:
Cleveland beurlaubt Coach Scott - Collins verlässt 76er

Nach dem Ende der regulären NBA-Saison haben sich zwei Vereine von ihren Trainern getrennt. Die Cleveland Cavaliers beurlaubten Chefcoach Byron Scott nach drei erfolglosen Spielzeiten.

Der Verein beendete die gerade abgelaufene Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auf dem drittletzten Platz in der Eastern Conference.

Bei den Philadelphia 76ers trat Doug Collins von seinem Trainerposten zurück, will dem Club aber als Berater erhalten bleiben. Philadelphia verpasste erstmals in Collins dreijähriger Amtszeit die Playoffs. «Es ist seine Entscheidung», sagte Club-Besitzer Josh Harris. «Er ist nicht rausgeworfen worden.»

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
bfacf076-a84f-11e2-92f7-ed5c95c4c4d9
Cleveland beurlaubt Coach Scott - Collins verlässt 76er
http://www.nwzonline.de/us-sport/cleveland-beurlaubt-coach-scott-collins-verlaesst-76er_a_5,1,520922222.html
18.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Agenturen/Bilder/dpa-sportsline/2013/04/18/urn-newsml-dpa-com-20090101-130418-99-07841_large_4_3.jpg
US-Sport,
US-Sport

Sport

French Open In Paris

Zweite Runde – Auch Petkovic schon raus

Paris Nach Angelique Kerber und Sabine Lisicki ist in Andrea Petkovic die nächste Große aus dem Kreis der deutschen Tennis-Damen frühzeitig bei den French Open ausgeschieden. Dabei hatte sich die Darmstädterin vor ihrem Zweitrunden-Match noch zuversichtlich gezeigt.

Nach Tödlichem Unfall Bianchi-Familie verklagt die Formel-1

Monte Carlo Der Unfalltod von Jules Bianchi wird ein gerichtliches Nachspiel haben. Die Familie will mögliche Verantwortliche verklagen, darunter den Internationalen Automobilverband und Bernie Ecclestones FOM. Ihr Anwalt sagt: „Bianchis Tod war vermeidbar.“

Basketball-Playoffs Bamberg hui, Bayern pfui

München Von einem Rückstand lässt sich Titelverteidiger Bamberg nicht stoppen. Extralob gibt es für Dirigent Wanamaker. Für das Finale braucht Dauergegner Bayern nun ein kleines Wunder. Den Münchnern droht der deutlichste K.o. seit dem Aufstieg.