Straße Wieder Passierbar:
Tödlicher Unfall in Rastede

Rastede Nach einem tödlichen Verkehrsunfall musste die Neusüdender Straße in Höhe Achtern Grode Feldhus in Rastede (Kreis Ammerland) am Montagmorgen vorübergehend in beiden Fahrtrichtungen gesperrt werden. Gegen 9.30 Uhr war die Unfallstelle wieder passierbar.

Weitere Angaben wollte die Polizei zunächst nicht machen. Die Angehörigen der verunglückten Frau sollten zunächst informiert werden.

Näheres erfahre Sie in Kürze hier auf NWZonline.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
8af0fbaa-b2b7-11e5-b12c-9175d4ce1812
Straße Wieder Passierbar
Tödlicher Unfall in Rastede
http://www.nwzonline.de/rastede/toedlicher-unfall-in-rastede_a_6,0,2435323773.html
05.01.2016
http://www.nwzonline.de
Rastede,Straße Wieder Passierbar
Rastede

Ammerland

Verkehr

Initiative will Autofahrer bremsen

Bad Zwischenahn/Petersfehn Autofahrer dürfen auf der bei Radfahrern beliebten Straße bis zu 100 Stundenkilometer fahren. Weit mehr als 500 Unterschriften kamen zusammen.

Aktion Groß fordert die Kleinen heraus

Westerstede Die Grundschüler aus der Stadtgemeinde werden am Freitag, 16. September, auf dem Alten Markt erwartet. Auf der Bühne rocken die „Blindfische“, eine beliebte Kinderband.