• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Ratgeber Beruf & Bildung Bildung

Streit um neue Sexualkunde

NWZonline {{SHARING.setTitle("Sexualkunde-Reform erregt Gemüter")}}

Streit Um Neues Gesetz:
Sexualkunde-Reform erregt Gemüter

Hannover Was vor ein paar Monaten in Baden-Württemberg Tausende zu Demonstrationen auf die Straßen trieb, sorgt auch in Niedersachsen zunehmend für Erregung: die von Rot/Grün geplante Reform des Sexualkunde-Unterrichts an allen Schulen. Nach einem Entschließungsantrag von SPD und Grünen im Landtag muss künftig „Homo-, Bi-, Trans- und Intersexualität an Schulen verbindlich thematisiert werden“. Derzeit läuft die Anhörung von Verbänden und Organisationen. Elternräte an Gymnasien protestieren bereits, die CDU lehnt solche Pläne entschieden ab. Im Herbst startet das Gesetzgebungsverfahren.

„Das aktuelle Schulgesetz ist, wie die gelebte Praxis zeigt, völlig ausreichend“, bewerten die Gymnasial-Elternräte den von den Grünen initiierten Gesetzesvorstoß „sehr kritisch“. Mit dem bestehenden Unterricht werde das Ziel einer diskriminierungsfreien Sexualkunde erreicht.

Die Grünen sehen das anders. „Es ist erschreckend, dass schwule und lesbische Jugendliche sich noch immer in den Schulen massiv Mobbing ausgesetzt sehen und deshalb viele homosexuelle Schülerinnen und Schüler – aber auch Lehrkräfte – Angst haben, sich in der Schule zu outen“, begründet Schulexpertin Ina Korter die Einbringung des Entschließungsantrags im Landtag.

CDU-Schulexpertin Karin Bertholdes-Sandrock unterstützt das Ziel, „zu Toleranz zu erziehen“. „Aber Kinder und Jugendliche dürfen auch nicht überfordert werden“, warnt die Lehrerin im Gespräch mit der NWZ . Der CDU-Politikerin fehlt es im Antrag „an Sensibilität“ . „Auf keinen Fall“, so die Landtagsabgeordnete, „kann es sein, dass beispielsweise Schwule und Lesben in den Klassen allein gegenüber den Kindern auftreten“.

Ahlhorn
20-Jähriger brettert mit Auto gegen Hauswand

Unfall In Ahlhorn
20-Jähriger brettert mit Auto gegen Hauswand

Der Schaden am Wagen und an der Wand eines Lokals ist groß. Der junge Fahrer aus Großenkneten besaß keinen Führerschein. Aber das war nicht alles, was die Polizei am Unfallort feststellte.

Berne
„Es tut  weh, die Tiere so leiden zu sehen“

Hobbyzüchter Zur Vogelgrippe
„Es tut weh, die Tiere so leiden zu sehen“

Seit Wochen sind die Hühner von Lars Steenken im Stall eingesperrt. Welche Folgen hat die Geflügelpest für diejenigen, die „aus Spaß“ Tier halten? Darüber sprach NWZ-Reporter Karsten Krogmann mit dem Hobbyzüchter aus Berne.

Leer/Aurich
Mordkommission zum Fall Gerda Basse wird aufgelöst

Vermisste Millionärin Aus Leer
Mordkommission zum Fall Gerda Basse wird aufgelöst

Derzeit gibt es keine neuen Hinweise zum Fall der vermissten Millionärin. Auch ihre Leiche wurde bislang nicht gefunden. Die Ermittlungen gehen dennoch weiter.

Wittmund
Gleich zwei Mal setzt es Faustschläge ins Gesicht

Disco-Prügeleien In Wittmund
Gleich zwei Mal setzt es Faustschläge ins Gesicht

Ein Streit zwischen einem 21-Jährigen und einem 71-Jährigen ist eskaliert. Das war nicht der einzige Polizeieinsatz innerhalb von einer Nacht in einer Wittmunder Disco. Wer hat etwas beobachtet?

Varel
Obduktion: Überfahren war Todesursache

Auf Straße Liegender Mann In Varel
Obduktion: Überfahren war Todesursache

Ein 27-Jähriger war am Samstag bei einem tragischen Unfall ums Leben gekommen. Das Amtsgericht ordnete weitere Untersuchungen an.

Oldenburg
Gut vorbereitet in den 7. Himmel

Hochzeitsmesse Oldenburg
Gut vorbereitet in den 7. Himmel

Wie sitzen Schuhe und Make-Up? Welche Ringe könnten passen? Die 25. Hochzeitsmesse bot alles für den perfekten Start ins Eheglück. Knapp über 5000 Besucher wurden in der Weser-Ems-Halle gezählt.

Hannover/Weener
Keine Einigung über Neubau oder Wiederaufbau

Friesenbrücke In Weener
Keine Einigung über Neubau oder Wiederaufbau

Spitzentreffen ohne Lösung: Bahn und Land haben sich noch nicht auf eine Variante festlegen können. Die Bahn will einen Neubau – der würde allerdings 15 Millionen mehr kosten als einen Wiederaufbau und viel länger dauern.

Blexen
Gepöbelt, geschubst, verletzt – 17-Jähriger schreitet ein

Rassistische Attacke In Blexen
Gepöbelt, geschubst, verletzt – 17-Jähriger schreitet ein

Ein 28-jähriger Mann wurde am Samstag von drei Männern in Blexen rassistisch beleidigt und bedroht. Ein 17-jähriger Nordenhamer zeigte Zivilcourage, schritt ein und rief die Polizei. Die Beamten bekamen die Situation erst mit Pfefferspray in den Griff.

Cloppenburg
Leukämiekranke Lina bewegt die Massen

Spendenaktion In Cloppenburg
Leukämiekranke Lina bewegt die Massen

Die dreijährige Lina aus Cloppenburg ist an Blutkrebs erkrankt. Um gerettet werden zu können, braucht sie eine Stammzellenspende von einem genetischen Zwilling. Die Resonanz bei der Typisierungsaktion war riesig.