:
Paul Biedermann vor Schwimm-Olympiasieger Yannick Agnel

Saison bestanden. Bei der «Golden Tour» in Marseille belegte der WM-Dritte über seine Spezialstrecke 200 Meter Freistil in 1:48,05 Minuten Rang drei.

Dabei konnte er vor Olympiasieger Yannick Agnel (1:48,29) anschlagen. Der Sieg ging in 1:47,65 Minuten an Agnels Landsmann Jeremy Stravius.

Einmal mehr war der Darmstädter Marco Koch über 200 Meter Brust nicht zu schlagen. Bei der dritten Station der Serie konnte der Weltmeister in 2:08,85 Minuten seinen dritten Sieg feiern. Christian vom Lehm sorgte als Zweiter in 2:12,52 Minuten für einen deutschen Doppelerfolg. Einen weiteren Sieg für die deutschen Vertreter am Mittelmeer gab es durch den Frankfurter Jan-Philip Glania, der die 100 Meter Rücken in 54,32 Sekunden für sich entscheiden konnte.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
9c8e1f8c-e2ff-11e5-9e0b-102aac022c38
Paul Biedermann vor Schwimm-Olympiasieger Yannick Agnel
http://www.nwzonline.de/schwimmen/paul-biedermann-vor-schwimm-olympiasieger-yannick-agnel_a_6,1,804629837.html
05.03.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Agenturen/Bilder/dpa-sportsline/2016/03/05/urn-newsml-dpa-com-20090101-160305-99-102678_large_4_3.jpg
Schwimmen,
Schwimmen

Sport

Ex-Werder-Stürmer

Sandro Wagner bringt sich für DFB-Team ins Gespräch

Zuzenhausen „Ich habe vergangene Saison die zweitmeisten Tore aller deutschen Bundesliga-Spieler geschossen. Da hätte man schon Thema sein können“, sagt der selbstbewusste Stürmer zu seiner EM-Nichtnominierung. Aber Wagner gibt nicht auf.