:
Holland fotografiert deutsche Autofahrer

IM NORDWESTEN Bei der Einreise nach Holland werden Autofahrer an großen Grenzübergängen von diesem Mittwoch an automatisch fotografiert. Die an der deutschen Grenze installierten Kameras sollen bei der Bekämpfung von Drogen- und Menschenschmuggel sowie der illegalen Einwanderung helfen.

Neben einer Kennzeichenerfassung zum Ermitteln gestohlener und gesuchter Autos erfassen die Kameras auch Automarke und Insassen und schlagen der Grenzpolizei automatisch Wagen zur Kontrolle vor. Für die Überwachung an kleineren Grenzübergängen sind auch einige Wagen der Grenzpolizei mit mobilen Kameras ausgestattet.

Die erfassten Kennzeichen sollen nicht für andere Zwecke missbraucht werden, etwa für säumige Knöllchensünder.

In Niedersachsen ist das System mit dem Namen „@migo boras“ unter anderem an der Strecke von Leer nach Groningen und von Meppen nach Hoogeveen installiert.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
681c8f82-fced-11e1-b669-39b4ac73c1cf
Holland fotografiert deutsche Autofahrer
http://www.nwzonline.de/politik/holland-fotografiert-deutsche-autofahrer_a_1,0,913672098.html
01.08.2012
http://www.nwzonline.de
Politik,
Politik

Politik

Freihandelsabkommen Mit Kanada

Ceta-Entscheidung ohne EU-Parlamente

Brüssel Die nationalen Parlamente wie der Bundestag sollen nicht abstimmen dürfen, um die Blockade-Chancen zu mindern. So will es die EU-Kommission. In Berlin wird dies jedoch wegen der kritischen Öffentlichkeit für unverzichtbar gehalten.

Suche Nach Atommüll-Endlager Herzlich Willkommen in Gorleben

Gorleben Bei der Suche nach einem Endlager für Atommüll wollen die Verantwortlichen auch weiter über Gorleben beraten. Bewohner berichten, wie die Gemeinde dem Ruf des Geldes nicht widerstehen kann. 590.000 Euro bekommt Gorleben schon jetzt jedes Jahr vom Zwischenlager-Betreiber.