Eurocup-Zwischenrunde:
Baskets gewinnen überraschend in Limoges

Optimaler Start in die Zwischenrunde: Vor allem nach dem Seitenwechsel dominierte das Team von Trainer Mladen Drijencic. Bester Werfer war der Baskets-Center Brian Qvale.

Limoges Die EWE Baskets Oldenburg haben in der Zwischenrunde des Basketball-Eurocups einen optimalen Start erwischt. Der Bundesligist gewann am Dienstag das Auftaktspiel in der Gruppe I beim französischen Meister CSP Limoges überraschend mit 87:78 (38:50).

Die Mannschaft von Trainer Mladen Drijencic dominierte vor allem nach dem Seitenwechsel und gewann am Ende verdient beim Team des deutschen Nationalspielers Heiko Schaffartzik. Der ehemalige Bayern-Spieler erzielte lediglich sechs Punkte. Top-Scorer der Partie war Baskets-Center Brian Qvale mit 18 Zählern.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
b612cef0-b3f0-11e5-af91-886c16d512c6
Eurocup-Zwischenrunde
Baskets gewinnen überraschend in Limoges
Optimaler Start in die Zwischenrunde: Vor allem nach dem Seitenwechsel dominierte das Team von Trainer Mladen Drijencic. Bester Werfer war der Baskets-Center Brian Qvale.
http://www.nwzonline.de/sport/baskets-gewinnen-ueberraschend-in-limoges_a_6,0,2525844207.html
06.01.2016
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2016/01/06/REGION/ONLINE/Bilder/cropped/SPORT_2_bff862de-cdc1-43f4-a5ea-a5c0d43608cb-k4bH--600x337@NWZ-Online.jpg
Sport,Eurocup-Zwischenrunde
Sport

Sport

Bundesliga-Spieltag

Auftaktsieg für Dortmund – verpatzter Start für Schalke

Berlin Gladbach hat ein unterhaltsames Topspiel für sich entschieden und Bayer Leverkusen 2:1 besiegt. Der BVB gab nach dem Kantersieg der Bayern gegen Bremen zumindest in Teilen die richtige Antwort. Die vier Trainerdebüts am Samstag gingen dagegen größtenteils daneben.

Formel 1 Nico Rosberg holt sich die Pole Position

Spa-Francorchamps Der Formel-1-Vizeweltmeister verwies in der Qualifikation für den Großen Preis von Belgien auf dem Kurs in Spa-Francorchamps Max Verstappen auf den zweiten Platz. Es ist die 28. Karriere-Pole für Rosberg .