NWZonline {{SHARING.setTitle("Drei Kliniken besiegeln Zusammenarbeit")}}

European Medical School:
Drei Kliniken besiegeln Zusammenarbeit

Oldenburg Mit der Zustimmung der Landesregierung zum grundlegenden Vertragswerk zur Einrichtung der European Medical School Oldenburg-Groningen (EMS) ist auch die Zusammenarbeit der drei Oldenburger Krankenhäuser besiegelt: Das Evangelische, das Pius und das Klinikum werden ab dem 1. Oktober damit beginnen, die 40 ersten Studenten zu Ärzten auszubilden. Dazu stehen in allen drei Häusern zunächst 25 Mediziner zur Verfügung.

Die Universität Oldenburg ist verantwortlich für die Belange von Forschung und Lehre. Die drei beteiligten Krankenhäuser unterstützen die Uni in ihrer Aufgabenerfüllung im Bereich der patientenbezogenen Forschung und Lehre und gewähren den Mitgliedern und Angehörigen der medizinischen Fakultät Zugang zu der vorhandenen Infrastruktur und zu den Patienten.

Zudem werden die Krankenhäuser von der Uni in die Weiterentwicklung der universitären Medizin eingebunden. Dabei wird es kein Universitätsklinikum geben. Die drei Oldenburger Kliniken bleiben im Bereich ihrer eigenen Aufgaben, insbesondere der Krankenversorgung, rechtlich und wirtschaftlich unabhängig. Es handelt sich um ein Kooperationsmodell.

Einzelne, an Forschung und Lehre mitwirkenden Abteilungen der Krankenhäuser, denen universitäre Professuren zugeordnet werden, werden zu universitären Kliniken. Dazu wird den Krankenhäusern ein entsprechendes Namensrecht verliehen.

Aber auch in der medizinischen Fakultät sind die Krankenhäuser vertreten: als Prodekan Prof. Dr. Hans-Rudolf Raab vom Klinikum (Schwerpunkt Klinik). Studiendekan ist Prof. Dr. Djordje Lazovic (Pius-Hospital).

Durch die Zusammenarbeit von Uni und den drei Krankenhäusern entsteht ein neuer universitätsmedizinischer Standort in Oldenburg. Dieser schließt eine Versorgungslücke in der Region. Enge Kooperationen mit der Karl-Jaspers-Klinik im Bereich Psychiatrie und mit niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten sind ebenfalls wichtige Bausteine.

Bürgerfelde
Bild zur News: Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Stadtentwicklung
Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Eine Sanierung des Gebäudes an der Alexanderstraße wäre zu teuer. An der Straßburger Straße entsteht deshalb ein Neubau.

Oldenburg/Oslo
Bild zur News: Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Kommentar Zu Friedensnobelpreis
Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Das Ende dieses blutigen und brutalen Bürgerkriegs in Kolumbien ist alles andere als ein Selbstläufer. Dass Präsident Juan Manuel Santos jetzt den Friedensnobelpreis erhielt, sollte all jenen Mut geben, die versuchen, Frieden zu stiften, findet NWZ-Politikredakteurin Stefanie Dosch.

Oldenburg
Bild zur News: Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Anhängerdach Verloren
Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Das Metalldach war laut Polizei nicht richtig gesichert, löste sich auf der Brücke und beschädigte mehrere nachfolgende Fahrzeuge. Die vorläufige Schadenssumme beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Oldenburg
Bild zur News: 30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

Nwz öffnet Türen
30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

In totaler Dunkelheit durch unbekanntes Terrain? Schwer bepackt in extremer Hitze? Ruhe bewahren, wenn Sirenen heulen und Menschen schreien? Für die Kräfte der Oldenburger Feuerwehren nur ein weiterer Tag bei der Arbeit.

Streek
Bild zur News: Filialen  schließen im Januar

Aldi-Markt In Streek
Filialen schließen im Januar

Die bisherigen Filialen sollen im Markt auf der Schützenwiese zusammengelegt werden. Kündigungen soll es nicht geben.

Oldenburg
Bild zur News: Lost im Geschenke-Dschungel

Tussiblog Bonny & Claudia
Lost im Geschenke-Dschungel

Das erste Weihnachten mit Mirko steht an! Geschenketechnisch ist das für ein Pärchen eine knifflige Angelegenheit, findet Claudia. Eine „Totenkopfschale“ für ihren Freund? Ein Kissen in Form einer Schinkenkeule? Ein „Wüsten von oben“-Bildband? Alles furchtbar! Und was Mirko ihr wohl schenkt...?

Brake/Berlin
Bild zur News: Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Kein Bieter Gefunden
Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Der Bahnhof stand Freitagnachmittag bei einem Mindestgebot von 98.000 Euro in Berlin zur Versteigerung an. Dem Werben des Auktionators erlag allerdings keiner der rund 150 potenziellen Käufer.

Wildeshausen
Bild zur News: „Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Wildeshauser Ex-Bürgermeister
„Hallo Niedersachsen“ berichtet über den Fall Shahidi

Thema des NDR-Regionalmagazins sind üppige Sofortpensionen für ehemalige Bürgermeister. Dr. Kian Shahidi erhält seit seinem 46. Lebensjahr ein Ruhegehalt.

Oldenburg
Bild zur News: Gina Solera – So lebt es sich als  Oldenburger Dragqueen

Nwzplay-Serie „kurzgeschnackt“
Gina Solera – So lebt es sich als Oldenburger Dragqueen

Seit seinem Amtsantritt im September besucht NWZ-Chefredakteur Lars Reckermann Menschen in der Region. In der neuen Folge stellt sich Draqueen Gina Solera vor und plaudert aus dem Nähkästchen. Die Themenvielfalt reicht von Schminktipps bis zum Rotlichtviertel.