Seit Monaten Inaktiv:
Tischtennis-Ass Boll aus Weltrangliste gestrichen

Der zehnte Platz des EM-Rekordsiegers wird „eingefroren“. Der 33-Jährige selbst sieht sich als „Opfer einer fragwürdigen Regelung“.

Köln EM-Rekordsieger Timo Boll (Düsseldorf) ist erstmals seit gut 20 Jahren nicht mehr in der Tischtennis-Weltrangliste geführt. Weil der ehemalige Spitzenreiter des Computer-Rankings zuletzt beim Weltcup im vergangenen Herbst in Düsseldorf bei einem internationalen Turnier aufgeschlagen und damit seit mehr als vier Monaten als nicht mehr aktiv gilt, ist Bolls zehnter Platz in der März-Wertung den Vorschriften des Weltverbandes ITTF zufolge „eingefroren“ worden. Boll ist seit seinem Debüt bei Jugend-Europameisterschaften Mitte der 90er Jahre in der Weltrangliste notiert gewesen.

„Ich tauche nicht auf, was mich zum Opfer einer fragwürdigen Regelung macht“, kommentierte Boll auf seiner Facebook-Seite seine Streichung aus der Rangliste. Sein Unverständnis verdeutlichte der zweimalige Weltcup-Gewinner zudem durch seine Einschätzung, dass die vergleichbare Ein-Jahres-Regel im Tennis „nachvollziehbar“ sei. Sollte der 33-Jährige bei den bevorstehenden German Open (18. bis 22. März) in Bremen wie geplant antreten, würde der Linkshänder im April vor der Einzel-WM im chinesischen Suzhou (26. April bis 3. Mai) wieder seinem Punktekonto entsprechend eingestuft.

Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) festigte unterdessen im ITTF-Ranking nach seinem Erfolg beim Europe-Top-16-Cup in Baku und seine Finalteilnahme bei den Qatar Open in Doha seinen sechsten Platz. An der Spitze steht nunmehr der Chinese Ma Long. Bolls Doppelpartner bei der WM löste nach 13 Monaten seinen Landsmann Xu Xin als Nummer eins ab. Unmittelbar vor dem Olympia-Dritten Ovtcharov ist der Japaner Jun Mizutani als Nummer fünf bester Nicht-Chinese.

Bei den Damen führt weiterhin die Chinesin Ding Ning vor zwei Teamkolleginnen. Als beste Spielerin des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) kletterte Mannschafts-Europameisterin Han Ying durch ihren Einzug ins Endspiel von Doha um einen Platz auf Position acht.

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
b621c2f6-c3d8-11e4-84d3-cbe9792ed26c
Seit Monaten Inaktiv
Tischtennis-Ass Boll aus Weltrangliste gestrichen
Der zehnte Platz des EM-Rekordsiegers wird „eingefroren“. Der 33-Jährige selbst sieht sich als „Opfer einer fragwürdigen Regelung“.
http://www.nwzonline.de/tennis/tischtennis-ass-boll-aus-weltrangliste-gestrichen_a_24,0,2425310309.html
07.03.2015
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2014-2016/Produktion/2015/03/07/SPORT/ONLINE/Bilder/cropped/3nyl3730-k79D--600x337@NWZ-Online.jpg
Tennis,Seit Monaten Inaktiv
Tennis

Sport

Schalke In Der Europa League

Endlich ein Sieg

Gelsenkirchen Der FC Schalke 04 holt sich in der Europa League seine bitter benötigten Erfolgserlebnisse. Die in der Fußball-Bundesliga noch punktlosen Königsblauen gewannen am 2. Gruppenspieltag der Europa League 3:1 gegen Österreichs Meister RB Salzburg. Leon Goretzka brachte in der 15. Minute die Schalker in Führung.

Mainz 05 In Der Europa League Historischer Sieg gegen Qäbälä

Baku Mainz 05 hat auf der Abenteuerreise nach Aserbaidschan seinen historischen ersten Sieg in der Europa League gefeiert. Der Fußball-Bundesligist gewann in Baku beim FK Qäbälä 3:2 (1:0) und hat mit vier Punkten aus zwei Spielen noch alle Chancen, im Europapokal zu überwintern.

Rom Will Keine Olympischen Spiele Nein

Rom Es hatte sich abgezeichnet, nun ist es offiziell: Rom zieht seine Bewerbung für die Olympischen Spiele 2024 zurück. Mit dem Nein des Stadtrates endet Italiens Olympia-Traum ein zweites Mal im Fiasko.