• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Nachrichten Politik Niedersachsen

McAllister verpasst Pension

NWZonline {{SHARING.setTitle("McAllister verpasst Pension")}}

Versorgung:
McAllister verpasst Pension

Hannover Dem abgewählten Ministerpräsidenten David McAllister (CDU) haben nur wenige Tage im Amt gefehlt, um ein lebenslanges Ruhegehalt zu bekommen. Der 42-Jährige kommt auf zwei Jahre und 234 Tage; nötig gewesen wären zwei Jahre und 274 Tage. Das teilte Regierungssprecher Oliver Wagner am Mittwoch mit. Der CDU-Politiker erhält allerdings ein üppiges Übergangsgeld. Andere ausscheidende Mitglieder der schwarz-gelben Landesregierung können auf ein hohes Ruhegehalt hoffen.

Der Steuerzahlerbund Niedersachsen fordert eine Reform der Minister- und Abgeordnetenversorgung. Die Regeln seien wenig transparent und in Teilen zu üppig. Kritik übt der Steuerzahlerbund am Ministergesetz, das nach weniger als drei Jahren Amtszeit lebenslange Ruhegehaltsansprüche ab dem 60. Lebensjahr von 2439 Euro monatlich auslöse, ohne dass eigene Beiträge erforderlich seien.

Drei Monate Amtsgehalt

Nach Berechnungen des Steuerzahlerbundes erhält McAllister ein Übergangsgeld für drei Monate in Höhe des Amtsgehaltes (14 155 Euro monatlich) sowie weitere 21 Monate in Höhe von 7077 Euro. Andere Einkünfte würden auf das Übergangsgeld angerechnet, die Diäten als Abgeordneter in dieser Zeit auf 1527 Euro gekürzt.

Die scheidenden Minister Bernd Busemann (60, CDU), Jörg Bode (42) und Stefan Birkner (39, beide FDP) erhalten Übergangsgeld in Höhe des Amtsgehaltes von je 12 750 Euro (für die ersten drei Monate) und 6375 Euro (für weitere 21 Monate).

Birkner hat wegen der kurzen Amtszeit von einem Jahr keinen Anspruch auf ein lebenslanges Minister-Ruhegehalt; Bode mit gut drei Jahren dagegen schon. Er bekommt 2439 Euro monatlich ab dem 60. Lebensjahr. Das gilt auch für Wissenschaftsministerin Johanna Wanka (61), Sozialministerin Aygül Özkan (41) und Kultusminister Bernd Althusmann (46, alle CDU). Busemann hat nach zehn Amtsjahren sogar einen sofortigen Ruhegehaltsanspruch von 5062 Euro. Für den 61-jährigen Finanzminister Hartmut Möllring (CDU) gibt es Ministerpension (5062 Euro monatlich). Für Innenminister Uwe Schünemann (48, CDU) ebenfalls – aber das dauert noch.

Kabinett gut versorgt

Der scheidende Landwirtschaftsminister Gert Lindemann (65, CDU) hat wegen der kurzen Amtszeit keine eigenen Pensionsansprüche als Minister, jedoch als Staatssekretär. Für Staatssekretäre sind das zwischen 3307 Euro und 6780 Euro im Monat. Das dreimonatige Übergangsgeld liegt bei 9450 Euro.

Oldenburg
Hausmeister-Frau sprang bei Leibesvisitationen ein

Aus Dem Oldenburger Polizei-Archiv
Hausmeister-Frau sprang bei Leibesvisitationen ein

200 Jahre Polizei in Oldenburg – Grund genug, eine Serie rund um die Freunde und Helfer in Uniform zu starten. NWZ -Redakteur Marc Geschonke erhält dafür Einblick in Akten, Forschungen und Erinnerungen – und stößt auf spannende Schätze.

Oldenburg
EWE-Aufsichtsratschef tritt vorzeitig ab

Stephan-Andreas Kaulvers
EWE-Aufsichtsratschef tritt vorzeitig ab

Eigentlich sollte Kaulvers noch bis 2018 Aufsichtsratschef bleiben. Doch nun wird er sich bereits im Mai zurückziehen. Für Aufsehen sorgte der EWE-Verband auch mit einer zweiten Ansage.

Bremen
Das erwartet die grün-weiße Wundertüte im neuen Jahr

Werder Bremen
Das erwartet die grün-weiße Wundertüte im neuen Jahr

Erst der BVB, dann die Bayern: Nach dem schwerstmöglichen Heimprogramm könnte Werder alsbald eine große Hypothek in die Rückrunde schleppen. Viele bezeichnen die beiden Partien bereits als Bonusspiele.

Westoverledingen
Radlader kippt um und begräbt Mann unter sich

Betriebsunfall Im Kreis Leer
Radlader kippt um und begräbt Mann unter sich

Der 73-jährige Radlader-Fahrer hat schwere Beinbrüche erlitten. Wie konnte es zu dem tragischen Unglück kommen?

Bremen
Investor zieht sich zurück – Insolvenz angemeldet

Lloyd Dynamowerke In Bremen
Investor zieht sich zurück – Insolvenz angemeldet

Schon länger befanden sich das Bremer Unternehmen in Schieflage. Von der Insolvenz sollen 220 Mitarbeiter betroffen sein. Der Geschäftsführer der Gewerkschaft hofft auf einen neuen Investor.

Jaderberg
Netto-Markt nach Autobrand evakuiert

Feuer In Jaderberg
Netto-Markt nach Autobrand evakuiert

Dank eines schnellen Feuerwehreinsatzes konnte ein Übergreifen der Flammen auf den Markt verhindert werden. Personen wurden nicht verletzt.

Bremen
Sechs Millionen Schaden nach Sozialbetrug

Jobcenter In Bremerhaven
Sechs Millionen Schaden nach Sozialbetrug

Über 1000 EU-Zuwanderer sollen mit fingierten Arbeitsverträgen unberechtigt Zahlungen vom Jobcenter erhalten haben. Hoffnung, das Geld zurückzubekommen, hat der Geschäftsführer nicht.

Oldenburg
Mr. Big sägt Bonny ab –  und tritt noch hinterher

Bonny & Claudia
Mr. Big sägt Bonny ab – und tritt noch hinterher

Hach! Nach den zauberhaften Tagen mit Jens ist Bonnys Welt rosarot. Doch bevor es richtig losgeht, zieht ihr „Mr. Big“ einen Schlussstrich – und trifft die Bloggerin mit seinen harten Worten bis ins Mark.

Oldenburg
Polizei fahndet nach zwei Männern

überfall In Oldenburger Innenstadt
Polizei fahndet nach zwei Männern

Die Polizei veröffentlicht ein Bild aus einer Überwachungskamera. Zwei Männer hatten bereits im Juni zwei junge Frauen mit einem Messer bedroht und die Herausgabe ihrer Handys gefordert.