Kernkraft:
Widerstand gegen Atommüll in der Wesermarsch

Im Zwischenlager am Kernkraftwerk Unterweser bei Kleinensiel (Kreis Wesermarsch) soll nach Plänen des Bundes Atommüll aus Sellafield gelagert werden. Das behindere den Rückbau des Kernkraftwerks, wendet Landratskandidat Stefan Kühn ein.

Kleinensiel SPD-Landratskandidat Dr. Stefan Kühn will nicht hinnehmen, dass im Zwischenlager am Kernkraftwerk Unterweser (KKU) Atommüll aus Sellafield gelagert wird. Deshalb hat er an seinen Parteifreund Ministerpräsident Stefan Weil geschrieben und ihn gebeten, diese Pläne unbedingt zu verhindern. Denn die von Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) vorgeschlagene Lagerung in Kleinensiel verhindere den schnellen Rückbau des Kernkraftwerks und die Nachnutzung des Geländes durch andere Firmen.

Zudem gefährde sie die wirtschaftliche Entwicklung der Wesermarsch. Nach Informationen des Arbeitskreises Wesermarsch (AKW) der Bürgerinitiativen Umweltschutz stehen noch 54 Castoren mit Atommüll für Deutschland in der britischen Wiederaufbereitungsanlage Sellafield. Sie enthielten Reste, die bei der Herstellung von plutoniumhaltigen Mischoxid-(Mox)-
Brennelementen nicht verarbeitet werden konnten.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Über den Autor

Henning Bielefeld

Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham
Redaktion Nordenham
Tel.: 04731 9988 2203
Fax: 04731 9988 2209

Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
fe10bec2-adb0-11e2-bde8-64c9451aabb9
Kernkraft
Widerstand gegen Atommüll in der Wesermarsch
Im Zwischenlager am Kernkraftwerk Unterweser bei Kleinensiel (Kreis Wesermarsch) soll nach Plänen des Bundes Atommüll aus Sellafield gelagert werden. Das behindere den Rückbau des Kernkraftwerks, wendet Landratskandidat Stefan Kühn ein.
http://www.nwzonline.de/stadland/atommuell-kuehn-wendet-sich-an-weil-widerstand-gegen-atommuell-in-der-wesermarsch_a_5,1,888515007.html
26.04.2013
http://www.nwzonline.de
Stadland,Kernkraft
Stadland

Wesermarsch

Auszeichnung

„Goldene Krabbe“ geht an Blinkfüer

Butjadingen Der Chor wurde vor 110 Jahren als Männergesangverein Eintracht Burhave gegründet. Hans Hasemann ist seit 65 Jahren dabei.