Ex-Trainer Der Baskets Oldenburg:
Machowski übernimmt Eisbären Bremerhaven

Der Vorletzte der Basketball-Bundesliga zieht die Reißleine: Sebastian Machowski tritt die Nachfolge des erfolglosen Chris Harris als Cheftrainer an. Dieser bleibt dem Club aber trotzdem erhalten.

Bremerhaven Die Eisbären Bremerhaven haben auf die anhaltende sportliche Talfahrt in der Basketball-Bundesliga reagiert und Sebastian Machowski als einen neuen Cheftrainer verpflichtet. Der 44-Jährige, der am Dienstagabend bereits das erste Training leitete, erhält einen Vertrag bis zum Ende der Saison. Vorgänger Chris Harris bleibt dem Tabellenvorletzten unterdessen erhalten und wird Machowski gemeinsam mit Jason Price assistieren.

Chris Harris hat wirklich alles versucht, aber die Mannschaft befindet sich seit Wochen in einer Abwärtsspirale und personelle Veränderungen im Spielerkader sind nicht mehr möglich“, sagte Eisbären-Geschäftsführer Jan Rathjen: „Der Wechsel ist leider das einzig verbleibende Mittel und unsere allerletzte Chance, um in der Mannschaft noch etwas zu bewirken und die nötigen Impulse für den Klassenerhalt zu setzen“.

Der neue Eisbären-Coach war bis März 2015 Trainer der EWE Baskets Oldenburg und verfügt über langjährige Erfahrung in der BBL.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.