Spitzenspiel In Der Regionalliga:
VfB Oldenburg erreicht 0:0 in Flensburg

Tabellenführung erfolgreich verteidigt: Gegen den ärgsten Verfolger aus dem hohen Norden hielten die Oldenburger Fußballer einmal mehr den Kasten sauber, der entscheidende Punch wollte aber auch dem VfB nicht gelingen.

Flensburg Unentschieden für den VfB: Die Regionalliga-Fußballer des VfB haben ihre Tabellenführung durch ein 0:0 im Spitzenspiel gegen den damit jetzt drittplatzierten ETSV Weiche Flensburg verteidigt. Nachdem die Gäste in der ersten Halbzeit mehr vom Spiel gehabt hatten, nahmen die Schleswig-Holsteiner nach der Pause das Heft in die Hand, brachten die Mannschaft von VfB-Trainer Dietmar Hirsch aber nicht entscheidend in Bedrängnis.

1924 Zuschauer verfolgten am Sonntagnachmittag das Spitzenspiel im Manfred-Werner-Stadion. Damit wurde des bisherige Saisonschnitt der Flensburger (550) deutlich angehoben. Zuvor hatte die maximale Zuschauerzahl bei 728 (im August beim 3:2 gegen den Hamburger SV II) gelegen. Von Anfang an lieferten sich die beiden Teams, die zuvor jeweils acht Siege in Folge in Liga und Pokal verbucht hatten, ein intensives Duell mit vielen kleinen Nickeligkeiten. Den Rivalen war deutlich anzumerken, dass in diesem Spiel eine Vorentscheidung im Kampf um die Herbstmeisterschaft fallen konnte. Schiedsrichter Dennis Senning (Nienburg) verteilte schon bis zur Halbzeit fünf Gelbe Karten.

Viele Chancen gab es zunächst nicht. Nachdem VfB-Keeper Dominik Kisiel in der Anfangsphase eine Möglichkeit der Flensburger stark entschärft hatte, als Christian Jürgensen nach einem Freistoß frei zum Kopfball kam, bekamen die Oldenburger das Spiel in den Griff. Kurz vor der Pause hatte Thorsten Tönnies, der von Hirsch für den gesperrten Florian Stütz ins defensive Mittelfeld beordert worden war, die beste Chance der Gäste. Sein Schuss aus gut 20 Metern wurde abgefälscht und ging knapp am Tor vorbei (42. Minute). Nur wenig später verpasste Ibrahim Temin eine Hereingabe von Antti Mäkijärvi. Die beiden offensiven Außenspieler waren für Stütz und Jordan Petrov in die Startelf gekommen.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Flensburger, die mit drei Punkte weniger auf dem Konto ins Spitzenspiel gegangen waren, aber noch ein Nachholspiel im Dezember in Meppen zu absolvieren haben, auf den Führungstreffer. In der 70. Minute hatte wiederum Jürgensen die große Chance auf das 1:0, doch sein Kopfball strich knapp am linken Pfosten vorbei. Immer wieder stand Kisiel im Mittelpunkt, doch die Null blieb für die Oldenburger auch im Spitzenspiel stehen. Im vierten Spiel mit Hirsch als Trainer blieb der VfB zum vierten Mal ohne Gegentor.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Über die Autoren

Jan-Karsten zur Brügge

Redakteur
Sportredaktion
Tel.: 0441 9988 2034
Fax: 0441 9988 2039

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
01cc17e6-75a0-11e5-8683-1408cba1da13
Spitzenspiel In Der Regionalliga
VfB Oldenburg erreicht 0:0 in Flensburg
Tabellenführung erfolgreich verteidigt: Gegen den ärgsten Verfolger aus dem hohen Norden hielten die Oldenburger Fußballer einmal mehr den Kasten sauber, der entscheidende Punch wollte aber auch dem VfB nicht gelingen.
http://www.nwzonline.de/sport/vfb-oldenburg-erreicht-0-0-in-flensburg_a_30,1,2955155385.html
19.10.2015
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2015/10/19/REGION/ONLINE/Bilder/cropped/SPORT_810de55b-b5cd-47cf-8209-7d1e1ce28876-kzOC--600x337@NWZ-Online.jpg
Sport,Spitzenspiel In Der Regionalliga
Sport

Sport

Relegation Zur 2. Liga

Würzburger Kickers schaffen den Aufstieg

Duisburg Für den MSV Duisburg reicht es trotz einer furiosen Aufholjagd nicht zum Klassenverbleib in der 2. Liga. Die Würzburger Kickers machen den Aufstieg in den Relegationsspielen perfekt. Auch Dirk Nowitzki jubelt über die Zweitliga-Rückkehr. Ebenso wie ein Oldenburger.