:
Cleveland beurlaubt Coach Scott - Collins verlässt 76er

Nach dem Ende der regulären NBA-Saison haben sich zwei Vereine von ihren Trainern getrennt. Die Cleveland Cavaliers beurlaubten Chefcoach Byron Scott nach drei erfolglosen Spielzeiten.

Der Verein beendete die gerade abgelaufene Saison in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA auf dem drittletzten Platz in der Eastern Conference.

Bei den Philadelphia 76ers trat Doug Collins von seinem Trainerposten zurück, will dem Club aber als Berater erhalten bleiben. Philadelphia verpasste erstmals in Collins dreijähriger Amtszeit die Playoffs. «Es ist seine Entscheidung», sagte Club-Besitzer Josh Harris. «Er ist nicht rausgeworfen worden.»

Leserkommentare

Kommentieren Sie diesen Artikel
Liebe Leserin, lieber Leser,

momentan steht Ihnen die Kommentarfunktion auf NWZonline.de nicht zur Verfügung. Bitte haben Sie hierfür Verständnis.

- Das Team von NWZonline

Mehr zu ...

Newsletter

Das Team vom NWZonline Newsletter

MONTAGS BIS FREITAGS

die wichtigsten Nachrichten vom Tage in Ihrem Postfach.
article
bfacf076-a84f-11e2-92f7-ed5c95c4c4d9
Cleveland beurlaubt Coach Scott - Collins verlässt 76er
http://www.nwzonline.de/us-sport/cleveland-beurlaubt-coach-scott-collins-verlaesst-76er_a_5,1,520922222.html
18.04.2013
http://www.nwzonline.de/rf/image_online/NWZ_CMS/NWZ/2011-2013/Agenturen/Bilder/dpa-sportsline/2013/04/18/urn-newsml-dpa-com-20090101-130418-99-07841_large_4_3.jpg
US-Sport,
US-Sport

Sport

Bundesliga-Spieltag

Auftaktsieg für Dortmund – verpatzter Start für Schalke

Berlin Gladbach hat ein unterhaltsames Topspiel für sich entschieden und Bayer Leverkusen 2:1 besiegt. Der BVB gab nach dem Kantersieg der Bayern gegen Bremen zumindest in Teilen die richtige Antwort. Die vier Trainerdebüts am Samstag gingen dagegen größtenteils daneben.

Formel 1 Nico Rosberg holt sich die Pole Position

Spa-Francorchamps Der Formel-1-Vizeweltmeister verwies in der Qualifikation für den Großen Preis von Belgien auf dem Kurs in Spa-Francorchamps Max Verstappen auf den zweiten Platz. Es ist die 28. Karriere-Pole für Rosberg .