac73c1cf
Holland fotografiert deutsche Autofahrer
http://www.nwzonline.de/politik/holland-fotografiert-deutsche-autofahrer_a_1,0,913672098.html
01.08.2012
http://www.nwzonline.de
Politik,
Politik

Politik

Abschied Von Castro

Tschüss, Fidel

Santiago De Cuba Nach einer Reise von rund 1000 Kilometern quer über die ganze Karibikinsel kommen die sterblichen Überreste des kubanischen Revolutionsführers an ihrem Bestimmungsort an. Am Sonntag wird Castro in der Stadt im Südosten Kubas beigesetzt.