NWZonline {{SHARING.setTitle("„Landesbasisfallwert“ schmerzt")}}

Krankenhäuser:
„Landesbasisfallwert“ schmerzt

Kreis Vechta/Hannover „Die wirtschaftliche Situation der Krankenhäuser in Niedersachsen bleibt besorgniserregend.“ So hat Dr. Gerhard Tepe (Vechta), Vorsitzender der Niedersächsischen Krankenhausgesellschaft (NKG) die Umfrageergebnisse in landesweit 134 Kliniken bewertet. Die NWZ wollte wissen, wie es konkret vor Ort aussieht und fragte bei den Verwaltungen de Krankenhäuser in Vechta/Lohne und Damme nach,

„Wir gehen in den Wirtschaftsplänen des laufenden Jahres von ausgeglichen Ergebnissen aus. Um dieses Ziel zu erreichen, sind jedoch ein unverändert intensiver Einsatz unserer Mitarbeiter sowie das Vertrauen zu den niedergelassenen Ärzten und den Patienten erforderlich“, erklärt Diplom-Kaufmann Ulrich Pelster, Geschäftsführer der Krankenhäuser in Vechta und Lohne. Er kritisiert, dass der Landesbasisfallwert in Niedersachsen „nicht die vollen Kosten deckt“, andere Bundesländer hätten deutlich höhere Basisfallwerte.

Mit dem Krankenhausstrukturgesetz seien die Kliniken etwa dort, wo sie zu Beginn des Gesetzgebungsprozesses standen: „Keine dramatischen Veränderungen“.

Für ausgesprochen problematisch sieht Pelster den Umstand an, dass die „Fixkostendegressionsabschläge“ (Kürzungen für Entgelte) auch bei der Verlagerung von Leistungen zum Tragen kommen.

Bezüglich der Tarifentwicklungen vor Ort teilte Pelster mit, dass das St. Marienhospital Vechta zum 1. Januar zu den regulären Tarifen zurückgekehrt sei. Zuvor gab es „Verzichte“ der Mitarbeiter im Zusammenhang mit Sanierungsbestrebungen in der der „KKOM-Krise“.

In der Kritik steht der niedrigere Basisfallwert auch in der Führungsetage des Dammer Krankenhauses St.-Elisabeth-Stift. „Trotzdem hat es unser Krankenhaus in den vergangenen Jahren geschafft, ein geringes positives Ergebnis zu erzielen“, heißt es in einer von Bernhard Timphaus (Leiter Rechnungswesen) und Elisabeth Macke (Allgemeine Verwaltung) unterzeichneten Erklärung. Den Fallzahlsteigerungen wurde durch Personaleinstellung Rechnung getragen.

Der Erweiterungsbau (die NWZ  berichtete) wird größtenteils durch Fördergelder finanziert. Trotzdem bleibt ein Eigenanteil. Das Krankenhaustrukturgesetz entspanne die Lage nicht. Höhere Bürokratisierung verursache weitere Belastungen, bemängeln Timphaus und Macke.

Rethorn/Bookholzberg
Bild zur News: Wenn ungebetene Gäste aufs Dach steigen

Reisende Handwerker In Rethorn
Wenn ungebetene Gäste aufs Dach steigen

Angeblich war das Material so teuer: Stattliche 8600 Euro sollte ein Hausbesitzer für neue Dachrinnen und Bleche zahlen. Nachdem er die Polizei rief, wurde die Rechnung erheblich günstiger.

Jever
Bild zur News: Einmischung  in Polizeieinsatz  endet in Klinik

Zeugen In Jever Gesucht
Einmischung in Polizeieinsatz endet in Klinik

Nach einer Schlägerei wollten die Beamten die Personalien der Beteiligten aufnehmen. Ein 63-Jähriger störte dabei derart, dass die Polizei einen Platzverweis erteilte. Als sie diesen durchsetzen wollte, stürzte der Störer.

Horumersiel
Bild zur News: Infizierte Ringelgans  in Horumersiel gefunden

Vogelgrippe
Infizierte Ringelgans in Horumersiel gefunden

Bei dem Tier wurde der Vogelgrippeerreger H5N8 nachgewiesen. Da von weiteren Fällen auszugehen sei, wird entlang des Küstenstreifens von Minsen bis südlich Hooksiel ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet eingerichtet.

Molbergen
Bild zur News: 49-Jähriger prallt mit Auto gegen Bäume

Unfall Im Kreis Cloppenburg
49-Jähriger prallt mit Auto gegen Bäume

Der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Das Sportcoupé wurde komplett zerstört.

Steinfeld
Bild zur News: Frau von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

An Ampel In Steinfeld
Frau von Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt

Nach Angaben einer Zeugin ist die 28-Jährige bei Rotlicht über die Fahrbahn gelaufen. Die Polizei bittet um Hinweise, um den Unfallhergang klären zu können.

Nikolausdorf
Bild zur News: Manchmal gibt der Nikolaus auch Flirttipps

Schreibstube In Nikolausdorf
Manchmal gibt der Nikolaus auch Flirttipps

So mancher Brief, der im Büro des Nikolauses im Kreis Cloppenburg ankommt, rührt zu Tränen. Aber das Team aus 20 Ehrenamtlichen bekommt auch Amüsantes zu lesen. Heute um 16 Uhr steht ein wichtiger Termin an.

Oldenburg
Bild zur News: Hunderte warten auf die Nachricht, die vieles ändert

Betriebsversammlung Bei Olb
Hunderte warten auf die Nachricht, die vieles ändert

Wer übernimmt die Regionalbank? Die Sorgen bei vielen Mitarbeitern sind groß. Sie wollen endlich wissen, was die Zukunft bringen wird. Doch Vorstandschef Tessmann wollte sich nicht äußern.

Friesland
Bild zur News: Im 30-Minuten-Takt von Friesland nach Osnabrück

Verbesserungen Im Bahnverkehr
Im 30-Minuten-Takt von Friesland nach Osnabrück

Der Fahrgastverband Pro Bahn freut sich über kürzere Umsteigezeiten und häufigere Verbindungen. Andere Dinge bleiben noch zu wünschen übrig.

Landkreis/Ganderkesee
Bild zur News: Mehr Infektionen mit dem Norovirus gemeldet

Landkreis Oldenburg
Mehr Infektionen mit dem Norovirus gemeldet

Dem Gesundheitsamt sind zunehmend Norovirus-Erkrankungen gemeldet worden. Wie kann man einer Ansteckung vorbeugen? Und wie lange muss man zu Hause bleiben?