NWZonline {{SHARING.setTitle("Heike Drechsler: Immer op’n Sprung")}}

:
Heike Drechsler: Immer op’n Sprung

Frage: Heike, nu hest Du in Din Läven allens wunnen, wat man in Din Sport winnen kann, büst twee mal Olympiasiegerin wurrn un hest Weltmeistertitel un Europameistertitel sammelt, as anner Lüe Breefmarken. Avers een Titel, den hest Du erst in dat leste Johr krägen. Wat weer dat?

heike: Jo, dat stimmt. Lestet Johr heff ick to’n allerersten Mal dat düütsche Sportafteken maakt. Woll in Gold, dat versteiht sick. Avers, dat weer wedder een Premiere. Un, gornich so eenfach…

Frage: Hett dat denn so lange düürt wiel dat so stur is?

heike: Naja, eenfach is dat nich. Man mutt all so bäten trainieren. Avers de wahre Grund is, dat ick dor bet nu nie an dacht heff un dat mi ock de Tiet fählde. Bit de Barmer GEK in Ollnborch mi mal fraagt hett, of ick dat DSA all mal maakt heff. Dat ha ick nich. Un denn gung dat los. In Grodenkneten sünd wi denn op den Sportplatz un hebbt dat versöcht. Un, dat hett klappt.

Frage: Kann dat denn würklich jeder een schaffen?

heike: Klor. Dar is nix, wat nich geiht. Man kann sick de passenden Disziplinen utsöken. Un dar is för jeden watt bi.

Frage: Kannst Du Di denn noch an de eerste Goldmedaille erinnern? Wi weer dat domols in Barcelona?

heike: Jo, dat weet ick noch genau. Dat Geföhl, wenn Du baben up de Trepp steihst, vergess Du nich weer. Un dat ick dat acht Johr later noch mal beleeven kunn, weer meist nicht to glöven. Avers ick wull dat all wiesen dat ick dat noch kunn. Un ick glööv, mi an allermeisten.

Frage: Wat maakst Du nu beruflich?

heike: Ick arbeit bi een grode Krankenkass un bin vääl unnerwegens int ganze Land. Dar vertell ick de Lüe, wi man ock mit över 50 noch fit blieven kann un wat man darto ock an sien Arbeitsplatz doon kann. Wi nöömt dat „Betriebliches Gesundheitsmanagement“. Darto hört ock dat Dütsche Sportafteken.

Frage: Un wat kann man doon?

heike: Sik rögen is dat Wichtigste. Jümmers in Gang blieven. Jeden Dag een bäten spazieren gaan, öfter mal de Trepp stiegen un nich jümmes mit den Fahsrtohl förn. Un wenn man dat noch mit anner Lüe tosamen maakt, is dat dat reinste Pleseer. Un dat kann for vääle Krankheiten bewaarn. Ick find, nix is schlimmer, as wenn man krank ward un hett sülben de Schuld, wiel man nich genoog daan hett.

Frage: Dat stimmt woll. Un? Geiht dat mit dat Sportafteken denn nu wieter?

heike: Aver klor. In 2016 kom ick Midde Juni woller na Grodenkneten un denn geiht dat weller los. Ick heff dor nu all echte Frünnen un wi maakt dat denn in een groden Köppel. Un wer jümmers Lust hett, kann mitmaaken. Dat kost nix, maakt Spaaß un helpt, dat man gesund blifft.

Autor: Ick bün darbi. Heike, väälen Dank.

Rethorn/Bookholzberg
Bild zur News: Wenn ungebetene Gäste aufs Dach steigen

Reisende Handwerker In Rethorn
Wenn ungebetene Gäste aufs Dach steigen

Angeblich war das Material so teuer: Stattliche 8600 Euro sollte ein Hausbesitzer für neue Dachrinnen und Bleche zahlen. Nachdem er die Polizei rief, wurde die Rechnung erheblich günstiger.

Jever
Bild zur News: Einmischung  in Polizeieinsatz  endet in Klinik

Zeugen In Jever Gesucht
Einmischung in Polizeieinsatz endet in Klinik

Nach einer Schlägerei wollten die Beamten die Personalien der Beteiligten aufnehmen. Ein 63-Jähriger störte dabei derart, dass die Polizei einen Platzverweis erteilte. Als sie diesen durchsetzen wollte, stürzte der Störer.

Horumersiel
Bild zur News: Infizierte Ringelgans  in Horumersiel gefunden

Vogelgrippe
Infizierte Ringelgans in Horumersiel gefunden

Bei dem Tier wurde der Vogelgrippeerreger H5N8 nachgewiesen. Da von weiteren Fällen auszugehen sei, wird entlang des Küstenstreifens von Minsen bis südlich Hooksiel ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet eingerichtet.

Molbergen
Bild zur News: 49-Jähriger prallt mit Auto gegen Bäume

Unfall Im Kreis Cloppenburg
49-Jähriger prallt mit Auto gegen Bäume

Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Das Sportcoupé wurde komplett zerstört.

Steinfeld
Bild zur News: Frau von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

An Ampel In Steinfeld
Frau von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Nach Angaben einer Zeugin ist die 28-Jährige bei Rotlicht über die Fahrbahn gelaufen. Die Polizei bittet um Hinweise, um den Unfallhergang klären zu können.

Nikolausdorf
Bild zur News: Manchmal gibt der Nikolaus auch Flirttipps

Schreibstube In Nikolausdorf
Manchmal gibt der Nikolaus auch Flirttipps

So mancher Brief, der im Büro des Nikolauses im Kreis Cloppenburg ankommt, rührt zu Tränen. Aber das Team aus 20 Ehrenamtlichen bekommt auch Amüsantes zu lesen. Heute um 16 Uhr steht ein wichtiger Termin an.

Oldenburg
Bild zur News: Hunderte warten auf die Nachricht, die vieles ändert

Betriebsversammlung Bei Olb
Hunderte warten auf die Nachricht, die vieles ändert

Wer übernimmt die Regionalbank? Die Sorgen bei vielen Mitarbeitern sind groß. Sie wollen endlich wissen, was die Zukunft bringen wird. Doch Vorstandschef Tessmann wollte sich nicht äußern.

Friesland
Bild zur News: Im 30-Minuten-Takt von Friesland nach Osnabrück

Verbesserungen Im Bahnverkehr
Im 30-Minuten-Takt von Friesland nach Osnabrück

Der Fahrgastverband Pro Bahn freut sich über kürzere Umsteigezeiten und häufigere Verbindungen. Andere Dinge bleiben noch zu wünschen übrig.

Landkreis/Ganderkesee
Bild zur News: Mehr Infektionen mit dem Norovirus gemeldet

Landkreis Oldenburg
Mehr Infektionen mit dem Norovirus gemeldet

Dem Gesundheitsamt sind zunehmend Norovirus-Erkrankungen gemeldet worden. Wie kann man einer Ansteckung vorbeugen? Und wie lange muss man zu Hause bleiben?