Zur Person
Georg Gänswein

BILD: dpa

In den zurückliegenden Wochen wurde oft über eine bevorstehende Beförderung von Georg Gänswein spekuliert. Am Freitag fanden die Medienspekulationen Bestätigung. Papst Benedikt XVI. machte Gänswein zum Präfekten des Päpstlichen Hauses. Zugleich berief der Papst seinen Privatsekretär nach sieben Jahren treuen Diensten zum Titularerzbischof von Urbisaglia. Die Präfektur des Päpstlichen Hauses ist etwa für Papstbesuche in- und außerhalb von Rom zuständig und organisiert die öffentlichen und privaten Papst-Audienzen. Gänswein ist weiterhin für das persönliche Büro zuständig. Der sportliche Priester aus dem Dorf Riedern am Wald in Baden-Württemberg war seit 2003 die rechte Hand von Kardinal Ratzinger. Nach dessen Wahl zum Papst 2005 stieg er zum Privatsekretär des Kirchenoberhaupts auf. Vor seiner Priesterweihe 1984 arbeitete Gänswein unter anderem als Skilehrer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zu ...

article
e86b8616-3947-11e2-8894-562c713ea1ac
Georg Gänswein
http://www.nwzonline.de/politik/personen/georg-gaenswein_a_1,0,3107763533.html
..
http://www.nwzonline.de
Namen,
Namen

Politik

Ungewohnte Einigkeit

Alle gegen Klonfleisch

Berlin Politiker über alle Bundestagsfraktionen hinweg fordern strikte EU-weite Regeln für den Umgang mit Klonfleisch - am besten ein dauerhaftes Verbot auch des Imports, ersatzweise Kennzeichnung und Kontrollen. Die Pläne der EU-Kommission gehen nicht so weit.

62,1 Prozent Stimmen Für Homo-Ehe Ja, die Iren wollen

DublinIrland schreibt Geschichte: Vor 22 Jahren machten sich Homosexuelle in dem katholischen Land noch strafbar. Jetzt stimmte das Inselvolk im Nordwesten Europas mit deutlicher Mehrheit für die Geleichstellung von Homo-Ehen.

nwzonline.de

Jazz

Troschels unfassbares Leben

Oldenburg Benny Troschel ist ein Gewinner. Nicht nur in unzähligen Wettbewerben – sondern auch, weil er Musik leben darf.