NWZonline {{SHARING.setTitle("Eine Wahl und zahlreiche Fragen")}}

Politik:
Eine Wahl und zahlreiche Fragen

Delmenhorst Welche Aufgaben hat der Wahlleiter? Wo sollen wir die Wahlkabinen aufstellen? Wenn es um die Schülerwahl geht, hat die Klasse 9c der Realschule an der Holbeinstraße noch viele Fragen. Aufgeregt diskutieren sie, wer Wahlhelfer werden darf und wie die Ankündigung auf Plakate gebracht wird.

Am Freitag, 30. August, ist es soweit: Dann dürfen die achten Klassen im Rahmen der NWZ -Aktion „Schüler wählen“ und der bundesweiten „Juniorwahl“ ihre Stimmen für den Bundestag abgeben – zumindest symbolisch.

Ziel ist es, dass die jungen Menschen mit der Wahl und Politik in Berührung kommen und wissen, wie die Abläufe funktionieren. Denn so sind sie gerüstet, wenn sie dann, volljährig, an die richtigen Wahlurnen gehen und ihre Stimme abgeben können. Zur Vorbereitung erhalten die Schüler auch NWZ -Projektabos, die von der LzO finanziert werden. So können sich die Teilnehmer über den Wahlkampf und die Kandidaten informieren.

Damit an der Realschule an der Holbeinstraße alle wählen können, ist die Klasse 9c im Einsatz. Mit ihrem Lehrer Nils Korsten organisieren die Schüler alles für die beiden Wahlgänge am Freitag und knapp eine Woche später am 5. September, wenn die neunten und zehnten Klassen ihre Stimmen abgeben sollen.

Seit Beginn des Schuljahres ist die 9c mit den Vorbereitungen beschäftigt. Melissa Karrasch ist als Schriftführerin bei der Schülerwahl verantwortlich, dass alle Wähler ordnungsgemäß protokolliert werden. „Es macht Spaß, wenn ich dann da sitze und die Schüler alle zur Wahl kommen sehe“, sagt die 16-Jährige. Für sie ist es wie eine „echte Wahl“, auch wenn sie genau weiß, dass die Abstimmung keine politische Auswirkung haben wird. „Aber so lernen wir den Ablauf kennen“, sagt Melissa.

Auch Fabian Kramer engagiert sich gern für seine Mitschüler. Er wird der Wahlvorsteher sein. Allgemein sieht er sich schon als politisch interessiert.

Doch bei einer richtigen Wahl würde er sich vorher „erstmal mit den einzelnen Parteien auseinandersetzen“ und sich in Zeitung und Internet über deren Positionen informieren. Insgesamt sechs Schüler werden als Wahlvorstand dafür sorgen, dass alle ihre Stimme abgeben können. Doch mitgeholfen hat die ganze Klasse.

Auf den Gängen hängen bereits die ersten Plakate. Sie kündigen den ersten Wahltermin an. Bis zum 7. September können bei der Aktion der NWZ  Jugendliche wählen.

Wenn Angelina Imilkowski schon wählen dürfte, wüsste sie genau, wo sie ihr Kreuz machen würde: „Ich würde die Piratenpartei wählen“, verrät die 15-Jährige. Sie hat bereits vergangenes Jahr bei der Schülerwahl mitgeholfen und ist politisch sehr interessiert. Über alle Parteien hat sie sich vorher informiert – so kann sie guten Gewissens zur (Schüler-)Wahl gehen – am 5. September in ihrer Schule.


Ein Spezial unter
  www.nwzonline.de/schuelerwahl 
Video

Berlin
Bild zur News: Max Kruse schießt Werder zum Sieg

Berlin Vs. Bremen 0:1
Max Kruse schießt Werder zum Sieg

Wichtige Punkte gegen den Abstieg: Mit einer couragierten Leistung bezwangen die Bremer den hohen Favoriten. Der lange verletze Stürmer Max Kruse machte das goldene Tor.

Dötlingen
Bild zur News: RTL-Bauern gehen mit Schlägern auf die Weide

Uwe Und Iris Abel
RTL-Bauern gehen mit Schlägern auf die Weide

Das durch die Sendung „Bauer sucht Frau“ bekannt gewordene Paar hat seine „Bauerngolf“-Ideen vorgestellt. Das Spiel stammt aus den Niederlanden – und soll gar nicht so schwer zu lernen sein.

Bürgerfelde
Bild zur News: Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Stadtentwicklung
Tage der Oldenburger Jugendherberge sind gezählt

Eine Sanierung des Gebäudes an der Alexanderstraße wäre zu teuer. An der Straßburger Straße entsteht deshalb ein Neubau.

Oldenburg/Oslo
Bild zur News: Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Kommentar Zu Friedensnobelpreis
Zeichen für die mutigen Friedensstifter

Das Ende dieses blutigen und brutalen Bürgerkriegs in Kolumbien ist alles andere als ein Selbstläufer. Dass Präsident Juan Manuel Santos jetzt den Friedensnobelpreis erhielt, sollte all jenen Mut geben, die versuchen, Frieden zu stiften, findet NWZ-Politikredakteurin Stefanie Dosch.

Oldenburg
Bild zur News: Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Anhängerdach Verloren
Mehrere Fahrzeuge auf Huntebrücke beschädigt

Das Metalldach war laut Polizei nicht richtig gesichert, löste sich auf der Brücke und beschädigte mehrere nachfolgende Fahrzeuge. Die vorläufige Schadenssumme beläuft sich auf rund 20.000 Euro.

Oldenburg
Bild zur News: 30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

Nwz öffnet Türen
30 Minuten Albtraum im Kellerlabyrinth

In totaler Dunkelheit durch unbekanntes Terrain? Schwer bepackt in extremer Hitze? Ruhe bewahren, wenn Sirenen heulen und Menschen schreien? Für die Kräfte der Oldenburger Feuerwehren nur ein weiterer Tag bei der Arbeit.

Oldenburg
Bild zur News: Lost im Geschenke-Dschungel

Tussiblog Bonny & Claudia
Lost im Geschenke-Dschungel

Das erste Weihnachten mit Mirko steht an! Geschenketechnisch ist das für ein Pärchen eine knifflige Angelegenheit, findet Claudia. Eine „Totenkopfschale“ für ihren Freund? Ein Kissen in Form einer Schinkenkeule? Ein „Wüsten von oben“-Bildband? Alles furchtbar! Und was Mirko ihr wohl schenkt...?

Streek
Bild zur News: Filialen  schließen im Januar

Aldi-Markt In Streek
Filialen schließen im Januar

Die bisherigen Filialen sollen im Markt auf der Schützenwiese zusammengelegt werden. Kündigungen soll es nicht geben.

Brake/Berlin
Bild zur News: Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Kein Bieter Gefunden
Null Interesse an Braker Bahnhof bei Versteigerung

Der Bahnhof stand Freitagnachmittag bei einem Mindestgebot von 98.000 Euro in Berlin zur Versteigerung an. Dem Werben des Auktionators erlag allerdings keiner der rund 150 potenziellen Käufer.